Jump to content

Exchange 2000: Nachricht befindet sich in einer Schleife


MadMax
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hallo Board,

 

folgende Umgebung:

Windows 2000 Server SP4, Exchange 2000 SP3

DSL-Zugang über T-Online.

 

Clients sind Win2000/XP mit Office XP/2003

 

Der Exchangeserver macht keinen Mailversand/-empfang.

An den Arbeitsplätzen sind POP Konten eingerichtet.

Der Exchange wird also nur als Datenspeicher und zentraler Kalender "missbraucht".

 

Versendet ein Benutzer eine Mail an eine externe Adresse wird diese problemlos zugestellt.

Will er jedoch eine erhaltene Mail weiterleiten, dann erhält er nach dem Versand einen Unzustellbarkeitsbericht, daß sich die Nachricht in einer Schleife zwischen 2 Servern befinden würde.

(diese Nachricht stammt vom Exchange Server).

 

Er arbeitet aber laut Outlook Konfiguration als erstes das POP3 Konto und erst danach den Exchangeserver ab.

 

Hat jemand ne Idee ???

Leider ist ein Einsatz des Exchange über eine direkte SMTP Anbindung nicht möglich, da es für mehrere Niederlassungen nur eine Domain gibt.

 

Schönen Dank für alle Ideen....

MadMax

Link to comment

Hi.

 

Will er jedoch eine erhaltene Mail weiterleiten, dann erhält er nach dem Versand einen Unzustellbarkeitsbericht, daß sich die Nachricht in einer Schleife zwischen 2 Servern befinden würde.

 

Dieser Fehler wird bei einer derartigen Konfiguration immer wieder beschrieben. Ich würde mal bei einem Outlook das Exchange Konto wegnehmen und dann testen, ob es da auch noch auftritt.

 

Leider ist ein Einsatz des Exchange über eine direkte SMTP Anbindung nicht möglich, da es für mehrere Niederlassungen nur eine Domain gibt.

 

Das ist aber absolut keine Hinderungsgrund - siehe - http://support.microsoft.com/kb/321721/de

 

Also etwas das Admin Gehirn eigesetzt, und ihr habt eine ordentliche Konfiguration.

 

LG Günther

Link to comment

Danke für die Antwort.

Wie erwartert, funktioniert es ohne Exchange einwandfrei.

 

Die Lösung mit der gemeinsamen Nutzung eines Adressraums hat deswegen nicht hin, da jede dieser Niederlassungen ihr eigenes Süppchen (mailtechnisch) kocht.

d.h. ich kann nicht in jede Niederlassung einen Exchange reinsetzen......

 

Aber die Frage ist immer noch offen: Warum ensteht in Kombination Exchange<->POP3 eine Schleife ???

 

Danke!

MadMax

Link to comment

Hi.

 

Ich könnte mir folgendes vorstellen.

 

Du empfängst eine Nachricht über POP3 - diese Nachricht wird im Exchange Postfach gespeichert. Ab sofort fühlt sich der Exchange für diese Nachricht verantwortlich und will Sie auch versenden, kann aber nicht, weil er ja über SMTP nichts versenden kann.

 

Mögliche Abhilfe:

Installier einen SMTP Connector und aktiviere zusätzlich

im Exchange Systemmanager - Protokolle -> SMTP -> Virtueller Standardserver für SMTP -> Eigenschaften und dann bei bei "Alle E-Mails mit nicht ausgewerteten Empfänger ...." den gewünschten SMTP Host eintragen.

 

ein Konfigurationsbeispiel für den SMTP connector findest du hier - www.sbspraxis.de

 

Es werden dann zwar noch immer Standard Mails über die SMTP Einstellung von Outlook verschickt, alle anderen laufen aber über den Exchange.

 

Mit dieser Konfiguration könntest du übrigens deine Benutzer komplett auf Exchange umstellen, wenn du einen POP Connector einsetzt, der die Mails vom bestehenden POP3 Server abholt.

 

LG Günther

Link to comment

Hallo Guenther,

 

danke für den Tip. Werd ich als nächstes probieren.

Die Idee mit dem PopConnector hatt ich auch schon.

Das Problem ist, daß jedes POP3-Postfach einen anderen Benutzernamen/Kennwort hat, und vor dem Senden eine Authentifizierung per POP3 erfolgen muss.

 

Insofern reicht es nicht, wenn ich im Exchange einen SMTP Connector setze.

Oder sehe ich da was falsch ?

 

Gruß

MadMax

Link to comment

Hi.

 

vor dem Senden eine Authentifizierung per POP3 erfolgen muss.

 

Sch.. (schlimmes Wort) :o

 

Exchange kann das nicht.

 

Ein kleiner Trick könnte allerdings helfen. Die POP3 Abfrage alle 2-3 Minuten durchführen, dann sollte die Authentifizierung noch aktuell sein, und der Versand sollte klappen.

 

Hol dir von http://www.dataenter.at den POPBeamer (30 Tage Testversion) und test das einmal durch.

 

Lg Günther

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...