Jump to content
Sign in to follow this  
eifelhirsch

Windows 2003 Server EE R2 Testversion lizensieren ?

Recommended Posts

Liebe Profis in diesem Forum:

 

Ich / wir haben folgendes Problem:

(Kurzform)

 

180 Tage Testversion Windows Server 2003 EE R2 bei M$ geladen,

installiert. System als Terminalserver konfiguriert, Zugriff von max. 5 Usern gleichzeitig

via Remotedesktopverbindung.

Anwendungen installiert und zwecks brauchbarem Test in Produktionsbetrieb gegangen.

Testzeitraum ergab: System brauchbar, wollen wir so einsetzen und jetzt lizensieren.

 

Anruf bei M$ ergab:

Windows Server 2003 KAUFEN, Testinstallation löschen und gekaufte Version installieren,

alle Anwendungen neu installieren. TS-Lizenz und Windows-CAL´s installieren.

Das kann doch nicht wahr sein, oder ???

 

Gibt es denn wirklich keine Möglichkeit, den vorhandenen Testserver zu lizensieren,

ohne wieder bei Null anzufangen ?

 

Wenn das nicht so geht, was muß ich denn alles sichern bzw. in das neue System rüber kopieren, damit ich hinterher wenigstens alle Userprofile, Programm-Einstellungen usw. habe ?

 

Würde das funktionieren, wenn ich die Anwendungen neu installieren und nach Abschluß allerInstallationsarbeiten vom alten Testsystem die Registry und weitere Konfigurationsdateien rüber kopieren würde ?

 

Gibt es irgendwelche Migrations-Tools, die mir die Arbeit erleichtern ?

 

Da unser Testserver nur noch 24 Tage werkelt, würde ich mich freuen,

wenn ich ein paar brauchbare Tipps erhalten würde.

Ich danke euch schon im voraus.

Viele Grüße

eifelhirsch

 

PS: bin kein Profi für Server-Betriebssysteme, habe mich dazu überreden lassen, die Sache in die Hand zu nehmen und nun habe ich den Schlammassel am Hals, weil ich mir das nicht so kompliziert vorgestellt habe.

Share this post


Link to post

Wenn ich das richtig sehe, einfach eine Upgrade-Installation mit der neuen CD machen.

 

-Zahni

Share this post


Link to post
Wenn ich das richtig sehe, einfach eine Upgrade-Installation mit der neuen CD machen.

 

-Zahni

 

 

Gibt es dazu eine spezielle Upgrade Version ?

 

Und dann bleiben Profile, installierte Anwendungen, deren Daten usw.

alles erhalten ?

Das wäre ja gut. Warum erzählen die bei M$ nicht sowas sondern reden von

kompletter Neuinstallation ?

 

Nach erfolgreicher Lizensierung des Betriebssystems muß ich dann aber wohl noch

einen Lizenzserver installieren, um die 5 CAL´s für den Terminalserver Zugriff

via Remotedesktop aktivieren ?

 

Die installierte Testversion ist W2003 Server Enterprise Edition englisch,

ob das denn auch funktioniert, wenn ich die deutsche Version drüber installiere ?

 

Und jetzt setze ich noch eins drauf:

ein Downgrade auf 2003 Server Standard Edition ist so wohl nicht möglich, oder ?

Gruß

eifelhirsch

Share this post


Link to post

So, nun kann ich meine Erfahrungen dazu berichten, nachdem wir unserern Server vom

Evaluation-Status in den Lizenz-Satus "erhoben" haben:

 

Nach diversen Telefonaten und Mails sowohl mit Microsoft selber als auch mit diversen

MS-zertifizierten Partner haben wir ebensoviele unterschiedlich lautende Auskünfte erhalten. Fakt: angeblich kann man nicht drüber installieren sondern es muß neu installiert werden, aber unter der Hand sagten einige, daß man es wohl doch machen könnte ABER es KANN dabei zu Problemen kommen daher EMPFEHLEN wir eine NEUINSTALLATION.

 

Wir haben dann einen glaubwürdigen MS-Partner in Koblenz aufgetan, der auch zufällig der günstigste Anbieter ist. (Er hat uns sogar Angeboten, wir könnten ihn auch am Abend und am Wochenende auf seinem Handy anrufen, wenn wir Probleme hätten. Das haben wir dann auch am Sonntag Nachmittag getan wegen einer Rückfrage. Und tatsächlich. er ging ans Telefon und half uns weiter). Da wir zeitlich sehr in Druck waren (der Terminal-Server sollte sonst am 19.07.06 stehen bleiben) war er in der Lage, uns die Datenträger samt Lizenzen binnen 2 Tagen zu beschaffen, die anderen redeten fast alle von Lieferzeiten von mehr als zwei Monaten bei dem von uns gewünschten Produkt (W2K3 EE R2 englisch), drunter wäre nix drin. Wir haben dann mit TrueImage eine komplette Sicherung der Platte C: durchgeführt. Nach einem Neustart der Server-Testversion haben wir den ertsen Datenträger eingelegt.

Es erschien ein Menü wo wir erstmal den Kompatibilitätstest durchgeführt haben. Erfreuliches Ergebnis: es seien keine Inkompatibilitäten festgestellt worden, lediglich der Hinweis, wir müssen hinterher alle bereits installierten Updates, Fixes usw. nochmal von der MS-Seite laden und installieren. Anschließend haben wir Installation ausgewählt. Man wurde dann nochmal aufgefordert zu wählen zwischen Neu-Installation und Upgrade. Wir wählten Upgrade (das war ja genau das, was angeblich nicht gehen soll).

Danach wurde der Produkt-Key eingegeben und dann ging´s ohne Probleme weiter. Nach ca. 50 Minuten war die Birne geschält und ein vollwertiger, lizenzierter Server startete.

Nach sofortiger Kontrolle stellten wir fest: alle Anwendungen, Profile, Daten, Desktop usw. waren erhalten geblieben. Der Server präsentierte sich so, als sei nichts geschehen. Nur der kleine Hinweis rechts unten im Bildschirm fehlte. Bisher stand dort was von Evaluation Copy usw. Jubel !! Jetzt wurden noch alle Updates runtergeladen und installiert, Neustart. Anschl. den Lizenzserver installiert und online bei MS aktiviert. Läuft. Jetzt ging es darum, die Windows-CAL´s und TS-CAL´s zu installieren. Der Lizenzierungs-Wizard erleichterte uns die Angelegenheit,...bis zu dem Punkt, wo der Wizard mit MS Kontakt aufnimmt. Jetzt kam ständig die Meldung, daß keine Verbindung hergestellt werden kann....Alles überprüft, wieder probiert. Fehlanzeige. Wir haben die online Lizenzierung vertagt. Anschl. haben wir uns von verschiedenen PCs aus mit Remotedesktopverbindung auf dem Server angemeldet. Ging auch alles ohne Probleme. Auf dem Server in den Lizenz Manager geschaut, brachte zu Tage, das dort alle angemeldeten Stationen mit ihren Namen, Erstanmeldedatum und Ablaufdatum der temporären Lizenz aufgefüht sind. Jetzt haben wir erstmal wieder was Luft, um die endgültige Lizenzierung mit dem online Lizenzierungs-Wizard in Gang zu bekommen.

Weil der text zu lang ist, folgt gleich der Rest.

Share this post


Link to post

Hier der Rest für meinen Text "Erfahrungen"

 

Fazit: wir haben uns vor dieser Aktion ziemlich ins Hemd gemacht vor Angst, uns geht alles verloren und wir müssten dann doch wieder bei Null anfangen. Aber die technische Umstellung / Migration (jedenfalls bei einer so einfachen Konstellation wie bei uns) ist das geringste, viel schlimmer ist die komplizierte undurchsichtige Lizenzierungspolitik von MS

(welche Lizenzen brauche ich wofür, wieviel, welches Modell, Optionen, Open Lizenz und und und...) Zugegeben: wir sind keine Fachleute in Sachen MS Server-OS aber wir wollten uns da selber durchbeissen und nicht horrende Stundensätze an Spezialisten bezahlen.

Es war schon teuer genug, die Branchen-Softwarepakete durch die Firma sleber vor Ort installieren zu lassen.

Wenn nur Standard-Anwendungen auf dem Server gewesen wären, hätte das kein Problem dargestellt, dann hätten wir sogar eine Neu-Installation mit einer Standard Edition durchgeführt. Es befinden sich aber drei Branchen-Softwarepakete auf dem Server. Ein Neubeginn hätte bedeutet, die jeweilige Firma hätte vor Ort kommen müssen, ihre Software installieren und anschl. die zuvor gesicherten Daten wieder importieren müssen, was erhebliche Kosten aufgeworfen hätte. Diese Firmen liefern ihre Software nicht einfach so aus sondern installieren diese höchstpersönlich vor Ort.

 

Als wir uns entschlossen haben, einen MS-Server für die geplanten Anwendungen zu testen, gab es bei MS leider nur den W2K3 EE R2 englisch als 180 Tage Testversion.

Jetzt gibt es inzwischen auch den gleichen in deutsch. Das wäre ja schon eine angenehmere Sache gewesen. Aber eine EE Version ist eigentlich für uns viel zu mächtig. Eine Standard Edition hätte es vollauf getan, war aber nicht als Testversion erhältlich. Es war für uns jetzt letztendlich billiger, bei der EE Version zu bleiben und zu lizenzieren als die günstigere Standard Edition zu kaufen, dann aber alles neu aufsetzen zu müssen (s. o. wegen den Branchen-Softwarepaketen). Ein downgrad von der EE Version runter auf die Standard Edition und dann auch noch in deutsch sei definitiv nicht möglich, auch nicht inoffiziell. Deshalb fahren wir jetzt Porsche im ersten Gang.

 

Am Rande: es lohnt sich, unterschiedliche MS-Partner zu kontaktieren, die Preisspannen für einunddasselbe Produkt sind gewaltig ! In unserem Falle lag zwischen dem teuersten und dem günstigsten Anbieter für unsere gewünschte Software samt Lizenzen riesige 1350 Euro !!!

 

Soviel zu unseren Erfahrungen. Vielleicht hilft es ja dem einen oder anderen, der vor ähnlichen Problemen steht, wo wir standen.

Es grüßt der eifelhirsch

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...