Jump to content
Sign in to follow this  
psyg

Problem mit Exchange Informationsspeicher

Recommended Posts

Hi,

 

seit dem ich den SBS 2003 neue installiert habe, habe ich folgendes Problem. Exchange Informationsspeicher hängt sich nach einer bestimmte Zeit auf, so dass keine E-Mails versendet und empfangen werden können (intern und extern). Ich bin mit mein Latein am Ende, hatte jemand schonmal so ein Problem gehabt?

 

Wenn ich den Dienst neustarte läuft es wieder, wie es laufen sollte. Aber wie gesagt, irgendwann hängt er sich auf, in Protokollen kann ich nix sehen. Ich habe aus verzweifelung den Server komplett neu installiert. Aber wieder das gleiche Problem.

 

Bin für jede Hilfe dankbar.

 

Gruß

 

G.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Leider nicht.

 

Wir hatten unseren alten Server (der war zu alt) mit einen neuen ersetzt. Seit dem besteht das Problem.

 

Vielleicht mein vorgehensweise kurz erläutern. Nach diese Anleitung habe ich meinen alten Datenbank in das neue integriert. Vielleicht liegt es auch daran:

 

-----------------------------------------------------------------------

Vorgehensweise:

 

WICHTIG: Zuallerst den Organisationsnamen des bestehenden Exchange rausschreiben (sieht man im Exchange Systemmanager, oberste Ebene "Organisationsname (Exchange)")...

 

Postfach + öffentlicher Speicher im Exchange System-Manager beenden (Bereitstellung aufheben), anschließend den Dienst "Microsoft Exchange-Informationsspeicher"

im Dienstemanager des Servers ebenfalls beenden. Dann die Speicher aus dem Exchange-Unterverzeichnis MDBDATA namens (pub1.edb, pub1.stm, priv1.edb, priv1.stm) wegsichern (kopieren). Zur Info: Das nennt man Offlinesicherung.

 

Andere Dateien werden zur Wiederherstellung nicht gebraucht !

 

WICHTIG: Der Organisationsnamen des neu aufgesetzten Exchange MUSS ZWINGEND genau so heißen, wie der alte, sonst kann später die Datenbank nicht eingepatcht werden, der neue Servername kann anders lauten, wenn man eine neue Maschine aufsetzt und die Datenbank dort einpatchen will.

 

Neue Installation nach Reboot beginnen und gleichen/alten Organisationsnamen ohne (Exchange) verwenden. Auch gleichen Installationsaccount nehmen. Nach erfolgreicher Installation, alle SP's und Patches einspielen, die auch vorher drauf waren. Wenn Exchange dann fehlerfrei läuft (Eventlogs checken), bei Postfachspeicher und Öffentlichem Speicher im Systemmanager die Bereitstellung aufheben und den Dienst Microsoft Informationsspeicher beenden.

 

Neu angelegte Dateien im MDBDATA Verzeichnis komplett löschen (sind sowieso ohne Inhalt), und die gesicherten Postfachspeicher priv1.edb, priv1.stm, pub1.edb, pub1.stm in das gleiche Verzeichnis MDBDATA reinkopieren oder verschieben.

 

Ich empfehle aber kopieren. Macht man Mist, kann man's noch mal wiederholen, wenn man das unveränderte Original noch hat !!!!

 

Im Systemmanager von Exchange auf Postfachspeicher und Öffentlichem Speicher einstellen, das die Datenbanken bei einer Wiederherstellung überschrieben werden dürfen.

 

Rebooten und er sollte die Datenbanken eingepatcht haben und die öffentlichen Ordner und Postfächer sollten wieder da sein.

Wenn er die Datenbanken nicht starten konnte, diese im Verzeichnis MDBDATA mit eseutil /p priv1.edb, bzw. eseutil /p pub1.edb reparieren und dann mit eseutil /d priv1.edb und eseutil /d pub1.edb defragmentieren und booten wiederholen. Defragmentieren evt. mehrmals wiederholen !!!

Dafür vorher am besten die Umgebungsvariable Path auf LW:\Exchangeverzeichnis\bin erweitern.

WICHTIG: Der Dienst "Microsoft Exchange Informationsspeicher" muss zur Reparatur und Defragmentierung gestartet sein, die Speicher im Exchange Systemmanager jedoch nicht !

 

Anschließend noch auf dem Postfachspeicher mit Rechtsklick ein "Cleanup" ausführen (keinesfalls "leeren" wählen, dies löscht die zum löschen markierten Postfächer endgültig) und die Postfächer, die jetzt rot markiert sind wieder mit ihren Usern im Active Directory verbinden. Diverse Systempostfächer sind jetzt doppelt vorhanden, die rot markierten können gelöscht werden.

 

Achtung: Nur die im Exchange Systemanager rot markierten im Postfachspeicher löschen, keinesfalls die Systemmailbox die im Active Directory rot markiert ist. Diese wird benötigt, und wird in der Standardansicht auch nicht angezeigt !!!

 

Exchange ist jetzt neu installiert und benutzt die vorher weggesicherte alte 2000/2003 Datenbank. Alle User-Mails und öffentlichen Ordner sind nach wie vor vorhanden.

-------------------------------------------------------------------------------------

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi.

 

Prinzipiell war deine Vorgehensweise richtig, und sollte auch keine Probleme machen.

 

- läuft eine Virenscanner auf dem Server

- wenn ja, wurden die Exchange Verzeichnisse von Virenscanner ausgeschlossne

- gibt es sonst noch eine Software die über einen Connector oder Agent auf den Exchange Server zugreift.

 

LG Günther

Share this post


Link to post
Share on other sites

- Noch ist kein Virenscanner drauf.

- Ausser die Updates für Windows Server und Exchange SP2 ist kein zusätzlicher Software installiert.

 

Kann eine neue Hardware so ein Problem verursachen??

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi.

 

Stelle einmal die Protokollierung der betreffenden Exchange Dienste auf hoch. Es sollten doch Einträge im Eventlog zu sehen sein.

 

Hardware könnte es natürlich auch sein, aber ohne Fehlermeldung ist es sowieso schwierig den Fehler einzugrenzen.

 

LG Günther

Share this post


Link to post
Share on other sites

-Protokolle habe ich auch alle hochgedreht, keine Fehlermeldungen

 

-das komische ist es, dass es manchmal lange anhält (meiste war über 15 Stunden)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eine Sache ist mir paarmal passiert.

 

Da wir keinen Monitor am Server angeschlossen haben, gehe ich immer per Remoteverbindung auf dem Server. Nach dem wir wiedermal keine E-Mails versenden bzw. empfangen konnten, habe ich mich auf dem Server per Remote verbunden. In dem Moment kamen die Mails an. Es ist nicht oft passiert aber paar mal ist es passiert. Es sieht so aus, dass der Server geschlafen hat und als ein Aktion wieder passiert läuft es dann wieder. Komisch oder? Hardware Problem??

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...