Jump to content
Sign in to follow this  
zahu

GPO herausgefiltert - leer??

Recommended Posts

Guten Abendliebe Leser

 

Ich habe folgendes Problem.

Ich bereite mich gerade für die 70-290 vor.

Ich habe den SUS installiert, und nun einige Anpassungen in der GPO auf Domänenebene gemacht, dass der Client sich die Updates vom SUS-Server holt.

Interner Pfad, Zeitplan....

 

Nun wenn ich mich am Client (XP_SP1) als Domänenadmin anmelde, und die Zeit für den Update abwarte passiert gar nichts.

 

Gpresult bringt mir folgende Meldung:

 

BENUTZEREINSTELLUNGEN

----------------------

CN=Administrator,CN=Users,DC=contoso,DC=com

Zeit der letzten Gruppenrichtlinienanwendung: 15.02.2006 at 21:42:48

Gruppenrichtlinie wurde angewendet von: Server01.contoso.com

Gruppenrichtlinienschwellenwert für langsame Verbindung: 500 kbps

 

Angewendete Gruppenrichtlinienobjekte

--------------------------------------

Default Domain Policy

 

Die folgenden Gruppenrichtlinie werden nicht angewendet, da sie herausgefilt

ert wurden.

----------------------------------------------------------------------------

------------

Richtlinien der lokalen Gruppe

Filterung: Nicht angewendet (Leer)

 

Der Benutzer ist Mitglied der folgenden Sicherheitsgruppen:

-----------------------------------------------------------

Domänen-Benutzer

Jeder

Benutzer

Administratoren

Domänen-Admins

Richtlinien-Ersteller-Besitzer

Schema-Admins

Organisations-Admins

LOKAL

INTERAKTIV

Authentifizierte Benutzer

 

 

Was bedeutet das:

"nicht angewendet, da sie herausgefiltert wurden"

und das:

"Filterung: Nicht angewendet (Leer)"

 

Ich habe früher auch schon auf W2K Softwarepakete verteilt, und mit GPOs herumgeübt - aber dieses Problem dass gar nichts ging hatte ich nie.

 

Hat mir jemand einen Tipp, weshalb die GPO bei mir nicht übernommen wird?

 

Hinweis: Auf dem Client sind unter Automatische Updates die Einstellungen ausgegraut, und die Zeit (21:00) stommt auch mit der in der GPO überein, was doch daraufhindeutet, dass da eine Richtlinie im Spiel ist, oder?

 

Danke Euch schon mal zum voraus!!

 

Gruss Zahu

Share this post


Link to post
Share on other sites

leer bedeutet leer, es ist keine policy definiert und daher wird die komplette GPO verworfen weil eben nichts drinsteht. wenn du z.B. eine GPO auf eine benutzer OU anwendest konfigurierst aber nur computer policies dann ist diese im grunde auch leer und wird nicht angewendet bzw. verworfen.

 

du hast in der DDP die einstellungen für den SUS gemacht und die felder sind grau, daher erkennst du, in diesem fall, das die policy greift. nicht automatisch jede policy die du definierst ist unabänderlich durch den benutzer, ein beispiel ist die proxy einstellungen, die kann man aber gegen benutzeränderung seperat sperren falls notwendig, die meissten polcies werden aber ausgegraut, weil fix durch den admin vorgegeben.

 

hinweis: in einer produktionsumgebung mache nie etwas in der DDP sondern erzeuge OU's für benutzer & computer. evtl. auch tiefere verzweigungen für standorte usw. dann erzeugst du deine computer GPO's und wendest diese auf die computer GPO an und benutzer GPO's auf die benutzer OU's. denke an die anwendungsreihenfolge der GPO's: L - S - D - OU und mach dich auch mit GPO's erzwingen vertraut.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für die rasche AW!!

Ich habe den XP-Client in einer OU namens Desktops.

Am Anfang hatte ich auch nur eine GPO erstellt, welche nur auf die OU Desktops wirken sollte. dann habe ich gedacht, etwas falsch gemacht zu haben und habe sie gelöscht, und die Einstellungen direkt nur zum Versuch, (Weiss dass es nicht ideal ist) auf Domänenebene gemacht.

Aber was bedeutet das nun?

GPO wird nicht angewendet, da im Benutzerteil nichts geändert wurde.

Es sollte doch auch reichen, bloss im Computerteil etwas zu verändern, oder nicht?

Dass sie greift, ist doch der Beweis dafür, aber warum werden dann die Updates nicht installiert?

Was sollte ich in meinem beispiel noch ergänzen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

die DDP (defaultdomianpolicy) zieht für benutzer und computer gleichermasen. das ist aber auch die einzige policy die sich so verhält. sonst ziehen policies nur auf die OU auf die du sie verknüpfst. wenn vom sus kein update kommt dann kann es auch am SUS liegen. die policy greift offensichtlich. SUS hab ich leider noch nie gemacht, nur WUS.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für Deine Infos!!

 

Wenn es jemanden in diesem Forum gibt, der schon mit SUS gearbeitet hat, könnte er vielleicht so nett sein, und mich auf eventuelle Fehler aufmerksam machen.

 

Nun werde ich mich in diesem Fall dem SUS widmen, bis ich es hoffentlich hinkriege...

 

Grüsse aus Bern

Zahu

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...