Jump to content

dongel

Senior Member
  • Content Count

    426
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

1 Follower

About dongel

  • Rank
    Senior Member
  1. HAllo zusammen, :) ich muss eine win2003 Domäne mit SP2 umbenennen und habe folgendes durchgeführt: nun ist es aber so, das weder sich was am lokalen DNS- Server was getan hat noch das die Domänenstruktur geändert worden ist. Hat also nur zum Teil fuktioniert. Ein rename des Rechneers hat stattgefundender, heist so wie ich es gesagt habe, aber er ist immer noch in der alten Domäne. Überprüft unter Arbeitsplatz/ Eigenschaften. auch habe ich versucht ein rendom /list , bekomme aber: allerdinds ist er schon im 2003 modus! kann jemand helfen? mit bestem Dank und internettem Gruß stefan
  2. jau, mir gings aber auch mehr um eine sinvolle Zeitmessung. Die Frage daher, wie kann ich (evt. tool) die Synchonisationszeit messen? Ich denke, mein chef meinte nicht, dass ich mit der Uhr danebenstehe. Es sollte doch ein Möglichkeit geben die Snchronisationszeit zu messen, oder? hat da jemand einen Tip? mit bestem Dank und internettem Gruß stefan
  3. Hallo zusammen, ich bin dabei etrust zu evaluieren und möchte unter anderem die offline synchronistaion von Dateien mit und ohne etrust zeitlich messen. Wie geh ich da am Besten vor? mit bestem Dank und internettem Gruß stefan
  4. hallo, Das liegt am webserver. also vermutlich hast du 2 webseiten mit identischem socket laufen was bei SSL aber nicht funktioniert. Bei SSL braucht jede Verbindung ein eigenes Socket. ALso definiere für die Seiten verschiedene Ports zB: OWA auf 443 und sharepoint auf 444. Entsprechende Regeln aufm Router gut is! Natürlich gehts auch mit unterschiedlichen IP's. Frage der Sicherheit ist natürlcih immer gut, hängt jetzt aber auch von der Distribution und Webserver ab. Wenn du dazu mal mehr sagen könntest kann man auch mehr sagen. ICh kann nur als Firewall eine entsprechende professionelle Lösung vorschlagen. Wie siehts mit einer BSD Firewall aus? gruß stefan
  5. also, ich hab die Hauptaddress in den Empfängerrichtlinenen (hier ja pp.local) gelöscht und neu angelegt. Mails wurden ausgeliefert. Auch ein externer test lief jetzt erfolgreich. na mal schaun ob's hält. mit internettem Gruß dongle
  6. Hallo zusammen, ich hab hier einen SBS 2003 mit Exchange . Das Problem ist das die Mails häufig in der Warteschlange bleiben. Ich hab mal alles an Logging eingeschaltet und der einzige Fehler der Auftritt ist dieser: und die hilfe gibt ein tool aus mit der man den MTA checken kann . Das Habe ich getan und das tool meldet eine saubere Datenbank. Ich weiß mit der Fehlermeldung nichts anzufangen. Was soll ich da wo neu konfigurieren?? Kann jemand helfen?? Danke und mit internettem Gruß dongle
  7. aha, vielen Dank für die Info!!! :) Hab schon gar nicht mehr damit gerechnet! mit internettem Gruß dongle
  8. sorry, ich versteh nicht was du willst. kannst du mal deutlicher werden? mit internettem Gruß dongle
  9. Hallo zusammen, Ich hab ein SBS 2003 mit exchange. Seit ein paar Tagen ist es , das mails einfach in der Warteschlange bleiben, ohne das sie in die Postfächer übermittelt werden. Sie hängen in " Nachrichten mit ausstehender Übertragung" Protokoll ist ja auch hier smtp. ICh hab alles mögliche an Logging eingeschaltet, es ist nicht verdächtiges zu sehen. Es läuft auch noch ein Virenscanner" Trendmicro für Exchange" Den hab ich auch mal kurz abgeschaltet. Die Mails bleiben einfach in der Warteschalnge hängen. SMTP durchstarten schlägt fehl, ein neustart verteilt die mails!!?? Was ist denn hier zu tun? Hat jemand eine Idee? danke und mit internettem Gruß dongle
  10. dongel

    mal was anderes

    ach, kann ich ja nicht ahnen, dass das hier schon unterwegs war ;-)) dachte, ich tu euch mal was gutes. naja, trotzdem.... viel Spaß dongle
  11. dongel

    mal was anderes

    Hallo Liste, verzeiht mir das ich den Link hier poste und der OT ist (obwohl, imweitesten Sinne hat er ja was mit wan zu tun **grins**), aber das ist so genial ihr schmeist euch weg. Lest das und ihr habt noch nächste Woche Spaß daran!!!! http://www.enormity.de/Hack.htm fröhliches kugeln!! :D :D :D mit internettem Gruß dongle
  12. also, wenn das backup nicht funktioniert, wäre ja auch interessant was Schlund dazu sagt! mit internettem Gruß dongle
  13. häää?? versteh ich jetzt net. Wie der MX ist bei euch eingetragen??? Wie , bei euch im LAN, oder was? Ausserdem mauss dann ja doch schon ein 2.MX existieren. Bitte sach doch mal die Domäne, dann kann ich das überprüfen. oder überprüfs selber mit dem komfortablen DNS query http://www.sb-software.com/dnsquery/ Also wenn das so stimmt, was dir bei Schlund mitgeteilt wurde dann müssen 2 MXe mit unterschiedlichen Prioritäten existieren. Existieren diese nicht, funktionierts auch nicht. Überprüf das doch nochmal und kontaktiere Schlund wenn du ein solches DNS setup nicht vorfindest. Wenn das DNS sauber sein sollte, dann kann es an der Konfig von Schlund liegen. Würde aber für dich bedeuten das auch entsprechend zu testen. DH. Mailserver vom Netz und dann von extern Mails an eure Domain schicken und nach ein paar Minuten deinen Mailer wieder ans Netz. Das kann natürlcih dauern je nachdem wie oft geprüft wird ob dein Mailer wieder online ist (kannste ja auch mal nachfragen wie da die Intervalle sind, good to know sowas zu wissen) Okay , sach mal bescheid , was dabei raus kommt! mit internettem Gruß dongle
  14. aha, jetzt is schon klarer ;-) Aber ich galube, wenn ich dich jetzt richtig verstehe, würdest du eine weiterleitung deiner Domain nach dyndns machen, folglich würde dann alles (deine MAildomain) über die dyndns DOmain abgewickelt werden. Und das willst du ja nicht erreichen. Das Stichwort in deinem Szenario ist Backup-MX. DU musst mit deiner jetzigen mail domain arbeiten da mit diese auch entsprechend geroutet wird, würde bedeuten du brauchst auch bei deiner ISDN-Leitung eine feste IP auf die dann gemappt werden kann. Es sei denn , Schlund bietet auch dynamische DNS-Updates an. Ich frag mal anders. Wenn deine Leitung für einen Tag ausfällt, würde es dir nicht reichen das diese mails erstmal auf dem BAckup MX liegen und wenn du wieder online bist , die mails dort dann abholst? Du müsstest halt SChlundf indiesem Fall fragen , ob sie einen Backup -MX anbieten. Klar legen die einen 2. MX an. aber auch nur auf deine jetzige domäne. Was anderes können sie ja garnicht da sie ja die domain bei dyndns nicht unter ihrer Kontrolle haben. Es sei denn du willst eine Weiterleitung auf deine dyndns adresse haben , aber wie gesagt, würde dann ja dein kompletter mail-Verkehr über deine dyndns Adress abgewickelt werden müssen. Das willst du ja nicht --richtig? Also, weitere feste IP'S, 2.MX drauf oder BAckMX bei Schlund -----was das einfachste ist , falls sie das anbieten!!! Das sind saubere Designs!! In diesem Szenario kommst du mit dyndns glaub ich nicht weit!! mit internettem Gruß dongle mit internettem Gruß
  15. moin xtragood, sorry, hab ich wohl was überlesen. Wenn ich dich jetzt richtig verstehe, hast du schon 2 MX'e. EInmal bei schlund und einmal beim Provider. Versteh ich das richtig? Euren MAilverkehr wickelt ihr aber über euren Mailserver ab. Acuh soweit richtig? Das heist unterschiedliche DOmains, oder? Mir ist dein momentanes Design der jetzigen Konfig nicht klar. Damit dies ganze aber nun über eine dynamische IP funktioniert brauchst du einen sog. BAckup MX. Den kannst auch bei dyndns einkaufen. Ist aber direkt auch auf der Website zu finden. Der kostet aber was. Isdn als fall back wäre in diesem Zusammenhang sehr interessant wenn du auch hier feste IPs beziehen könntest, dann bräuchtest du nur dem Provider (UUnet) sagen, bitte einen MX mit der Prio. auf die ISDN- IP's. Bräuchtest hier ja auch eine für deinen MAilserver! Am besten fährst du auch hier mit einer festen IP , denn ich denke UUnet bietet keine dynamischen DNS update an. Da UUnet für deine DNS _verwaltung zuständig ist, ( und den DNS-Server betreibt der für deine Domain zuständig ist) musst du auch hier deinen Backup-MX einrichten. ODer du müsstest deine Domain zu dyndns umziehen lassen um dort einen BAckup MX einzurichten. Kurzum: ISDN mit fester IP , UUnet beauftragen einen weiteren MX einzutragen. Am Besten ISDN auch bei UUnet beziehen. Falls dies nicht geht und noch einfacher bei UUnet einen BackMX in Auftrag geben. Das wäre das einfachste. Wenn du offline gehst verbleiben die Mails auf dem Backup MX und werden zugestellt wenn du wieder online bist. Wenn du das aber nicht alles willst bleibt nur ein Umzug der Domain zu dyndns um dort alle DNS einträge vorzunehmen die du brauchst. Hoffe , das ist jetzt einigermaßen verständlich. mit internettem Gruß dongle
×
×
  • Create New...