Jump to content

Freigaberecht bzw. Sicherheitseinstellungen


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Freigabeberechtigungen gelten nur, wenn Du über das Netzwerk zugreifst. NTFS-Berechtigungen gelten lokal UND wenn Du über das Netzwerk zugreifst. Es gilt, dass die am meisten einschränkende Berechtigung die effektive ist ...

Freigabeberechtigungen kannst Du für Netzwerkbenutzer auch anwenden, wenn das Dateisystem FAT32 ist, Sicherheitsberechtigungen dagegen nur, wenn das Dateisystem NTFS ist.

Link to comment

hi, danke dir. also in der praxis kann ich freigabeber. außen vor lassen oder wie? Dann regle ich alles über die Sicherheitseinstellungen. In der Regel mappe ich die Freigabe ja per anmeldeskript auf einen laufwerkbuchstaben. Oder was trage ich in meinem Fall in den Freigabeeigenschaften ein?

 

Freigabeberechtigungen gelten nur, wenn Du über das Netzwerk zugreifst. NTFS-Berechtigungen gelten lokal UND wenn Du über das Netzwerk zugreifst. Es gilt, dass die am meisten einschränkende Berechtigung die effektive ist ...

Freigabeberechtigungen kannst Du für Netzwerkbenutzer auch anwenden, wenn das Dateisystem FAT32 ist, Sicherheitsberechtigungen dagegen nur, wenn das Dateisystem NTFS ist.

Link to comment
hi, danke dir. also in der praxis kann ich freigabeber. außen vor lassen oder wie?

NEIN! Nochmal: bei Zugriffen übers Netzwerk ziehen auf jeden Fall die Freigabeberechtigungen UND die NTFS-Berechtigungen. Beide. Zuerst die der Freigabe, dann die von NTFS. Effektiv wirksam ist am Ende die, die mehr einschränkt von beiden.

Beispiel: Ordner "Daten", Freigegeben als "Daten"

Freigabeberechtigung: Gruppe A -> Lesen

NTFS-Berechtigung: Gruppe A -> Vollzugriff

Mitglieder von A haben effektiv bei Zugriff übers Netzwerk: LESEN

 

Freigabeberechtigung: Gruppe B -> Vollzugriff

NTFS-Berechtigung: Gruppe B -> Ändern

 

Mitglieder von A haben effektiv bei Zugriff übers Netzwerk: ÄNDERN

 

Daher kann man auf Freigabeebene die Berechtigung Jeder-> Vollzugriff eintragen (bei 2000/NT4.0: lassen), den Rest regelt man sowieso dann über NTFS

 

 

grizzly999

Link to comment

 

Freigabeberechtigung: Gruppe B -> Vollzugriff

NTFS-Berechtigung: Gruppe B -> Ändern

 

Mitglieder von A haben effektiv bei Zugriff übers Netzwerk: ÄNDERN

 

Daher kann man auf Freigabeebene die Berechtigung Jeder-> Vollzugriff eintragen (bei 2000/NT4.0: lassen), den Rest regelt man sowieso dann über NTFS

 

 

grizzly999

 

 

hi grizzly999

 

um verwirrung auszuschliessen, meintest du da nicht Mitglieder von B ?

 

Grüsse

 

Darkmind

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...