Jump to content

DHCP Problem..........


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Folgendes PRoblem: ich wohne in einem studentenwohnheim und das ist miteinander per intranet verbunden. der internetzugang läuft auch über die intranetleitung nur super langsam. jetzt zu meinem eigentlcihen problem: ich habe noch dsl nebenher laufen auf einem fli4l router, welches auch super läuft. allerdings verteilt mein xp 192er ips wenn ich über meinen router ins internet gehe (router ip ist 192.168.6.5......... und client ip ist die 192.168.6.1..) so, probiert habe ich schon den dhcp auszuschalten, was abern icht funktioniert, leider. mmm ketzt bin ich ziemlich ratlos, da die mir schon den anschluß geblockt haben im intranet udn ich jetzt nur per qdsl ins internet komme wenn ich die intranet leitung kappe...kann mir da jemand helfen?????????? :cry: hilfe....

Link to comment

Eigenschaften von Netzwerkumgebung, Eigenschaften der LAN Verbnidung, TCP/IP doppelt klicken, dann siehst Du vermutlich, dass dort steht "IP-Adresse automatisch beziehen".

 

Jetzt kannst Du folgendes mal ausprobieren:

 

Notiere Deine IP-Adresse und Subnetzmaske aus dem Intranet.

 

Jetzt gehst Du in das Fenster von eben und wechselst dort den Radiobutton auf "Folgende IP-Adresse verwenden" und gibst dort IP-Adresse und Subnetzmaske ein.

Anschließend klickst Du auf "Erweitert". Im oberen Bereich klickst Du auf "Hinzufügen" und kannst die zweite IP-Adresse eingeben. Das sollte die sein, die Dir Dein Router immer auf's Auge drückt. OK?

Link to comment

Hi honke8500 !

Genau das gleiche Problem kam schon mal, als ich ganz neu war im Board. Ein Student hing im Uni-Netzwerk über einen Proxy-Zugang und hatte sich zusätzlich eine DSL-Zugang mit Verteilung in einem privaten LAN aufgebaut, weil über den Proxy emule nicht lief.

Er wollte beides gleichzeitig nutzen, Uni-Netzwerk und sein privates LAN. Damit ist aber genau sein PC der Schwachpunkt im Uni-Netzwerk - vorne machen sie alles dicht (Uni) mit teurer Firewalltechnik - und hinten machte der das Uni-Netzwerk wieder auf - ohne Kontrollmöglichkeit der Admins des Netzwerkes.

 

Genau dieses versuchst Du gerade nachzubauen mit pandur´s Hilfe. Ihr beide arbeitet damit aktiv gegen die Bestrebungen der Uni/Hochschule oder was auch immer, das Netz gegen Angriffe sicherer zu machen.

 

Du hast jetzt 2 Möglichkeiten:

Entweder Du trennst Dich vom Intranet der Bildungseinrichtung, oder Du kündigst den DSL-Zugang. Beides zusammenn geht zwar technisch, ist aber aus Sicht Deiner Bildungseinrichtung nicht akzeptabel !

Aus meiner Sicht übrigens auch nicht - deswegen schließe ich diesen Beitrag.

 

Eine Bitte noch an pandur:

Antworte in zukünftigen Beiträgen bitte aus der Sicht der Admins des jeweils offiziellen Netzes.

Wir möchten in diesem Forum nicht die Arbeit von Netzwerk- Administratoren aushebeln helfen, sondern Unterstützung bieten, ein Netz sicherer zu machen.

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!
Guest
This topic is now closed to further replies.
×
×
  • Create New...