Jump to content

Thomas_W

Gast
  • Content Count

    13
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

1 Follower

About Thomas_W

  • Rank
    Gast
  1. Beitrag Nr 7 Auf allen Rechnern soll Win2008 laufen, ohne Treiber kein Zugang zum WLAN, da hilft auch kein AccessPoint. Win2003 muss nicht mehr geschult werden.
  2. WSUS2 ist doch gar nicht mehr supportet, oder?
  3. Bitlocker gibts aber nicht für 2003 Server?
  4. Das ist die einzige Person, die überhaupt Hilfe angeboten hat. Solche Leute nennt man hier "Trolle"? Ganz tolle Wurst!
  5. Hallo. wieso benutzt mein Vista Ultimate SP1 gemäß Taskmanager 647 MB Swapdatei? Mein Rechner hat 3 GB RAM (so gekauft), und benutzt 715 MB Hauptspeicher aktuell --- ein paar Browsersitzungen, 2 kleine PDFs offen, sonst nix. warum also überhaupt mehr als 0 MB in der SwapDatei? sind noch über 2 GB RAM frei? Tshüß
  6. Hallo. Kennt jemand funktionierende Treiber für die Intel-Wireless-Karten 4965AGN und 3945ABG unter Windows 2008 (Standard, 32bit)? Die aus "Intel® PRO/Wireless Drivers-Only for Windows Vista* (5012KB)", Version 11.5.0.32 finden kein Netz, obwohl unter Vista (auf genau dieser Hardware, am genau gleichen Platz) ca. 1 Dutzend Netzwerke :D verfügbar sind (Bürohochhaus) Ciao
  7. Gibts jetzt endlich auch Installationsmedien incl. SP1 im MSDN?
  8. Hallo. Ich bräuchte eine externe USB-Platte (ca. 1 TB), die den Platteninhalt verschlüsselt. Soll unter Windows 2003 Server laufen, evtl. sogar davon booten. Soll aber an unterschiedliche Windows 2003 Server anschliessbar sein, also keine feste Zuordnung Platte5 nur an Server5 o.ä. Soll nur den "Datendiebstahl" (d.h. Platte an andere maschine anschliessen, Software raubkopieren) schützen bzw. erschweren. Sind aber keine Militärgeheimnisse. So wie eine Kensington-Laptopschloss auch keinen entschlossenen Dieb aufhält, geht es hier nur um den "Gelegenheitsdieb". Am besten nicht etwas wie Verschusselt statt verschlüsselt - heise Security Ob die Verschlüsselung in Software oder in Hardware ist, ist mir relativ wurscht. Ciao
  9. Hallo. Gibt es einen Trick, um mehrere Rechnertypen mit BIOS-Einstellungen zu versorgen? Es gibt grundsätzlich um eine einmalige Aktion, aber halt verschiedene Rechnertypen, aktuell DC7700 und DC7800. Der Mechanismus über USB-Stick ist bekannt, funktioniert auch, aber beide Rechner arbeiten mit einer Datei names CPQSETUP.TXT, d.h. ich kann mit einem Stick nur einen Maschinentyp bearbeiten. Gibts da ne Netzwerk-Lösung? Ciao
  10. Es bleibt ein Patentrisiko. MS selbst war da auch schon mal in Schwierigkeiten und hat sich da aussergerichtlich geeinigt ( vgl. Microsoft patches IE after Eolas ruling | The Register ) Welcher kleine Unternehmer geht das Risiko ein? Eine Frage ist sicher berechtigt: wenn 100 Arbeitsplätze eine Office-Suite brauchen und man heute zwischen Office2007 und OpenOffice wählt: Wieviel von den X-Tausend Euro Microsoft-Lizenzkosten bleiben hier in Deutschland hängen gegenüber X-Tausend EUR OpenOffice-Anpassungsaufwand (evtl.erforderlich Resteindeutschung, Schulung etc). Die Frage ist: Würde ich gern weiter bei einem Autohersteller kaufen, der nicht einverstaden ist, sich an Umweltstandards und mechanische Anforderungen zu halten? Und dann auch noch mit dem Fuss stampft: "Dann verkauf ich meine Autos woanders!" In Wettbewerbsbranchen habe ich ein solches Verhalten noch nicht gefunden.
  11. Nur Vista oder auch XP und 2003? Ausserdem gilt ja "no disparaging". ( Slashdot | Microsoft FrontPage License Prohibits Anti-Microsoft Speech ) Linux und OpenSource generell hat keine solche Klausel. ACK
  12. Jupp, hier auch, halbwegs aktuelle Hardware :confused: :shock:
×
×
  • Create New...