Jump to content

Fistandantilus

Junior Member
  • Content Count

    107
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About Fistandantilus

  • Rank
    Junior Member
  • Birthday 02/13/1976
  1. klingt nach einem interessanten tag ;) ich würde mal hier beginnen. Technet Nonauthoritative Restore Denn nach deinen Beschreibungen habt ihr ja jetzt keine DC's mehr oder? Mit Yosemite Backup kenn ich mich nicht wirklich aus sorry den punkt mußt du dann dementsprechend austauschen aus dem Technet artikel
  2. morgen gemeinde, hab heir ein kleines problem mit EFS :D besser gesagt mit dem recovery agent. in der "Default Domain Policy > Computer configuration > Windows Settings > PKI Pol > EFS " haben wir 2 recovery agents mt gültigem Zertifikat definiert. das ist zum einem der normal builtin Admin und zum anderen ein extra service ACC dafür. das problem das ich nun habe ist wenn ich auf einem Client nun auf einen Ordner EFS verschlüsselung anwende und eine datei darunter anlege so sehe ich im Encryption Details Window keine Recovery Agents. (Siehe Screenshot) obwohl per RSOP die policy korekt angewendet wird. Und demnach sollten ja die beiden definierten Recovery Agents berechtigt sein die datei im notfall zu entschlüsseln. hat irgendjemand eine idee wieso niemand in dem data recovery agent feld steht ?? oder sonst irgendwelche hilfen/ideen. dank schonmal im vorraus :D
  3. das war zumindest die Aussage von MS. Drucker und alle anderen Krücken liegen sowieso in einem anderen VLAN. Zu den Extreme Switches weißt du noch welche Option das war ?? Ich hoffe das dies von Cisco auch unterstützt wird. Sollte schon so sein. danke für die info
  4. wir verwenden ausschließlich Cisco NW Komponenten, die es verstehen würden das problem ist nur das der IAS es nicht anders kann per design ;). Nach etlichen Gesprächen mit Trainerkollegen und ehemaligen Kollegen (unter anderen kenne ich nun auch ein unternehmen mit genau der selben Problematik) hab ich mal nen supportcall bei MS aufgemacht. Haben wir ja im Vertrag dabei ;) ich werde den post up2date halten was bei MS rauskommt cheers
  5. Hallo zusammen, stehe vor folgender Problematik: Wir setzen im Unternehmen MS IAS ein um mac authentication für wired Computer zu haben. Funktioniert ja so weit ganz nett ;) Da bis vor kurzem eine sehr harmlose Password Policy konfiguriert war gab es hier eigentlich keine Probleme. Das Problem das wir jetzt haben ist, daß wir die PasswordPolicy verschärft haben, haben wir troubles mit dem Komplexitäts setting in diesem Fall hier. MS IAS benötigt ja um eine NIC per mac auhentication zu authentifizieren ein UserObject im AD dessen Username die MAC von der NIC ist diese aber auch gleichzitig das Password. Und dann zieht klarerweise die Password pol mit der obligatorischen Meldung: "Windows cannot set the passsword for user xyz because: - password does'nt meet the pwd pol requirements.........." Hat irgendjemand eine idee die uns weiterhelfen könnte? Gibt es eine Möglichkeit dem IAS beizubringen ein anderes PWD zur MAC zu akzeptieren? Die policy abzudrehen ist keine lösung ;) Vielen Dank für die Hilfe
  6. Hi Suser, also dem kann ich so nicht zustimmen. Ich persönlcih finde es sehr gut das nun vermehrt auf Simulationsfragen gebaut wird. Diese werden in alle Prüfungen einfliesen. Endlich. Denn damit wird teilweise endgültig die stupide Dumpauswendiglernerei untergraben. Soll nicht heißen das man die prüfung niht auch nur mit Dumps schafft allerdings kann man anhand der Punktezahl sehr genau erkennen ob man nur dumpfragen oder auch die Simulationsfragen begriffen hat. Denn wenn man davon ausgeht das einer mit Dumps den Großteil der Fragen richtig beantwortet hat bekommt er als Hausnummer 790 Pkt. und derjenige der nun auch die Simulationsfragen richtig hat bekommt eben mehr. Und ich gehe halt einfach mal davon aus das jemand der die Simulationsfragen richtig hat auch die anderen Fragen richtig beantwortet.
  7. einfach genial gut immer wieder was neues dabei. ab wann gibts die täglich ?? ;) vielen dank weiter so.
  8. Hallo Leute, folgendes banales Problem aber ich scheitere anscheinend. Beim löschen von einem roaming Profile zeigt er mir an das er die "wordpfct.wpd" und "wordpfct.wpg" die scheinbar schreibgeschützt ist nicht löschen kann. Den Schreibschutz kann ich nicht aufheben. Die Benutzer denen die Profile gehörten gibt es nicht mehr. Sind im AD gelöscht. Hab schon als Admin Besitz übernommen trotzdem ist nix zu machen! Hat irgendjemand einen tipp wie ich die löschn kann. vielen dank
  9. hi mcdaniels, dass mit dem router ist nicht 100% richtig hatte bei einem kunden mit router ähnliche problematik alle konnten ins netz aber keiner fand sich untereinander. egal ob fixe ip oder nicht alle verkabelten funkten aber das w-lan modul ist meißt nicht sonderlich toll. vereinfacht gesagt. @THAGDF poste bitte mal die ipconfig ergebnisse und den router den du einsetzt
  10. hi, sag mal was hast du denn für einen router bei netgear gibt es hin und wieder die problematik, daß er die lease nicht erneuern kann wenn du den integrierten dhcp verwendest dann hilft nur router neu booten. im moment sollte wenn du beide pc im selben subnetzt hast aber alles funken schreib mal ein ipconfig /all in der cmd und poste das ergebnis. ansonsten konfiguriere den dhcp dienst auf deinem router nochmal und probier dann mal ein ipconfig /renew dann ein .../all und poste das mal dann kann man weiterhelfen
  11. ja das design ist echt gut bißchen übersichtlich als es vorher eh auch schon war. gut das die seite wieder online ist hatte schon entwöhnungserscheinungen sagt was ist denn mit den unterteilungen die vorher schon mal da waren mit den sternchen. hat mir pers. besser gefallen als jetzt trotzdem toll weiterso !!!! :D
  12. Hallo zusammen, würde gerne auf meinem notebook und daheim für's wlan zwecks authentifizierung zertifikate nutzen pki hab ich alles schon daheim aufgebaut. mein notebook sony vaio hat ja integriert den memorystick reader. nun meine frage kann ich das zertifikat auch auf dem memorystick speichern und welche software sollte ich dazu nutzen. vielen dank und frohe weihnachten
  13. hi dr. melzer, die suche hab ich schon vorher benutzt aber danke nochmal hier meine ergebnisse http://www.mcseboard.de/showthread.php?s=&threadid=137&highlight=server+monitoring mein problem ist ich muss nicht nur server sonder im speziellen eigentlich clients ausfindig machen und die ältesten langsam aber sicher ersetzen. man kann sich das ca. so vorstellen ich bin neu in die fa. gekommen und als ich die frage stellte nach aufzeichnung standorte usw der pc haben mich alle mal angeschaut als käme ich vom mars oder so. und jetzt bräuchte ich eben ein tool nagios hab ich schon gehört allerdings "problem" linux hab mal mit netcrunch von adrem http://www.adremsoft.com/netcrunch/index.php herumgespielt allerdings bin ich noch nicht draufgekomen wie ich da die verschiedenen von mir benötigten parameter rauskitzle unsere umgebung ist leider sehr gemischt 95, 98, nt4, 2k, xp im clientbereich unix novell nt4, 2k und 2k3 im server bereich achja und dann gibts noch arbeitsgruppen ad und die nds :D so richtig lustig halt meine problematik ist nun hoffentlich ein wenig klarer plz
  14. Hallo zusammen, stehe vor folgendem problem. für die budgetierung 2005 bräuchte ich ein tool mit dem man eine seit ca. 8 jahren gewachsene völlig gemischte umgebung zentral von einer stelle aus mal scannen kann und das mir werte zurück gibt wie ram, cpu, hdd, filesystem, os,.... wenn möglich aber nicht zwingend wäre dann noch toll programme die installiert sind zu kennen usw. kennt jemand so etwas in die richtung, oder muß ich meine turnschuhe anziehen. :mad: ach ja damit es noch richtig interessant wird soll das ganze bis am 18.12 schriftlich vorhanden sein. :rolleyes: plz help
×
×
  • Create New...