Jump to content

Automatische RIS Installation.


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hi Leute!

 

Ich muss hier in der Schule einen RIS Server zu teszwecken aufsetzen und installieren.

 

Das hab ich auch geschafft.

Nur sollte das ganze wirklich ohne intervention eines Benutzers ablaufen.

Wenn ich aber den PC per Wake on LAN hochboote gibt es 2 Probleme.

 

1.Muss ich F12 drücken um vom Netzwerk zu booten und 2. danach nochmals Enter.

und zum schluss muss ich benutzername und kennwort eingeben.

 

Meine Frage:

Kann ich das irgendwie komplett automatishc machen ?

 

Der Zweck der Übung ist das sich der Schulungsraum jeden Tag in der Nacht neu aufsetzt so dass man am nächstne morgen sofort arbeiten kann.

nur ist eben in der nacht keiner da der F12 geschweige denn username und passwort eingeben kann.

 

MFG Ancient

Link to comment

Hi,

 

freut mich, dass Andere sich mit den gleichen Problemen rum ägern müssen, aber ließ mal den Threat http://www.mcseboard.de/showthread.php?t=53437, auf Seite 3 findest du eine Ausarbeitung zu diesem Thema von mir. Das Problem welches du lösen musst funktioniert am besten mit Norton Ghost 8.0, hiermit kann die doctordre helfen. Er hat das schon im Einsatz. Aber anders geht es meiner Erfahrung nach nicht.

 

Gruß

 

Notesuser3

Link to comment

An thorgood,

 

ich habe jetzt RIS schon in fast all seinen Möglichkeiten getestet, aber die Idee der Administrator und Passwort Eingabe ist mir dann doch neu. Ich würde gerne wissen, was du da basteln willst. Denn der CIW verlangt erst nach dem herstellen der Verbindung nach dem Usernamen und Passwort. Das ist das erste Bild was nach dem Bootprozeß gestartet wird. Die Abfrage erfolgt Serverseitig, daher stellt sich mir die Frage, wie ich von dem Client, per Geisterhand die Authentfizierung vornehmen soll? Alles was danach kommt lässt sich automatisieren, aber das mit der Anmeldung glaube ich nicht.

Für das Problem mit dem F12 könnte man ein Bootmenu schreiben, welches den Startprozess für den Netzwerkboot startet, sofern nach einer Zeit X kein anderer Booteintrag gewählt wird. So ähnlich, als würde man 2 Windowsinstallationen auf einer Maschine installiert haben. Vergleichbar ist das mit einer RIS-Startdiskette, wenn die Netzwerkkarte nicht Bootfähig ist. Aber meines Wissens stoße ich hier auch auf das Problem, dass ich mich am Server anmelden muss.

 

Gruß

 

Notesuser3

Link to comment

Danke für die Info. Damit dürften die schwierigsten Probleme gelöst sein. Das einzige was ich als persönlich als großes Problem in meiner Umgebung sehe ist, dass wir verschiedene Images aufspielen müssen, damit kommt man um die Auswahl nicht herum. Außer man benennt die riprep.sif Dateien, der Images um, die man nicht aufspielen möchte. Damit hat er immer nur eins zur Auswahl, finde ich aber etwas umständlich.

 

Gruß

 

Notesuser3

Link to comment

Hi, Dein Problem mit dem Ris ist mir bekannt.

Es ist nicht möglich den Ris vollständig zu automatisieren.

Das Problem ist das es keine Verzweigung in der startrom.com gibt, wo abgefragt wird ob Installation oder HDD boot. Wenn nun F12 automatisiert ist und auch die Administratorabfrage automatisiert ist, hat mann eine endlosschleife. Bei jedem Neustart greift der Ris und will neu

installieren.

Falls Ihr die startrom.com umprogrammieren könnt, dann wäre dies die Lösung.

 

Viel Spass weiterhin mit Ris.

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...