Jump to content

it-mueller

Members
  • Content Count

    34
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About it-mueller

  • Rank
    Newbie
  1. Na das hätte mich jetzt auch arg gewundert... ;)
  2. ...richtig. Da fällt mir auch glatt wieder ein, dass WINS zwingend notwendig ist. ;) Von daher die WINS Einstellungen mal prüfen. Das mit dem SMB Signing ist auch eine tolle Idee, würde ich aber erst als Zweites probieren.
  3. Sorry, aber eine Frage: wofür benutzt du noch NT 4.0 wenn du einen Server 2008 hast???????? Deine Domänenfunktionsebene muss schon auf prä Windows 2000 sein und als ersten DNS solltest du den DC (deinen Server 2008) in der IP-Config zu haben.
  4. Gibt da einige mögliche Lösungen... Prüfe doch bitte mal zunächst ob für deine Freigabe, in der die Profile liegen (z.B. \\Server\Benutzerprofile\), das Offline speichern deaktiviert ist. Freigabeordner im Explorer aufrufen -> Eigenschaften -> Freigabe -> Zwischenspeichern -> Dateien oder Programme nicht offline verfügbar machen (sollte aktiviert sein)
  5. Verstehe ich das richtig: ein Mischen von Outlook 2003 und Outlook 2007 an den Clients einer Domäne in Verbindung mit einem Exchange 2003 funktioniert nicht? Also alle Clients entweder 2003 oder 2007?!
  6. Ich glaube wir reden aneinander vorbei... :( Meine Idee: 1) Neuen Server mit neuem SBS 2008 kaufen 2) SBS 2003 installieren und benutzen 3) irgendwann in einigen Monaten oder Jahren auf SBS 2008 migrieren Deswegen: Downgrade. Bei Microsoft steht doch klar drin, dass es mit den normalen OEM Versionen auch gehen soll... Oder ist damit gemeint: wenn ein richtiger OEM (wie FSC, HP, etc.) den SBS 2008 von Haus aus vorinstalliert anbieten würde (oh la la...!) dann könnten diese ähnlich wie bei Vista / XP ein Downgrade Medium anbieten und das damit eingeräumte Recht erlaubt es?! Wollt mich mal bei Microsoft telefonisch durchfragen, aber leider nicht dazu gekommen... Ohne SA oder vorhandene Vorversion gehts also nicht?
  7. Den Satz davor hast du ausgelassen (den mit den OEMs): Und darum gehts mir ja... OEM Software. Ohne SA. Ohne vorhandene Vorversionen.
  8. Und wenn ich nun einen neuen SBS2008 ohne SA dazu kaufe und von vorher nix habe? Downgrade möglich? Wenn ja: wie?
  9. Haha... Dass ich das Norbert bestimmt nicht erklären muss weiß meine Nachmütze auch, die hat sich hier im Forum heut Nacht schon umgesehen und weiß bescheid. Aber ich glaub Norbert hat nicht verstanden was ich gerne wissen würde. :D
  10. Nee Norbert... Ich meine schon ein DOWNgrade. Bezüglich des MS Downgrade-Rechts guckst du hier: Microsoft Windows Small Business Server 2008 Nachtrag: Es geht mir halt um die Investitionssicherheit: mit dem Downgrade-Recht kann ich halt sagen, kauf dir bei einer Neuanschaffung jetzt schon den SBS2008 und benutze erstmal für deine Sachen den SBS2003 und später (wenn du's brauchst) machst du eine Migration. Warum man das so machen sollte ist eine andere Sache... Und deswegen die Frage zum Downgrade: wie mach ich das in der Praxis?
  11. Ha ha... Ein Spaß wird wohl noch erlaubt sein. ;) @Norbert Ich stimme Stephan zu. Als Voraussetzung wird sicher der W2k8 dienen. Aber im Rahmen der SA sollte man sich da keine Sorgen machen, oder ging deine Frage eher in Richtung Migrations-Zwang? Im Übrigen, von mir noch eine Frage: Downgrade-Rech ist ja schön und gut. Da ich aber bislang noch nichts großartig "downgegraded" (oh ja denglisch! :D) habe, frage ich mich wie das ablaufen soll. Eigenes Medium haben bzw. ausleihen ist schon klar. Aber welchen Key nutze ich dann? Beim Downgrade wird doch sicher nicht beim SBS 2003 der Key vom neueren SBS 2008 funktionieren?! Oder habe ich das Downgrade falsch verstanden und ich muss doch eine komplette alte Version (Medium + Lizenz) haben?
  12. Es soll nicht nur verfügbar sein - er ist verfügbar! Und das in Deutsch und in Großer Stückzahl. Wo? Kannste bei mir kaufen. :D
  13. Das ist recht einfach eigentlich: beim PREMIUM gibt es quasi im "Set" einen zusätzlichen Member Server dazu: Windows 2008 Server Standard (32 und 64 Bit). Dieser verwendet die Lizensierung vom 1. Server und führt dann auch den SQL Server aus. Siehe Quelle Microsoft: Microsoft Windows Small Business Server 2008
  14. Wie bereits erwähnt wurde: mit RSOP.MSC geprüft ob alle deine Richtlinien übernommen sind? Wenn deine Richtlinie nicht übernommen wurde, mal nachsehen ob dein Computerkonto in der richtigen OU liegt und für ihn auch deine eingestellten Richtlinien gelten... Hast du mal die Benutzer quer getestet? Benutzerkonto welches üblicherweise an einem anderen PC (ohne Probleme) verwendet wird, an dem Problem-PC getestet und auch umgedreht (also Problem-Benutzer an funktionsfähigem PC)?!
×
×
  • Create New...