Jump to content

TSSRVFAQ

Members
  • Content Count

    26
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About TSSRVFAQ

  • Rank
    Newbie

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hallo blutgraf, momentan setzen wir 2x fsc rx300 ein mit 2x XEON, 32GB RAM, 2x76GB SAS mit vmware Foundation Kit ein. Als SAN Speicher nutzen wir eine netapp fas2020 mit SAS HDD + FC Anbindung. Auf dieser Hardware läuft momentan ein Produktiv System mit EBS 2008 Std. (kein SQL Server). Zusätzlich haben wir einen physikalischen RX200 für einen Terminalserver.
  2. Hallo ich bin auf der Suche nach allgemeinen Erfahrungen, Installation Administration Probleme usw.
  3. Hallo hat schon jemand Erfahrung mit Microsoft 2008 Essential Server Solution auf einem VMWARE ESX Server??? Ich würd mich über Antworten freuen.
  4. Natürlich MCM, ich hab mich vertippt, Tut mir Leid.
  5. MCM Microsoft Certifed Master Weiss jemand schon genaueres über diese Zertifizierung? https://dynamicevents.emeetingsonline.com/emeetings/websitev2.asp?mmnno=290&pagename=SITE109193
  6. Versuch das mal: 1. Office 2000 Installation -> benutzerdefinierte Installation auswählen -> weiter -> alles auf dem Arbeitsplatz installieren. -> FERTIG Danach einmal mit dem Administrator alle Office Anwendung mal zum Test aufmachen. Und wieder schließen. Danach den mit dem User wieder anmelden Ein Std Installation ist KEINE Komplettinstallation.
  7. 1. Dies wurde beim Provider hinterlegt, dort musst dies anpassen. Also die 5 und nicht die 10. Hast Du das geprüft mit versenden über ein SMTP Postfach?
  8. mail.xxxx.de internet address = 87.116.211.111 telnet 87.116.211.111 xxxx.de oder mail.xxxx.de das muss übereinstimmen wenn du einen exchange server hast mach folgendes 1. bei provider ein smtpkonto anlegen z.B versand.testfirma.ch 2. unter exchange systemmanager 3. konnektoren -> smtp eigenschaften 4. gesamten e-mail verkehr an smarthost weiterleiten jetzt smtp.testfirma.ch anlegen (bei provider schauen) 5. dann mappe erweitert ausgehende sicherheit benutzer auth. jetzt brauchst du dein benutzer versand und passwort eintragen. 6. smtp neustarten und dann probieren
  9. wie ist der reverse dns = hast du telnet testfirma.ch 25 ausgeführt? was erscheint. Es kann sein das dein Reverse DNS nicht stimmt, dann wird bei dem gegenüberliegenden an den Du eine E-Mail sendest gedroppt. siehe like web.de, gmx.de usw. der Reverse DNS muss mit dem Eintrag des MX Records übereinstimmen. Oder versende Deine E-Mail über ein SMTP Konto. Du hast Doch Exchange oder?
  10. Hallo ich hatte bei unserem Kunden fast genauso ähnliche Probleme. Wie sieht es aus am Client mit cmd->nslookup Funktioniert die DNS Auflösung? Virenscanner -> Verzeichnisse z.B. SQL Server usw. ausgeschlossen. Exchange, Datev usw. Datev benutzt doch SQL Server. Treiberupdate des NIC Treiber? Energiesparoption der NIC deaktiviert? Geschwindigkeit der NIC fest eingestellt z.B 100Mbit full Duplex.?
  11. Client host rejected: cannot find your hostname = Das er den Domänennamen nicht auflösen kann, wie sieht es mit dem Reverse DNS aus? 1. Hast Du das ausgeführt? Was ich vorhin geschrieben hab. Diesen MX Eintrag oder nehmen und: start-ausführen-cmd: telnet "mx.eintrag" 25 was steht da?
  12. Welchen Virenschutz setzt ihr ein? Schon mal Antispam-Funktion deaktiviert. – Was mir noch eingefallen ist? Start--->ausführen--->cmd nslookup ENTER set type=mx "e-mail domäne" (ohne "" Beispiel: web.ch) was wird angezeigt?
  13. So jetzt melde ich wieder zurück, hab einige Dinge unternommen: Updates der Treiber des Servers, SMB Signing Best Practices lt. Gruppenrichtlinien.de, Virenscanner Bitdef... entfernt und durch Trend SMB ersetzt. Sieht so aus wie es keine Aussetzer mehr gibt. Vielen Dank an alle.
  14. ich hoffe, ich kann dir damit helfen: zum testen: Benutz doch einfach unter w2k3 domäne -> active directory benutzer und computer -> einzelnen terminaluser aufrufen und reiter terminaldiensteprofil auswählen und zum test neuen pfad angeben, danach wieder abmelden und ntuser.dat und wieder in ntuser.man umbennen. wie siehts danach aus. wenn dies erfolg hat. versuch den pfad wieder zurück auf das ursprungsprofil zu setzen.
  15. Wo steht der User definitiv drin in der Gruppe oder direkt bei Anmeldung über Terminalserver zulassen, Probier mal zum Test folgendes: DenUser direkt unter RDP Eigenschaften und ICA Eigenschaften hinzufügen. Ohne Gruppe, wie siehts dann aus? Welche Version von Citrix hast Du? 4.0 , 4.5 oder XP Metaframe?
×
×
  • Create New...