Jump to content

cm2002

Members
  • Posts

    8
  • Joined

  • Last visited

About cm2002

  • Birthday 12/18/1967

Profile Fields

  • Member Title
    Newbie

cm2002's Achievements

Apprentice

Apprentice (3/14)

  • First Post
  • Week One Done
  • One Month Later
  • One Year In
  • Five Years In

Recent Badges

10

Reputation

  1. könntest du vielleicht genauer Beschreiben welche Optionen du bei DHCP bzw. DNS aktivieren oder deaktivieren mußtest um das Problem zu beheben. Habe nämlich die selben Fehler in der Ereignisanzeige....wäre lieb!
  2. Lösung Aktivieren Sie den DFS-Client, um dieses Problem zu beheben. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor. Achtung: Die unkorrekte Verwendung des Registrierungseditors kann schwerwiegende, das gesamte System betreffende Probleme verursachen, die eine Neuinstallierung Ihres Betriebssystems erforderlich machen. Microsoft kann nicht dafür garantieren, dass Probleme, die von einer falschen Verwendung des Registrierungseditors herrühren, behoben werden können. Benutzen Sie den Registrierungseditor auf eigene Verantwortung. Microsoft kann keine Gewährleistungen oder Support für Probleme übernehmen, welche durch eine Manipulation der Windows- oder Windows NT-Registrierung verursacht wurden. Es ist Ihr eigenes Risiko, den Windows- oder Windows NT-Registrierungseditor Regedit.exe oder ähnliche Werkzeuge zur Manipulation der Windows- oder Windows NT-Registrierung zu verwenden. Klicken Sie auf Start und anschließend auf Ausführen. Geben Sie regedt32 in das Feld Öffnen ein und klicken Sie anschließend auf OK. Gehen Sie im Registrierungseditor zu dem folgenden Schlüssel: HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\Mup Doppelklicken Sie im rechten Fensterbereich auf DisableDFS. Der DFS-Client ist deaktiviert, wenn der Wert im Feld Wertdaten auf 1 gesetzt ist. Der DFS-Client ist aktiviert, wenn der Wert im Feld Wertdaten auf 0 gesetzt ist. Geben Sie in dem angezeigten Dialogfeld DWORD-Wert bearbeiten den Wert 0 in das Feld Wertdaten ein und klicken Sie anschließend auf OK. Klicken Sie im Menü Registrierung auf Beenden, um den Registrierungseditor zu beenden. Aktivieren Sie außerdem die Datei- und Druckerfreigabe für Microsoft-Netzwerke auf der Schnittstelle. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor: Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Verbinden mit und klicken Sie anschließend auf Alle Verbindungen anzeigen. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die entsprechende Verbindung und klicken Sie anschließend auf Eigenschaften. Klicken Sie auf die Registerkarte Allgemein. Stellen Sie unter Von der Verbindung verwendete Komponenten sicher, dass das Kontrollkästchen neben Datei- und Druckerfreigabe für Microsoft-Netzwerke aktiviert ist, und klicken Sie anschließend auf OK.
  3. zu deutsch... Lösung Aktivieren Sie den DFS-Client, um dieses Problem zu beheben. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor. Achtung: Die unkorrekte Verwendung des Registrierungseditors kann schwerwiegende, das gesamte System betreffende Probleme verursachen, die eine Neuinstallierung Ihres Betriebssystems erforderlich machen. Microsoft kann nicht dafür garantieren, dass Probleme, die von einer falschen Verwendung des Registrierungseditors herrühren, behoben werden können. Benutzen Sie den Registrierungseditor auf eigene Verantwortung. Microsoft kann keine Gewährleistungen oder Support für Probleme übernehmen, welche durch eine Manipulation der Windows- oder Windows NT-Registrierung verursacht wurden. Es ist Ihr eigenes Risiko, den Windows- oder Windows NT-Registrierungseditor Regedit.exe oder ähnliche Werkzeuge zur Manipulation der Windows- oder Windows NT-Registrierung zu verwenden. Klicken Sie auf Start und anschließend auf Ausführen. Geben Sie regedt32 in das Feld Öffnen ein und klicken Sie anschließend auf OK. Gehen Sie im Registrierungseditor zu dem folgenden Schlüssel: HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\Mup Doppelklicken Sie im rechten Fensterbereich auf DisableDFS. Der DFS-Client ist deaktiviert, wenn der Wert im Feld Wertdaten auf 1 gesetzt ist. Der DFS-Client ist aktiviert, wenn der Wert im Feld Wertdaten auf 0 gesetzt ist. Geben Sie in dem angezeigten Dialogfeld DWORD-Wert bearbeiten den Wert 0 in das Feld Wertdaten ein und klicken Sie anschließend auf OK. Klicken Sie im Menü Registrierung auf Beenden, um den Registrierungseditor zu beenden. Aktivieren Sie außerdem die Datei- und Druckerfreigabe für Microsoft-Netzwerke auf der Schnittstelle. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor: Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Verbinden mit und klicken Sie anschließend auf Alle Verbindungen anzeigen. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die entsprechende Verbindung und klicken Sie anschließend auf Eigenschaften. Klicken Sie auf die Registerkarte Allgemein. Stellen Sie unter Von der Verbindung verwendete Komponenten sicher, dass das Kontrollkästchen neben Datei- und Druckerfreigabe für Microsoft-Netzwerke aktiviert ist, und klicken Sie anschließend auf OK.
  4. hast du die clients in die domäne eingefügt? ...kommt bei Peer-to-Peer Netzwerken vor! Hast du ein Client/Server Netzwerk?
  5. ...die Möglichkeit gibt es nur über den Dienst DHCP ...das heißt über diesen Dienst stellst du die IP-Adressen ein die den Clients zugewiesen werden sollen, mit Gatway, DNS usw. ...wichtig ist das du danach bei den Clients in den Eigenschaften des IP-Protolkoll auf IP-Adressen autom. beziehen festlegst. ...ist ne schöne...zeitersparnis
  6. ...habt ihr in der Ereignisanzeige evtl. Meldungen über Licenseüberschreitungen?
  7. ...vorausgesetz man hat nicht vergessen den DHCP vom T-DSL-Router zu deaktivieren und über Windows 2000 Server den DHCP-Server zu authorisieren, mit all den Einstellungen wie: Gateway, DNS (W2K Server). Es bringt den Clients nichts, wenn diese nur vom ISP DNS-Adressen zugewiesen bekommen, auch wegen AD. Also DHCP auf T-DSL-Router deaktivieren, über den Windows 2000 Server, DHCP aktivieren und authorisieren. Bei dem Server unter DNS+Eigenschaften+Weiterleitung die IP-Adresse der ISP`s eintragen. Client`s stellen Namensauflösungen an ihren DC und wenn dieser nicht auflösen kann, wird an den entsprechenden DNS im Internet weitergeleitet. Wichtig ist das im IP-Protokoll unter Bevorzugter DNS, die IP-Adresse des Servers (DC) eingetragen wird. Mit dem Befehl "nslookup" könnt ihr die Namensauflösung testen! Oder in den Eigenschaften unter DNS+Überwachung. ...viel Erfolg
  8. ...und zwar in den Eigenschaften unter Weiterleitung die IP-Adressen des ISP eintragen....
×
×
  • Create New...