Jump to content

dermiller

Members
  • Gesamte Inhalte

    88
  • Registriert seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

10 Neutral

Über dermiller

  • Rang
    Junior Member
  • Geburtstag 26.08.1978
  1. Tool um ADS zu verwalten

    Das wurde doch ursprünglich für NT entwickelt? Da gibt es andere Tools die zusätzlich LCS/OCS, PowerShell usw unterstützen.
  2. Tool um ADS zu verwalten

    Hi Florian, Wie groß ist denn eure Umgebung? SMB oder Enterprise? Du kannst ja z.B. mal bei Quest schauen... Z.B. Password Self-Service, damit kann der User auch seinen Account entsperren Complete Password Management with Password Manager from Quest Software Und für Delegationen gibt es auch was von Quest... Rollenbasierte Delegation mit Provisionierung AD, Exchange, Erstellung von Homeshare etc. pp. Da gibt es auch diverse Webinterfaces und ebenfalls einige Self-service Funktionalitäten. User Provisioning & Active Directory Management Software from Quest Das kann auch soweit gehen, dass die Useranlage automatisiert aus der HR Abteilung erfolgt und der Betrieb nur noch die Freigabe und checkt ob die korrekte Rolle gewählt wurde... Geht z.B. aus dem SAP oder ähnlich ... Les dich einfach mal ein oder such den Kontakt per Email oder telefonisch (auch auf Deutsch). Wenn du geringere Anforderungen hast: Overview Ich hoffe ich konnte helfen. MfG dermiller
  3. Szenario Active Directory Backup & Recovery 2003

    Hallo Christoph257, also wie meine Vorredner schon erwähnten. Du kannst ein Image eines DC's nicht zur Wiederherstellung des AD nutzen. Eben durch den USN Rollback laufen dann die DCs nicht synchron. Es gibt Recovery Tools für die AD, gib mal bei Google "Recovery Manager for Active Directory" ein. Ich denke das dürfte deine Bedürfnisse decken. Bei dem Tool läufts entweder über NTBackup oder soweit auch über den Zugriff auf bestehende Backups. Da gibts auch ne Trial und Flash-Demos die man sich anschauen kann. Wenns dir geholfen hat freu ich mich über Feedback. Gruß dermiller
  4. Hallo zusammen, ich habe einen immer wiederkehrenden Fehler (alle 5 Minuten) auf dem Windows 2003 Server. Quelle: Userenv Error: 1090 Habe schon bei Eventid geschaut, allerdings kann ich damit nichts anfangen ;-) Wenn jemand einen Lösungsansatz hat wäre ich für nen Post sehr dankbar. MfG _dermiller
  5. Hallo, Aber ich kann dir auch noch so einige Sachen nennen,... also ich lass das was oben steht mal weg... Authentifizierungsmechanismen Weiterhin kann der 2004er neben den normalen Windowsmethoden für die Benutzerauthentfizierung auch noch RADIUS, RSA SecurID oder die formularbasierte OWA-Authentifizierung unterstützen. Erweiterter VPN Support ISA 2000 verfügt über nen VPN-Gateway der auf dem Routing und RAS-Dienst von Windows-Server aufsetzt ISA 2004 baut ebenfalls darauf auf, wurde aber deutlich erweitert. - VPN-Verbindungen werden inspiziert wenn der VPN-Tunnel am ISA-Server terminiert wurde. - mit Regeln kann der Admin detailliertfestlegen welche Rechte VPN-User erhalten sobald eine Verbindung hergestellt wurde. Je nach eingestelltem Protokoll (PPTP, L2TP/IPSec, IPSec) werden Benutzer und/oder Computer authentifiziert ... und noch ein bisschen mehr... Noch allgemeine Neuerungen: - neue Architektur - Benutzerauthentifizierung für Regeln und VPN-Zugriffe - Pfad-Mapping und Linkübersetzung für Webveröffentlichung - Delegation der Standardauthentifizierung - Erweiterte und optimierte SMTP-Nachrichtenüberwachung - Neue, einfachere Admin-Oberfläche - Optimierte Remoteverwaltung ich kann dir das Buch von Marcel Zehner empfehlen. ISBN 3-446-22974-4 darin sind die Unterschiede auch verständlich aufgeführt. Mfg _dermiller
  6. Hallo zusammen, ich kenn mich mit dem ISA Server nicht sehr gut aus. Wir überlegen ihn jedoch zu implementieren. Jetzt hab ich folgende Frage: Wie konfiguiere ich das nachfolgende Szenario mit EINER öffentlichen (festen) IP am besten, oder brauche ich mehrere öffentliche IPs? Router m. VPN-Server (per VPN-Passthrough) -> ISA 2004 -> Serverfarm u. hier auf die 3 Terminalserver Die Benutzerauthentifikation sollen die Terminalserver jeweils übernehmen. Ansich stell ich mir das alles recht simpel vor, jedoch weiß ich noch nicht genau, wie das mit nur einer öffentlichen IP ist.... Vielleicht hat mal einer nen kleinen Tipp für mich... Mfg _dermiller
  7. Exchange & Outlook mit BCM 2.0 wie?

    Muss das Thema noch mal nach oben hiefen... Hat da keiner nen Tipp zu??? MfG _dermiller
  8. Exchange & Outlook mit BCM 2.0 wie?

    Hallo zusammen! Ich habe eine Frage zum Business Contact Manager 2.0 Bisher setzen wir bei uns in der Firma den BCM lediglich für die Vertriebler ein auf deren Laptop damit se ihre Daten immer dabei haben. Jetzt wollen wir den BCM aber auch in dem Support- und Technikbereich einführen, damit die Historie der Kunden für jeden Mitarbeiter ersichtlich ist. Mir ist klar das der BCM kein Ersatz für Navision (oder vergleichbare Produkte) oder so ist, allerdings haben wir auch schon ein ERP und da wir Outlook in der ganzen Firma nutzen ist der BCM als "MINI CRM" schon ganz brauchbar ;-) Frage ist jetzt wie krieg ich den BCM für's Netzwerk installiert? Muss ich den auf dem Server installieren auf dem der Exchange läuft? Ab wievielen Usern die ZEITGLEICH drauf zugreifen sollte ich anstatt der MSDE nen echten MS SQL Server nehmen? Wer hat sowas schon gemacht oder weiß zumindest wo es ein How-To dafür gibt? Für jeden Tipp bin ich dankbar! MfG _dermiller
  9. Antivirus Lösung für Exchange im sbs 2003 gesucht

    Ansonsten kannst du mich auch kurz im Büro anrufen wenn nötig, oder per MSN da bin ich auch gerade online. Auf jeden Fall hocke ich jetzt gerade noch im Büro (noch ca. 30 Min.). Für den Support bei Panda brauchst du ne Kundennummer und meine kann ich dir nicht geben. Sorry ;-)
  10. Antivirus Lösung für Exchange im sbs 2003 gesucht

    Ich wollte die Preisliste hier einfügen, geht aber nicht weil zu groß. Es sind nur 39,1kb zugelassen, die hat 120,1kb. Willst du sie haben? Da stehen alle Module drin und wieviel du wofür bezahlst. Also,.. nur Exchange Secure kostet: 5-25 = 19,95€ 26-50 = 19,00€ 51-100 = 18,10€ 101-250 =16,45€ 251-500 =14,95€ Allerdings weiß ich jetzt nicht ob das netto VK ist oder nicht!? Wenn du mir ne PN schickst mit deiner Email-Adresse, dann schick ich dir die Preisliste. Die ist mit Sicherheit auch freigegeben für Endkunden, da keine Händler-EKs ersichtlich sind. Gruß _dermiller
  11. Antivirus Lösung für Exchange im sbs 2003 gesucht

    Ich such mal gerade in der Preisliste, das ist bei denen Modular aufgebaut. Man kann auch nur die Exchangefunktion kaufen und muss dann nicht TruPrevent und FileSecure kaufen.
  12. Antivirus Lösung für Exchange im sbs 2003 gesucht

    Sorry, schau noch mal in meinen Beitrag, hatte ihn noch mal editiert
  13. Antivirus Lösung für Exchange im sbs 2003 gesucht

    Warrior: Dann hör doch mal auf die Meinungen hier. Wieviele haben dir hier jetzt TrendMicro empfohlen = 2 Personen Wieviele Panda = 3 Personen Sträub dich da nicht so gegen. Guck dir den Link an den ich vor ein paar Threads hier reingepostet habe und installier dir mal die Testversion. Wirst nicht enttäuscht sein!! SBS2003 ist doch Win2003 und Exch2003 ... Das funktioniert. Schließlich bietet das Panda so an. ;-) Sonst ruf die doch mal an und lass dich von denen beraten. Die haben nen netten deutschen Support.
  14. Antivirus Lösung für Exchange im sbs 2003 gesucht

    Ja sorry, von mir aus auch das ;-) Hab nur 2 Sek. gegoogelt und anschließend mal nen Sitesearch bei TrendMicro gemacht. Und das Ding auf Anhieb gefunden. Es ist auf jeden Fall dieses Produkt, halt aber die Enterprise Variante. Also dreh mir da jetzt keinen Strick draus ;-)
  15. Antivirus Lösung für Exchange im sbs 2003 gesucht

    Wie wäre es wenn du erst mal googelst? ;-) Client/Server/ Messaging Suite for SMB <--- Das wird es sein. Hast du jetzt mal Panda ausprobiert oder dich doch schon für TrendMicro entschieden?
×