Jump to content
Sign in to follow this  
umeyer

Problem mit OpenOffice-Dateiformat

Recommended Posts

Hallo,

 

Hat von euch vielleicht schon jemand Erfahrung mit dem Einsatz von OpenOffice2.0 unter Windows Server 2003?

Wir habens hier auf diversen Citrix-Servern laufen... Das klappt auch bisher ganz prima. Doch jetzt gibts ein kleines Problem, denn es ist aufgefallen, daß beim Abspeichern von Dateien im Originalformat (Standardmäßig wird noch im MSOffice - Format gespeichert) mit Dateinamen, die ein Leerzeichen enthalten, diese nicht mehr geöffnet werden können... Im Klartext:

 

Ich habe eine Datei "Test Lalala.odt" und will diese durch Doppelklick öffnen... OpenOffice versucht dann eine Datei Test und anschließend eine Datei Lalala zu öffnen, was natürlich scheitert, weil beide Dateien ja nicht vorhanden sind!

 

Weiß da zufällig jemand Rat :confused:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, ne noch nicht in diesem Szenario.

Wenn du aber weißt das es Probleme gibt, warum machst du denn nicht anstatt Leerstelle einen Unterstrich rein ? _ :wink2:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

 

warum möchtest Du denn im OpenOffice-Format speichern - damit können die Dokumente nicht mehr von "normalen" Office-Usern geöffent werden...

 

Ich persönlich bevorzuge auch das OpenOffice-Format, bin jedoch dazu übergegangen, immer im Office-Format zu speichern um inkompatibilitäten mit anderen Anwendern (der Familie ;) ) auszuschließen.

 

Ich versuch´ heute abend mal, das bei mir am Server nach zu stellen und melde mich morgen nochmal hier.

 

Welches SP hat dein Server denn ? Ist das ein Standard-Server (PDC) oder geht es nur am Citrix nicht ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

2003 ohne Servicepack und die Server sind nur Citrixserver...

 

Und das OpenOffice-Dateiformat deshalb, weil das gleich schon XML-Format ist.

Wir haben zur Zeit auch noch das MSFormat als Standard, aber hinsichtlich der immer größer werdenden Anforderungen bezüglich Archivierung (Bank) wird ein XML-Format zunehmend interessanter.

 

Tja und die Sache mit dem Unterstrich... Das wär jetzt wirklich der allerletzte Ausweg :-)) Im übrigen hab ich mit nem Kollegen gesprochen, der bei nem anderen Institut ne ähnliche Konstellation, aber keine Probleme hat... Bleibt nur noch herauszufinden wo der Unterschied liegt!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...