Jump to content
Sign in to follow this  
robbierage

E2k3 Frage wegen Ersetzen

Recommended Posts

Hallo Leute,

 

Ich möchte einen E2k3server auf einen neuen Server moven.

 

Vorgehensweise:

 

1. Install Exchange auf neuen Server inkl. SP

2. Moven aller Postfächer

3. Empfänderaktualierungsdienste auf den neuen Server ändern.

4. Administrativen Gruppen den neuen Server als Master aktivieren

5. Öffentliche Ordner replezieren lassen.

 

So jetzt zu meinen Problem, wenn ich einen OL Client starte steht der neue Server automatisch in den Kontoeinstellungen der Client verbindet sich auch erfolgreich mit den neuen Exchange Server.

 

Wenn ich dann den alten Exchange aus dem Systemanager entferne und den Exchange deinstallieren und das Outlook auf den Client starte versucht er sich mit den alten Server zuverbinden, in den Kontoeinstellungen steht wieder der alte Server drinn.

 

Kann mir das einer erklären was ich falsch oder nicht berücksichtigt hab.

Danke mal im voraus.

 

Robert

Share this post


Link to post

Hast Du auch den Exchange Server fuer die Offlineaddressbuecher geaendert?

 

War der alte Exchange Server auf einem DC installiert?

Ja -> Global Catalog Server umziehen

Share this post


Link to post

ja offline adress book hab verschoben

ja der alte war dc und war auch gk

der neue ist member den kann ich ja den gk nicht zuweisen. aber mein 2.dc der jetzt alleine ist ist gk.

Share this post


Link to post

jetzt kommt eine echt ****e frage! :suspect:

 

kann es sein das sich jeder client einmal im ol anmelden muss, bevor man den alten exchange deinstalliert.

 

den diesesmal hat es geklappt ........ :confused: :confused: :confused:

Share this post


Link to post

Hallo,

also wenn sowohl der alte als auch der neue Server laufen, bekommen die OL-Clients den Umzug mit und ändern sich auf den neuen Server. Meldet sich ein OL-Client bei dem das Profil noch auf den alten zeigt und dieser ist bereits entfernt, muß man das OL-Profil händisch anpassen.

 

Gruß

winhar01

Share this post


Link to post

Ja die AD-Replikation ist gelaufen. zwischen einen DC und den alten Exchange, der neue ist Member.

 

den bei meiner letzten exchang umstellung bei einen kunden war es so. das ich nur auf einen client das ol gestartet hab und der hat gleich automatisch den neuen exchange erkannt. dann hab ich den alten exchange entfernt. und alle anderen client haben dann den neuen server nicht übernommen, im ol profil war dann noch der alte server eintragen.

 

dieses mal hab es so gemacht das ich den alten noch einen tag hab laufen lassen, damit alle user sich wenigstens einmal am neuen Exchange anmelden. und am nächsten tag hab ich dann den alten exchange entfernt. dieses mal hat es geklappt.

 

Eine andere Frage wie ist eure Meinung, Exchange auf den Member oder auf einen DC laufen lassen? Hab da schon die unterschiedlichsten Meinungen schon gehört. Member wegen Speicherauslastung, DC wegen Global Katalog.

Share this post


Link to post

Kurze Zusammenfassung Exchange-Move:

 

1. neues Server-OS installieren

2. diesen Server zum Member machen

3. Exchange installieren

4. RUS anpassen

5. ÖO-Replikation konfigurieren

6. Postfächer verschieben

7. Outlooks alle einmal starten

8. Connectoren anpassen

9. alten Exchange via Start/Systemsteuerung/Software sauber deinstallieren

10. altes Server-OS aus der Domäne rauswerfen

11. AD kontrollieren

 

Das ist die Kurzfassung. Die Boardsuche gibt entsprechend weiterführende Hinweise.

 

Die Frage "auf Member oder DC" ist einfach zu beantworten: auf Member.

 

Beide genannten Argumente (Member wegen Speicherauslasung und DC wegen GK) sind falsch bzw. nur die halbe Wahrheit.

 

Zunächst ist es so, das auf einem Member keine Userkonten liegen, was der Sicherheit zuträglich ist. Deshalb schon mal nicht auf einen DC.

 

Des Weiteren heisst DC nicht automatisch auch GK, weshalb auch dieses Argument nicht passt.

 

Und dann ist es noch so, dass ein DC nicht von Haus aus eine schlechtere Speichernutzung hat. Was wäre denn dann mit einem DC, der nur Konten hat und sonst keine Dienste :suspect: Wenn ich einen Member mit Exchange und SQL dagegen stelle, wer hat wohl eine bessere Speichernutzung?

 

Also:

rauf auf den Member, der Useranzahl entsprechend RAM einbauen, boot.ini anpassen (Schalter /3GB /USERVA=3030) und glücklich sein. Von der Installation auf einem DC ist nicht nur aus sicherheitstechnischer Sicht abzuraten. Im Falle eines Crashes liefe dann möglicherweise noch mehr nicht, als "nur" der (Ausfall-)DC oder "nur" der Exchange. Stichwort Ausfallsicherheit bzw. Verfügbarkeit.

 

Kleiner Erfahrungswert: 30 User verbraten ca. 1 GB RAM als store.exe wenn der Server genügend RAM hat (hier eine 4 GB-Kiste, Exchange solo) und sich der Exchange ganz frei ausleben kann <- ist aber unterschiedlich von Installation zu Installation!

 

Die boot.ini-Schalter machen immer Sinn mit Exchange und mindestens 1 GB RAM, wobei wir standardmäßig mindestens 2 GB in die Server packen, egal was drauf läuft.

 

grüße

 

dippas

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...