Jump to content

Kompfschnitzl

Members
  • Posts

    35
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Kompfschnitzl

  1. Habs mittlerweile gefunden: In der "boot.ini" ist in der Startzeile "/PAE" anzuhängen also \WINDOWS="Windows Server 2003 Standard" /fastdetect /noexecute=optout /PAE
  2. Hallo, ich setze einen Dell Server (PowerEdge 1850) als Server ein mit 4 Gigabyte Arbeitsspeicher. Davon werden jedoch nur 3 Gigabyte von SBS erkannt. Im BIOS werden korrekt 4 GB angezeigt. Woran kann das liegen? Danke
  3. Hallo, Den Besitz kann ich leider nicht übernehmen da die Registerkarten fehlen. Habe nun einen Checkdisk im Lesemodus gestartet, hat jedoch keine fehlerhaften Sektoren gefunden. Werde über nacht versuchen Checkdisk mit Parameter /F laufen zu lassen, und hoffen das es den Fehler behebt.
  4. Hallo, Habe ein sehr merkwürdiges Problem. Auf eine unverschlüsselte Excel Datei ,die auf einer Freigabe (ntfs-Formatiert) eines w2k3 DC gespeichert wurde, hat plötzlich niemand mehr zugriff. Wenn ich als Administrator die Eigenschaften dieser Datei ansehe, sehe ich nur noch die Registerkarte "Allgemein". Die anderen Registerkarten sind verschwunden. Somit kann ich keine Berechtigungen mehr vergeben. Sogar wenn ich versuche über den Befehl "cacls" die Rechte zu ändern erhalte ich die Meldung "Zugriff verweigert" Die Datei konnte ich nun erfolgreich unter anderen Namen von einer Sicherung zurückspielen. Das große Problem ist das ich die alte Datei nicht löschen kann(Erhalte immer die Meldung Zugriff verweigert.). Hatte jemand eine Idee wie ich diese kaputte Datei vom Server bekomme?
  5. Hallo, Ja, es handelt sich dabei um einen Dell, ist aber nicht mehr unter Garantie. Habe nun die Befehle ausgeführt, und einen den MBR überschrieben. Nun erhalte ich jedoch eine andere Fehlermeldung!! :shock: Wenn ich nur fix boot ausführe erhalte ich folgende Fehlermeldung: "NTLDR is missing" Auch wenn ich die dateien "NTLDR" und "ntdetect.com" mit der Wiederherstellungskonsole auf die Platte kopiere, sagt er beim booten immer "NTLDR is missing" . Komisch ist, das ich nun auf das Laufwerk c: schreiben kann. Ich sehe jedoch zB. das Windowsverzeichniss und die anderen Daten nicht! Wenn ich hingegen fixmbr ausführe, sag er beim booten: "Error loading operation system" Und bei der Wiederherstellungskonsolle kann ich auf c nichts machen Ich weiss bald echt nicht mehr weiter. lg
  6. Hallo, Danke für deine Antwort, Hatte auch den gedankten das mit Fixmbr wieder herzustellen, Jedoch habe ich nichts gefunden, ob dies auch bei einem Raid 0 System funktioniert und ob dies auch die PBR repariert Ist der MBR bei einem Raid 0 und einer normalen Partionen dasselbe? Also kann man dieses tool ohne weiteres auf einem Raid 0 Anwenden?? Hier noch eine Info zur Festplatte. Verstehe nicht warum auf der ersten Platte 3 Partionen vorhanden sind. 1st partition (Unknown) 64,0 MB Start: Cylinder: 0, Head: 1, Sector: 1 End: Cylinder: 7, Head: 254, Sector: 63 LBA start: 63 Total sectors: 128.457 Bootable: No 2nd partition (NTFS) 309.540 MB Start: Cylinder: 8, Head: 0, Sector: 1 End: Cylinder: 1023, Head: 254, Sector: 63 LBA start: 128.520 Total sectors: 619.080.840 Bootable: Yes 3rd partition (Concurrent DOS, CP/M and CTOS) 2.883 MB Start: Cylinder: 1023, Head: 0, Sector: 1 End: Cylinder: 1023, Head: 254, Sector: 63 LBA start: 619.225.425 Total sectors: 5.767.335 Bootable: No
  7. Hallo habe hier ein Boot Problem Nach einschalten des PC erhalte ich immer die meldung "PBR for desriptor 2"... done. Bad PBR" Der PC hat 2 Sata-Festplatten, die als Raid0 konfiguriert. Im Bios sind die Sata Optionen auf "Raid autodetect / AHCI" eigestellt. Anscheined wurde hier etwas im Bios geändert, leider weis ich nicht was. Mit der Wiederherstellungskonsole von Windows erkennt er mir zwar Laufwerk c:, jedoch kann ich nicht darauf zugreifen. Mit chkdsk erhalte ich die Meldung "Das laufwerk enthält mindestens ein nicht behebbares Problem" Die Bios Optionen auf "default" zurückzustellen hat leider auch nichts gebracht. Weis zufällig jemand wo hier das Problem ist oder wie kann ich die Daten dieser Festplatte noch retten? lg ks
  8. Hallo, Habe folgendes Problem: Unter Excel2000 beim speichern einer Datei auf einem Netzlaufwerk: "Datei wurde unter dem Namen 'XX99XX99' gespeichert. Sie kann nicht in 'MeineDatei.xls' umbenannt werden ..." Unter ExcelXP 2003 beim speichern einer Datei auf einem Netzlaufwerk: "Das Dokument wurde erfolgreich gespeichert, aber Excel kann aufgrund einer Zugriffsverletzung nicht erneut öffnen. bitte schließen sie das Dokument und versuchen sie es erneut zu öffnen" Das problem tritt nicht immer auf, nur so ca bei jedem 3 oder 4mal speichern. Habe hier im Forum und Google bereits gesucht, habe aber nichts gefunden das mir geholfen hat. Auf der Seite von Microsoft steht, das es ein Berechtigungsproblem ist, kann aber nicht glauben das es das ist. Die User haben alle nötigen NTFS und Freigabe-Rechte (ändern), und können auch andere Dateien problemlos erstellen und ändern. Zudem habe ich es auch mit den befehle excel /unregserver excel /regserver versucht, ohne Erfolg. Hat vielleicht irgendjemand das selbe Problem oder kann mir weiterhelfen? lg
  9. Hallo, sind irgendnwelche PC erneuert/ausgetauscht worden? Sind Im Ereignissprotokoll des DC keine Fehlermeldungen? g
  10. Hallo, Könnte es das sein?-> Outlook ->Extras->Adressbuch->Extras->Optionen Hier bei "Diese Adresseliste als erstes Anzeigen" und "Persönliche Adressen verwalten in" dein primares Adressbuch auswählen lg
  11. Hallo, Ich muss eine ISP-DFÜ-Verbindung (Dial UP) generieren, die auf verschiedene PC problemlos und ohne großen aufwand installiert werden kann. mit dem Tool CMAK sollte man ,das in 2k enthalten ist, eine solche Verbindung ja irgentwie hinbekommen, jedoch komm ich einfach nicht weiter. Kann es sein das mit CMAK nur VPN Verbindungen generiert werden können?? Ich finde niergens ein Feld wo ich Daten vom ISP (Dial UP Telefonnummer) eingeben kann. so langsam glaube ich, ich bin total auf dem Holzweg....:(
  12. Hallo Meinst du das? http://www.mcseboard.de/showthread.php?t=54735&highlight=autologon
  13. Hallo, klingt komisch... Bist du sicher das die Adresseleiste nicht einfach neben die Navigazionsleiste oder sonst wohin verschoben wurde? Währe die einfachste erklärung ;)
  14. Hallo möchte nicht das User lokale Adminrechte erhalten, es sollte eigentlich auch ohne diese gehen. lg
  15. Hallo, Ich hatte noch nicht zeit das Problem in Angriff zu nehmen, aber es muss ein Problem im Profil des Users sein, denn: - Wenn sich ein betroffener User auf einem anderen PC im Netz anmeldet tritt das Problem nicht auf - Wenn sich ein anderer User an einem betroffenen PC anmeldet tretet das Problem auch nicht auf Deshalb sollte sich das Problem mit neuerstellung des Profiles eigentlich lösen Danke für eure Hilfe lg
  16. Hallo, In der Batch wird net use verwendet. Aber auch wenn ich die Batchdatei abbreche und dann auf die freigabe mit \\server\freigabe zugreife wird nach user und Password gefragt. Muss dann den User erneut eingeben, dann funktioniert es. Es wird wohl nichts helfen, werde die User erneut einrichten müssen. lg
  17. Nein, leider nicht, User sind alle in der selben OU, sind zwar nicht in der selben Gruppe, aber dies dürfte nicht das Problem sein, da auch andere User in den Gruppen sind, die dieses Problem nicht haben. Habe einen der betroffen User an einen anderen PC angemeldet, und dort tritt das Problem nicht auf. Wenn ich mich an einen betroffen PC mit meinen Useraccount anmelde tritt das Problem auch nicht auf, und mein Useraccount besitzt die selben Rechte wie die betroffenen User. Es muss also irgent eine Fehlerhafte einstellung in der lokalen Registry sein...
  18. Tut mir leid für mein Gedrängle, habe die Lösung hier im Board gefunden http://www.mcseboard.de/showthread.php?t=34076&highlight=certsrv
  19. Hallo, In unserer W2k3 Domaine tritt folgendes Problem auf: User meldet sich an XP-Client an: funktioniert, dann wird anmeldescript (erstellt netzlaufwerke) ausgeführt-> Stop:Benutzer oder Password falsch, bitte geben es erneut ein. Der User muss dann erneut in der Batchdatei User und Password eingeben, erst dann wird die Batch ausgeführt. Wird der Vorgang abgebrochen, so wird beim nächsten zugriff auf die Freigabe das Password abgefragt. Das Problem tritt dabei nur bei einigen User auf, und das erst in dieser Woche Frage: Warum merkt sich XP die Userdaten nicht mehr? lg
  20. Hallo, Habe auf einen 2000serv eine Zertifikatdienst installiert. Mein Problem ist, wenn ich ein neues Zertifikat anfordere, kommt immer die Meldung: Fehler: Die Anforderung ist fehlgeschlagen. Beim verarbeiten der Anforderung ist ein Fehler aufgetreten. Detail: Objekt 'CertificateAuthority.Request' Konnte nicht erstellt werden. Hatte jemand eine Lösung? lg
  21. hallo, du hast 2 netze mit dem gleichen Subnetz, du kannst entweder im Lan ein anderses subnetz verwenden, oder du kannst auf dem PC mit den 2 Netzwerkkarten eine Statische route setzen, damit er weis welche Netzwerkkarte er verwenden soll. cmd-> route add 192.168.1.13 mask 255.255.255.255 192.168.1.9. sollte eingentlich auch funktionieren lg
  22. C:\Dokumente und Einstellungen\benutzer\SendTo Der ordner ist standardmassig versteckt. Dort einfach eine Verknüpfung der Laufwerke erstellen lg
  23. Hallo, Wir verwenden in unsrer Firma Shadow Copy. Ist ein recht feine Sache. Man kann ohne recht viel aufwand Sicherungen der Freigaben machen, und die User können gelöschte Daten dann selbst wiederherstellen. Ist jedoch erst ab Windows Server 2003 verfügbar. lg
  24. hallo, habs gerade noch mal bei mir probiert, läut jetzt auch mit Benutzerwechsel (keine ahnung warum), jedoch wird die Wilkommenseite erst ca 5 Sec nachdem einschalten des Bildschirmschoner aktiviert. vielleicht lag es ja daran :) (Also 5 Sec den Bildschirmschoner laufen lassen)
×
×
  • Create New...