Jump to content
Sign in to follow this  
win2k-server

Partitionsgröße von dynamischen Datenträger ändern

Recommended Posts

Hallo,

 

nachdem mein Server jetzt dank der Datenträgerspiegelung

(DANKE MS Dynamische Datenträger +Datenträgerverwaltung :D)

wieder funzt

 

suche ich jetzt verzweilfelt nach einem Programm

mit dem man auch von dynamischen Datenträgern die Partitionsgröße ändern kann, OHNE DAS DATEN VERLOREN GEHEN ODER ICH DEN DATENTRÄGER LÖSCHEN MUSS

 

EDIT:

ich habe 135 GB unzugeordneten Speicher die ich gerne auf meiner Datenpartion (D:) verfügbar haben möchte

 

 

OS is *oh-wunder-bei-dem-NICK* Win2k-Server SP4

 

Volume Manager für Server von PQ funzt leider wieder erwarten nicht, zeigt nur gelben Datenträger an (dynam.) und man kann keine aktionen machen.

 

das normale PartionMagic (inzwischen wie der Volumemanger für Server von PowerQuest von Symantec aufgekauft) funzt nach aussage eines bekannten auch nicht

 

HAT JEMAND NEN TIP

 

PS: Suche hier im Forum hilft nich

 

Habe aber herrausgefunden das man mit einem Image (Acronis True Image Enterprise Server setzte ich ja schon ein) von den dynam. Platten machen kann und wenn diese dann wiederhergestellt werden wieder ne BASIS-Platte sind (heist dann kann man sie wieder mit o.g. tool verändern)

 

 

MUSS DOCH ABER EINFACHER GEHN

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

wenn du einfach mehr Platz auf deiner Systempartition schaffen möchtest, so erstelle ein leeres Verzeichnis und mounte ein zusatzliches Volume.

Share this post


Link to post
Share on other sites

dann habe ich ja den neuen datenträger (135 GB) so zusagen als neuen ordner auf meiner bestehenden Datenpartition ( D: ) -die im übrigen auch voll ist

 

das is nich so toll,

die bessere Lösung wäre das die Datenpartition ( D: ) einfach um die 135 GB größer wird

 

gibts kein tool für dyn. Datenträger (zum ändern der Größe) :confused:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann konvertiere deine neue Platte in eine dynamische, erstelle ein neues Volume mit der gleichen Größe, kopiere den Inhalt von D: auf dies, lösche dann den alten Datenträger D: und erstelle einen neuen übergreifenden Datenträger. Dann kopiere die Daten zurück auf den neu erstellten Datenträger.

Share this post


Link to post
Share on other sites

wow

 

ich glaube ich hatte noch nicht erwähnt das es ein Raid5-Array gesamt 345 GB

 

C: Partition 10 GB

D: Partition 220 GB

und 115 GB ungenutzt

 

muss das jetzt erstmal durchdenken und dann testen :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hiho,

 

schau mal nach diskpart (google, Bordsuche...), das sollte so etwas können (ohne Garatie meinerseits)

 

Gruß Guido

diskpart kann so was sicher. Leider muss man zuvor alle Volumes löschen, was IMHO inakzeptabel ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo,

 

mit diskpart hab ich mich auch schon beschäftigt, aber wie schon gesagt dazu muss man ebf. die platten löschen :(

 

Ich habe 4 IDE festplatten a`125GB

mit einem neuen HardwareRaid5Controller

 

habe ein Array mit Raid 5 erstellt, also eine große 345 GB Platte zu verfügung.

 

In dieser sind 2 Partitionen ertsellt C: System und D: Daten

 

wurde von einer externen USB Platte durch spiegel (also nur mit dyn. Datenträgern möglich) auf diese Partitionen verteilt

 

dadurch das früher die Partitionen insgesamt nur 250 GB groß waren hab ich jetzt auf dem der neuen wie gesagt noch 115 GB unzugeordnet

 

Und weis nich wie ich die jetzt in das D: bekomme :confused:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du hats dich nicht richtig mit diskpart beschäftigt!

Denn du musst die vorhandene Partition nicht löschen.

Mit dem expand Befehl kannst du nicht zugeordneten Speicher einem volume zuordnen. Voraussetzunmg ist, das es sich nicht um das Boot-Volume handelt und das der zuzuordnende Speicher sich direkt an das zu vergrößernde Volume anschließt.

Schu mal auf den MS Seiten nach Hilfe für dispart. Dort ist es sehr gut beschrieben.

Gruß Goscho

Share this post


Link to post
Share on other sites
Du hats dich nicht richtig mit diskpart beschäftigt!

Denn du musst die vorhandene Partition nicht löschen.

Mit dem expand Befehl kannst du nicht zugeordneten Speicher einem volume zuordnen. Voraussetzunmg ist, das es sich nicht um das Boot-Volume handelt und das der zuzuordnende Speicher sich direkt an das zu vergrößernde Volume anschließt.

Schu mal auf den MS Seiten nach Hilfe für dispart. Dort ist es sehr gut beschrieben.

Gruß Goscho

IMHO ist dies nur dann möglich, wenn das Volume erst dann angelegt wurde, wenn die Platte bereits dynamisch war. Ein früher angelegtes Volume kann nicht ausgedehnt werden. (ohne Gewähr) :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

erstmal danke für eure antworten

 

was mich abschreckte:

 

Hinweis: Sie können nur neue Datenträger erweitern, die auf einem dynamischen Datenträger erstellt wurden. Sie können "Diskpart.exe" nicht verwenden, um einen Datenträger zu erweitern, der sich derzeit auf einem dynamischen Datenträger befindet, aber ursprünglich auf einem Basisdatenträger erstellt wurde. Wenn Sie dies versuchen, wird die folgende Fehlermeldung angezeigt:

Das gewählte Volume konnte nicht erweitert werden.

Vergewissern Sie sich, dass das Volume wirklich erweitert werden kann.

 

Das Array (die eine große Festplatte) war ja erst ein BASIS datenträger und dann habe ich ihn um von einer anderen externen platte mein OS/DATEN durch spiegeln auf diesen neuen GROßEN RAID5 datenträger zu übertragen (spiegeln) zu einem dynamischen konvertiert

 

heisst für mich

 

diskpart dürfte nicht funzen

 

oder sehe ich das falsch :confused:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Genau das hatte ich auch gedacht. Trotzdem habe ich das Datenvolume mit diskpart erweitern können. Beim Boot ©Volume ging es nicht.

Was ich mich in dem Zusammenhang immer gefragt habe und worauf ich bisher keine Antwort erhalten habe, ist folgendes:

Hinweis: Sie können nur neue Datenträger erweitern, die auf einem dynamischen Datenträger erstellt wurden. Sie können "Diskpart.exe" nicht verwenden, um einen Datenträger zu erweitern, der sich derzeit auf einem dynamischen Datenträger befindet, aber ursprünglich auf einem Basisdatenträger erstellt wurde. Wenn Sie dies versuchen, wird die folgende Fehlermeldung angezeigt:

Das gewählte Volume konnte nicht erweitert werden.

Vergewissern Sie sich, dass das Volume wirklich erweitert werden kann.

Ich habe eigentlich immer erstmal (ursprünglich) Basisdatenträger, die später in dynamische umgewandelt worden sind.

Oder kann ich gleich mit dynamischen arbeiten?

 

Gruß Goscho

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...