Jump to content
Sign in to follow this  
domi974

Selbsterstellte ADM Dateien nachträglich ändern

Recommended Posts

hallo @all,

 

ich habe für meine domänen einige adm dateien erstellt. nun ist mir nach einiger zeit ein rechtschreibfehler aufgefallen. welche adm datei muss ich ändern? ich hatte sie sowohl unter windows\inf, als auch über sysvol\domain.local\policies\etc.. geändert, jedoch sehe ich jetzt in der gpmc unter einstellungen den punkt "zusätzliche reg.-einstellungen" mit der alten / falschen schreibweise...

zusätzlich zu der adm datei werden ja die registry-werte in die registry.pol geschrieben und dort steht ebenfalls die falsche schreibweise. ich vermute das gpmc die falschen werte von der pol datei noch ausliest.

 

ich hatte schonmal das problem und habs gelöst, aber ich kann mich nicht mehr erinnern wie.... :rolleyes:

 

frage:

 

wie kann ich eine bestehende adm datei nachträglich so ändern, dass die werte richtig ausgelesen werden? unter rsop sehe ich den punkt "zusätzliche reg.-einstellungen" ebenfalls :(

 

ich will diese meldungen weg haben, da sie offensichtlich nicht ausgelesen werden können und nur noch datenmüll sind.

 

weiss jemand rat?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

bei 2k, im Kontextmenu von Administrative Vorlagen,

 

Vorlagen hinzufügen/entfernen.

 

Viel Erfolg

 

Edgar

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo,

 

vielen dank für deine antwort, aber so ganz verstehe ich sie nicht... wie ist denn die vorgehensweise?

 

vorlage entfernen und dann? änderungen durchführen und vorlage wieder hinzufügen? sind dann die "zusätzlichen reg.-einstellungen" weg?

 

wäre nett, wenn du das noch ein bisschen präziser schreiben könntest ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Domi,

 

entschuldige bitte meine etwas knappe Post von gestern.

 

Du hast die von mir gedachte Vorgehensweise ja aber schon erkannt. Ob es die einige Möglichkeit ist, weiss ich nicht. Notfalls entferne die alte Vorlage, erstelle eine neue und füge diese hinzu.

 

Viel Erfolg

 

Edgar

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo,

 

ich hab jetzt die vorlage entfernt, das ergebnis ist, dass alle einstellungen der eigenen (entfernten) adm datei unter "zusätzliche reg.-einstellungen" angezeigt werden... grml...

des weiteren haben plötzlich die "domänencontroller der organisation" keinen zugriff mehr auf die gpo :confused: versteh ich jetzt überhaupt nicht...

 

soll ich eine neue gpo erstellen und die alte dann komplett löschen? dadurch werden aber die registry-werte bei den clients beibehalten und nicht gelöscht, oder?

 

irgendwelche ideen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Einstellungen werden ja wie von Dir erwähnt in der Datei Registry.pol gespeichert. Du musst zuerst alle Einstellungen gemäss Deinen Wünschen modifizieren, indem Du die ADM-Vorlage benutzt, ehe Du diese anschliessend aus der Gruppenrichtlinie entfernst. Sonst bleiben die alten Einstellungen wirksam.

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo dmetzger,

 

hm... ergibt vollkommen einen sinn. ich glaub so hatte ich das auch "damals" geändert... erst alle einstellungen in der vorlage zurücknehmen (also "nicht konfiguriert"), dann vorlage entfernen, änderungen vornehmen und zum schluss vorlage wieder hinzufügen. jo :)

 

ich habs vorhin auf die harte tour ausprobiert :D ich hab die registry.pol umbenannt und komischerweise hat er die einstellungen trotzdem behalten! die "zusätzlichen reg.-einstellungen" waren allerdings weg, genauso wie ichs haben wollte :D dafür hat er mir dann eine neue registry.pol angelegt.

 

jetzt hab ich allerdings das problem das ich beim aufruf von rsop am client die fehlermeldung erhalte:

 

die aktuellen versionen der adm-dateien sind nicht verfügbar. dies kann durch nicht ausreichende berechtigungen oder nicht verfügbare netzwerkressourcen verursacht worden sein. die lokale kopie dieser adm-dateien wird verwendet

 

details:

conf.adm

standort - "\\domain.tld\sysvol\domain.tld\policies\{gpo}\adm\conf.adm"

fehler - der verzeichnisname ist ungültig

 

diese fehlermeldung erhalte ich sowohl für die modifizierte gpo, als auch für bereits bestehende vom sbs. es sind auch mehrere adm dateien davon betroffen... grml.. der pfad stimmt, ich kann auch als benutzer drauf zugreifen und die user haben leserechte... wie gesagt, die fehlermeldung erscheint nicht nur bei der modifizierten gpo!

 

hab hier einen sbs2k3 und einen w2k3 als 2. dc. repadmin /syncall /force wurde bereits ausgeführt... ich weiss grad nimmer weiter... meine gpo kann ich ja im notfall neu erstellen, aber was ist mit den bereits vorhandenen gpos vom sbs?

Share this post


Link to post
Share on other sites
... hm... ergibt vollkommen einen sinn. ich glaub so hatte ich das auch "damals" geändert... erst alle einstellungen in der vorlage zurücknehmen (also "nicht konfiguriert"), dann vorlage entfernen, änderungen vornehmen und zum schluss vorlage wieder hinzufügen.

Hallo,

 

liegt hier ein grundlegender Irrtum?

"Nicht konfiguriert" bedeutet nicht, das die Einstellung eines Objektes zurückgenommen wird. "Nicht konfiguriert" bedeutet, eine Einstellung wird nicht übertragen.

 

Kennst du Mark Heitbrinks Gruppenrichtlinien.de? Hast du dir den Webcast über die Gruppenrichtlinien angesehen?

 

Gruß

 

Edgar

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo,

 

du hast recht, ich hab mich verschrieben. bin heute leicht gestresst mit diesem m... hier...

 

ja, die seite kenn ich, aber das webcast hab ich mir noch nicht angeschaut. werd ich morgen mal machen, ich mach jetzt nämlich feierabend.

 

btw. mein prob das die gpos nicht übernommen werden, bzw. die o.g. fehlermeldung auftaucht, ist leider immer noch aktuell und meine verzweiflung wächst immer mehr... :(

 

bei meinen anderen 2 domänen hab ich dieses problem noch nie gehabt... :(

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo lefg,

 

sry, das ich mich erst jetzt wieder melde, ich hatte gestern keine zeit... :/

 

mein netzwerk sieht folgendermaßen aus:

 

1x sbs2k3 srv

1x w2k3 srv

 

der w2k3 läuft als 2. dc mit dns und wins.

 

ich gehe davon aus, das die namenauflösung funktioniert. allerdings erhalte ich beim booten des SBS dns fehlermeldungen vom verzeichnisdienst die besagen, das dns nicht gefunden werden kann. nach 3 sek kommt die nächste meldung das alle vorangegangen probleme mit dns behoben werden konnten. diese meldungen erhalte ich NUR beim booten, danach ist ruhe.

ich hatte diese frage schonmal hier im forum gestellt, aber keine antwort drauf gekriegt. ich gehe davon aus das die fehler erscheinen, weil einfach zuviele dienste auf dem sbs gestartet werden und sich diese in die quere kommen, bzw. nicht gefunden werden können, weil die dienste noch am hochfahren sind!

ich erhalte eine halbe stunde nach dem durchbooten des sbs wins fehlermeldungen:

Ereignistyp: Fehler

Ereignisquelle: Wins

Ereigniskategorie: Keine

Ereigniskennung: 4102

Datum: 29.07.2005

Zeit: 12:09:21

Benutzer: Nicht zutreffend

Computer:

Beschreibung:

Verbindung wurde durch den Remote-WINS-Dienst abgebrochen. Der WINS-Dienst ist möglicherweise nicht für die Replikation mit diesem Server konfiguriert.

 

Daten:

0000: 1c 03 00 00 08 00 00 e0 .......à

beim ausführen von dcdiag /test:dns kommt folgende meldung beim sbs (er hat 2 nics!)

TEST: Records registration (RReg)

Network Adapter [00000001] Intel® PRO/1000 MT Dual Port Netw

ork Connection:

Error: Missing A record at DNS server 192.168.4.1 :

server.domain.local

 

Warning: Record Registrations not found in some network adapters

 

Summary of DNS test results:

 

Auth Basc Forw Del Dyn RReg Ext

________________________________________________________________

Domain: kompass.local

server PASS PASS PASS PASS PASS WARN n/a

 

......................... kompass.local passed test DNS

bezieht sich die fehlermeldung auf die 2. nic und kann somit ignoriert werden, oder liegt hier das problem? aufm dns server ist sehr wohl der a record für den sbs eingetragen!

 

die gpos werden immer noch nicht übernommen und ich bin mit meinem latein am ende. ich habe allerdings auch noch nie 2 dcs in meinen domänen gehabt, immer nur einen, der alle dienste hat laufen lassen.

 

hilfe.... :(

Share this post


Link to post
Share on other sites

öhm.. weiss ich grad nicht um ehrlich zu sein... :rolleyes:

also ich hatte mal rras über den assistenten eingerichtet, hatte das aber dann wieder rausgeschmissen, wenn ich mich richtig erinnere... *grübel

 

soll ich ihn ausführen? rras einrichten, deaktivieren?

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich hab nochmal nachgeschaut.

wenn ich mich als domänen-admin anmelde, werden alle gpos anstandslos übernommen, melde ich mich als domänen-benutzer an, erhalte ich o.g. fehlermeldungen bei rsop mit "verzeichnisname ist ungültig"... die berechtigungen stimmen aber, zumal ich die auch nicht geändert habe, also alles auf standard gelassen habe.

 

*edit: ups haben gleichzeitig geschrieben ;)

ok, werd den assistenten nochmal ausführen...

 

*edit die2.: hat auch nichts gebracht...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...