Jump to content
Sign in to follow this  
steven20

Rekursion und Forwarder hab ichs Verstanden?

Recommended Posts

HI

 

Soory habjetz nächste Woche die 291er und lern grad fleißig hab da jetz aber noch eine Frage ob ich das mit DNS richtig verstanden habe. Hab jetz schon im Forum gesucht und auch was dazu gefunden möcht aber sicherheitshalber noch mal Fragen

 

Geht um die Forwarder bei DNS.

 

Sofern ein Forwarder eingetragen ist und der Haken "do not use recursion for this domain" NICHT gesetzt ist versucht der Server zuerst den angegebenen Namen über den eingetragen Server zu bekommen schlägt das fehl, versucht er den namen über ilterative (oder wie heißen die ) Abfragen mit den root hint's zu bekommen ?

 

Wenn dieser haken gesetzt ist versucht er NUR über den FORWARDer den namen aufzulösen.

Und verzichte auf die iterative abfrage?

 

Gut sofern ich jetz dan die Rekrursion global am Server deaktiviere, gibt der Server dem client sofern er den angegebenen namen nichit dirkete auflösen kann

stammhinweiße mit damit er sich selbst über iterative abfragen zum ziel durchhangel kann? So steht das mit dem deaktiveren zumindest in dem MS buch.

 

lg

Stefan

Share this post


Link to post

Sofern ich es richtig verstanden leitet der DNS-Server dann keine Abfragen mehr weiter,

sondern beantwortet nur noch Anfragen zu seiner gehosteten Zone.

 

mfg Dark-Knight

Share this post


Link to post

Hallo,

ja, wenn direkt im Forwarding das Häkchen gesetzt wird, dann wird nach dem Fehlschlag der Rekursion kein anderer Weg, sprich über die Stammhinweise versucht.

 

Wenn das Häkchen nicht gesetzt ist, dann versucht es der Server weiter. Ob das dann rekursiv oder iterativ ist, hängt von der Perspektive ab.

 

Rekursiv heißt ja, dass ich einen Request sende und irgendwann eine Antwort bekomme ohne mich selbst um etwas kümmern zu müssen.

Iterativ heißt, ich bekomme vom befragten Server nur Verweise auf Server die ich dann wieder fragen kann. Diese schicken mir dann evtl. wieder Verweise die ich...

 

Sieht man jetzt obigen Vorgang (Häkchen nicht gesetzt) vom ursprünglichen DNS-Client aus, so ist er rekursiv. Der Client kriegt irgendwann eine Antwort, ob positiv oder negativ, muss aber selbst nichts mehr tun.

Aus Sicht des DNS, auf dem das Forwarding fehlgeschlagen ist, ist der weitere Vorgang iterativ, sprich er fragt einen Rootserver und bekommt einen Verweis zurück.

 

Da aber ursprünglich ja der Client die Adresse haben wollte, würde ich das als rekursiv bezeichnen.

 

Das Häkchen unter Advanced deaktiviert nicht nur die Rekursion, sondern auch das Forwarding. Der Server kümmert sich also selbst gar nicht mehr um die Auflösung für den Client (ausser für die eigenen Zonen, natürlich), sondern sollte gibt dem Client Verweise zurückgeben.

 

 

Ich würde sagen, das sieht doch gut aus für 291, drücke dir auf alle Fälle die Daumen.

 

Gruß

 

woiza

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...