Jump to content

constref

Members
  • Content Count

    68
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by constref

  1. Hallo, ich habe ein Problem auf einem produktiven BizTalk 2006-Server: Die Workerprozesse (w3wp.exe) stürzen dauernd ab (0 Handles, Prozess-Info leer) und werden nicht "recycled". Auch ein iisreset /restart bringt keinen Erfolg sondern versursacht Folgendes: Der Parentprozess svchost.exe beendet sich nach einer Zeit und seine Kinder, die nicht mehr reagierenden Worker-Prozesse, "verwaisen". Sie lassen sich leider nicht abschiessen, weder mit Taskmanager, noch mit Process Explorer, noch mit kill -f <PID> aus dem MS Debug Toolkit. Meine Vermutung ist, dass es daran lie
  2. Was ist denn der Unterschied zwischen den drei Administratoren? Ich suche gerade vergeblich einen Seite, die mir das mal vernünftig erklärt. Danke, constref
  3. Jo, hat geklappt, nur in englisch: memberOf='CN=Domain Admins,CN=Users,DC=ourdomain,DC=de' and physicalDeliveryOfficeName='Test AG' Vielen Dank! :D
  4. Wie kann ich denn die Members einer Gruppe abfragen? Die Schnittmenge mit den "Büroergebnis" wäre ja mein gewünschtes Resultat. ...ups sorry, zu spät gesehen!
  5. Hallo Leute, ich suche eine Möglichkeit ein paar Infos aus dem AD zu ziehen. Unser Kunde hat ein riesiges AD und möchte jetzt wissen, wer alles Domain Admin ist und von unserer Firma ist. Als Auskunftsfeld dient mir da physicalDeliveryOfficeName und MemberOf. Nur funktioniert die Abfrage: SELECT * FROM 'LDAP://DC=ourdomain,DC=de' WHERE memberOf='Domain Admins' and physicalDeliveryOfficeName='Test AG' nicht. Er findet keine Datensätze. Lasse ich das memberOf-Attribut weg, geht es. Wo ist hier der Fehler? Gruß Constref
  6. Wir haben in unserer Firma einen Server, der mit Veritas Storage an ein SAN angebunden ist. Auf dem Server laufen die "Services for Unix 3.5". Diese benötigen den mitinstallierten ActiveState Perl Interpreter. Leider hat der Veritas Storage Foundation 5.0 einen eigenen Perl-Interpreter dabei, weswegen sich ActiveState Perl bei "Services for Unix" nicht dazuinstallieren lässt. Kennt jemand diese Problematik? Cygwin ist hier leider nicht der richtige Lösungsansatz. Danke Constref
  7. Hallo, wir haben in unserer Firma im AD ein Anmeldescript in VBS, welches den Usern beim Anmelden Drucker und Netzlaufwerke zuweist. Das funktionierte bisher unter Windows 2000 und XP sehr gut. Jetzt erproben wir gerade Windows Vista und hier ist es so, dass das Script (oder besser der Scripting Host) abstürzt. In der Ereignisanzeige steht dann: Fehlerhafte Anwendung WScript.exe, Version 5.7.0.18000, Zeitstempel 0x47918ef6, fehlerhaftes Modul ntdll.dll, Version 6.0.6001.18000, Zeitstempel 0x4791a7a6, Ausnahmecode 0xc0000374, Fehleroffset 0x000b015d, Prozess-ID 0x624, Anwendungsstartzei
  8. Der Kunde ist eine Kanzlei, die "explodieren" nicht :D (1 User mehr pro Jahr wäre schon viel). Also nehmen wir einen SBS 2003 mit 10 CALs und haben damit lizenztechnisch erstmal alles erschlagen. @Squire: Ja, zur Zeit haben sie IMAP-Konten bei 1&1. Habe aber in diesem Forum mehrere Beiträge gefunden, die von POP3-Connectoren abraten. Das können wir aber in einem anderen Thread erörtern. Gruß Constref PS: Virenscanner muss ich jetzt evaluieren.
  9. Ich möchte für eine kleine Firma mit 10 Mitarbeitern einen Exchange-Server 2003 aufsetzen. Die Firma hat bisher nur den Server (Hardware) und möchte jetzt ein Angebot, was das alles kostet. Deswegen meine Frage: Wieviel Lizenzen brauche ich? Es wird ein Server 2003 Standard und ein Exchange-Server 2003 mit 10 Lizenzen benötigt. Muss ich für den Windows Server auch 10 Lizenzen erwerben? Meine Rechnung war: Win2003Std mit 10 Cal + Exch2003Std mit 10 Cal Dafür berechnete Kosten: ca. 2200 Euro (Virenscanner ist noch nicht im Konzept mit eingerechnet, wird aber später berücksichtigt) Die
  10. Ich hätte da mal noch eine Anregung oder besser eine Frage: Bei uns in der Firma ist es auch so, nur haben wir hier die Problematik, dass die Computer im Container "Computers" nicht der Firmenrichtlinie unterworfen sind. Da wir sie von Hand verschieben, aber nicht immer jeder Kollege daran denkt, hätte ich gerne eine Möglichkeit, die verhindert, sich an einem Rechner anzumelden, der noch im Container "Computers" ist. So weiss ein Kollege gleich "ach ja, vergessen den Rechner im AD zu verschieben". Gibt es da eine Möglichkeit? Ist die Lösung?
  11. Es gibt in den Gruppenrichtlinien folgende Einstellung: Benutzerkonfiguration --> Administrative Vorlagen --> System --> Benutzerprofile --> Profilgröße beschränken Gruß Constref
  12. Hallo Esta, der Drucker ist ein Plotter mit Netzwerkschnittstelle und ist auf dem Printserver (W2K Server) eingerichtet. Die Freigabe (inkl. Veröffentlichung im AD) erlaubt jedem zu drucken (mehr nicht), lediglich Admins dürfen Drucker und Dokumente verwalten. Ich habe es jetzt hinbekommen, er verbindet jetzt. Ich habe von LPT1 auf LPT2 gewechselt. Nur plotten will er trotzdem nicht. NET USE LPT2 \\Server1\Plotter1 funktioniert, aber NET PRINT D:LPT2 C:\meinplot.plt meldet einen erfolgreichen Plotstart, erzeugt aber keinen Plot. Gruß Constref
  13. Wir haben in unserem Windows-Domänen-Netzwerk (auf W2K3) ein VB-Script, das nach Plotternamen und Dateinamen fragt, um dann die plt-Datei zu einem freigegebenen Plotter zu schicken. Leider funktioniert die Zeile NET USE LPT1 \\Server1\Drucker1 nicht, es kommt die Meldung "Zugriff verweigert". Als Admin klappt es, ich möchte den Usern aber ungerne lokale Adminrechte geben. Der Drucker ist in der Domäne freigegeben und kann unter Windows auch benutzt werden. Greift da eine lokale Sicherheitsrichtlinie? Gruß Constref
  14. Hallo, wir haben in der Firma mehrere DCs, auf einem DC ist der DFS-Stamm. Diesen DC möchten wir gerne abschalten. Ich habe dazu diesen Beitrag gefunden, der folgendes Zitat enthält: Heisst "BTW 1" im Klartext, wir schieben den Stamm auf einen anderen DC? Wenn ja, wäre das die Lösung. Die DCs stehen in Vertrauensstellung. Das DFS ist leider lebenswichtig und deswegen nicht abschaltbar und für den "manuellen Umzug" leider zu groß. "BTW 2" trifft auf unser DFS zu. Gruß, constref
  15. Terminalserver: W2K3 Client: WinXP Software: Remotedesktopverbindung über VPN Fehlermeldung (sinngemäß, den genauen Wortlaut schreibe ich noch): Die alte Sitzung wurde beendet, da eine neue Sitzung aufgemacht wurde. Es wird also nicht die zweite Sitzung verhindert, sondern die erste abrupt beendet.
  16. Wir haben einen Arbeitsplatz, der soll sich zweimal gleichzeitig auf dem Terminalserver einloggen, leider geht das im Moment noch nicht. Wo wird das genau konfiguriert? Ich vermute mal, das erfordert auch eine weitere Lizenz, die stellt aber kein Problem dar. Danke für die Tipps.
  17. Hallo, gibt es eine effiziente Methode, eine komplexe AD-Struktur zu sichern (evtl. mit zusätzlichen Tools), um bei einem versehentlichen Löschen von Teilstrukturen diese wieder zurückzuspielen? Meines Wissens nach ist das AD auch nur eine MSSQL-DB. Das Recovery des kompletten PDCs ist für diesen Einsatz nicht praktikabel. Constref
  18. Sorry, wenn ich das Thema nochmal pushe, vielleicht hat jemand etwas herausgefunden?! Ist leider wichtig.
  19. Habe schon ein wenig im Board gestöbert, aber richtig fündig bin ich nicht geworden. Ich versuche mit einem 2-Schirm-Arbeitsplatz (2x19", 2560*1024) eine Remotedesktopverbindung herzustellen, leider ist die maximal auszuwählende Auflösung 1600*600. Kann ich das irgendwie ändern? Wenn ja, wie? Die Grafikkarte der Workstation ist eine GF 7300 LE. Constref
  20. Wir haben in unserer Firma die Domäne gewechselt. Die alten User-Konten wurden per Microsoft-Tool migriert. Die alte Domäne war ein Win2K-Server, die neue Domäne ist Win2K3-Server. Leider mussten wir feststellen, das der Zugriff auf die alten verschlüsselten Verzeichnisse nicht mehr möglich ist, weder mit den alten Konten, noch mit den neuen. Gibt es eine Möglichkeit, doch noch an die Daten zu kommen? Auch der Versuch, die Verzeichnisse mit den alten Konten zu entschlüsseln schlug fehl: "Zugriff verweigert!". Jemand eine Idee?
  21. Wieso darf ich bei uns in der Firma als gleichzeitig Administrator und Domänenadministrator nicht die Eigenschaften der Netzwerkumgebung einsehen? Es kommt der Fehler: "Sie haben keine Berechtigung zum Öffnen des Netzwerk- und DFÜ-Verbindungsordners" Wo fehlen hier die Berechtigungen?
  22. Nein, ich benutze keinen "Live-Scanner", mein Virenscanner läuft NUR "on demand". Da ich nur mit FF ein bisschen hinter einer Firewall surfe, ist die Wahrscheinlichkeit, mich mit Bösartigem zu infizieren fast Null. Downloads, P2P, etc. mache ich nicht. Nein, die Performance ist 100% da, ich mache nix und alles andere reagiert sofort.
  23. Ja, sind alle drauf. Habe gestern nochmal nachgeschaut.
×
×
  • Create New...