Jump to content

CPU-Aulastung durch DOS-Programm unter Win2000


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hallo Leute,

 

ich hätte da gerne mal'n Problem... :wink2:

 

Ich bin Verfasser einer Branchensoftware unter Clipper. Da der Kundenkreis und meine Zeit sehr begrenzt sind, lohnt es sich nicht eine Windows-Version zu programmieren. Da es unter allen Versionen läuft, ist es auch nicht notwendig.

 

In Win2000 ist allerdings sehr störend, daß die CPU-Auslastung bei gestartetem Programm dauerhaft auf 100% läuft. Dadurch wird natürlich ein Multi-Tasking fast unmöglich gemacht. Der Grund, warum dies so ist, leuchtet mir nach einigen Recherchen auch einigermaßen ein. Nur eine Ahilfe habe ich bis dato nicht gefunden.

 

Kann mir einer von euch helfen?... :(

Link to comment

Hallo **Jimmy**

 

Zu meiner Schande muss ich zugeben, noch nie was von "Clipper" gehört zu haben.

 

Aber, ich habe mal das getan, was ich immer in diesem Falle mache... I-Net suche. :)

 

Dabei habe ich folgende Ergebnisse (vielleicht auch für dich):

 

http://www.clip-4-win.com/

 

Die Suchergebnisse insgesamt, findest du hier:

 

http://directory.google.com/Top/Computers/Programming/Languages/Clipper/?tc=1

 

(Unverkennbar eine Google-Suche.. ;) ) Ich hoffe, es nütz dir was.

 

 

Gruß Echo

Link to comment

Hi,

 

danke für die Hilfe, aber leider ist das Programm noch echter Clipper 5.0 Code (also noch nicht objekt- sondern eher menüorientiert :( ). Es ist auch nicht mit einem der existenten Windows-Patcher überarbeitet.

 

Der Prozess in Win2000, der 100% Prozessorleistung braucht. nennt sich NTVDM.EXE.

 

Vielleicht habt ihr ja noch eine Idee.

 

Ciao

Jimmy

Link to comment

Hallo **Jimmy**

 

So wie ich das sehe, hat dein W2K ein Problem mit dem Vitual Device Management (NTVDM.EXE), und zwar in sofern, als das deine "veraltete" Clipperversion Dos-basierend ist. Unter Dos hatten die API´s direkten Zugriff auf die Schnittstellen im System. Unter W2K ist das natürlich nicht mehr gegeben, bzw. hat sich auch das "Dos-Händling" zu NT4 verändert. Damit kommt deine Programmierumgebung klar, in dem es eben einer Dauerzugriff auf die NTVDM setzt (funktionell wie ein korrekter Vollzugriff auf die Schnittstellen). Das bremst natürlich alles andere aus.

 

Du kannst ja mal unter dem folgenden Link zum MS mal schauen, ob du da was findest, was dir weiter hilft. Vielleicht reicht es auch, die Priorität des NTVDM-Prozesses zu verändern.

 

http://support.microsoft.com/default.aspx?scid=kb;de;D41885

 

Ich wünsche dir viel Erfolg. Sag mal an, ob du es in den Griff bekommen hast.

 

 

Gruß Echo

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...