Jump to content

Zwei Terminalserver, Broker, aber "besondere" User fix einem TS zuweisen?


Recommended Posts

Hallo zusammen :)
Mal ein Problemchen, bei dem ich mir etwas die Zähne und Gedanken ausbeiße.
Folgende Situation...
Vorhanden und funktionierend konfiguriert sind:
2 Terminalserver: TS01 und TS02
1 Lizenzserver
1 Broker
Sicherheitsgruppen: TS-ALL (wo alle normalen TS-User enthalten sind) und TS-02 (User-D, User-E, User-F).

Das Verteiler der User auf TS01 und TS02 funktioniert super.
Nun ist es aber so, dass ich gewisse Software (zum testen) nicht auf beiden Servern installieren möchte, sondern nur auf TS02.
In diesem Zuge möchte ich erreichen, dass die User, die diese Software testen sollen, explizit IMMER auf TS02 landen.

Im Prinzip sollte also zB auf dem TS01 und TS02 die Gruppe "TS-ALL" berechtigt werden, auf dem TS02 aber zusätzlich die TS-02 Gruppe.

Ich habe nun einige How-Tos zum Thema Einrichten, Hochverfügbarkeit, DNS Roundrobin etc. durch, finde aber nicht den entsprechenden Hinweis.
Ich weiß aus der Vergangenheit dass ich dies bereits so nutzte, allerdings setzten wir dafür "damals" Citrix XenDesktop bzw Citrix XenApp ein. Schon lange her...  dort konnte ich über Gruppenmitgliedschaften erreichen, auf welchem Server der Farm, der User-X landete.
So, ich hoffe man versteht mein Anliegen :)

Gruß und Dank!
 

Edited by heuchler
Link to post

Moin,

 

solche "Kleinigkeiten" sind es, womit Citrix nach wie vor ein Schweinegeld verdient. Mit nativem RDS lautet Deine Antwort, wenig überraschend, TS03. Neue Session Collection, neuer TS, entsprechende Berechtigungen und fertig. Wenn es nur ein paar User sind, muss der Server ja auch nicht so groß dimensioniert sein.

 

Alles andere ist eine Bastelei, die unmöglich ist, im Betrieb zu pflegen.

 

Und wenn Du noch kein Verfahren hast, um einen "Standard-Terminalserver" innerhalb weniger Minuten bereitzustellen, dann wird's Zeit, das zu entwickeln. Diese Zeit ist nämlich besser investiert, als der Versuch, die produktive Farm für einen Test zu vergewaltigen.

Link to post
vor 13 Stunden schrieb cj_berlin:

Moin,

 

solche "Kleinigkeiten" sind es, womit Citrix nach wie vor ein Schweinegeld verdient. Mit nativem RDS lautet Deine Antwort, wenig überraschend, TS03. Neue Session Collection, neuer TS, entsprechende Berechtigungen und fertig. Wenn es nur ein paar User sind, muss der Server ja auch nicht so groß dimensioniert sein.


## Hm, gut. Schade! Ich hab's schlussendlich fast geahnt. Mal schauen wie hoch die Kosten für Citrix oder VMware sind. Wenn VMware sowas bietet... ? Weißt Du das zufällig?
Aber zur Dimensionierung: stimmt, es sind dann nur "ein paar" User, allerdings muss ja neben der Testsoftware noch der andere Standardkram drauf, der für alle gilt. Aso liegste zumindest was Plattenkapazitäten angeht bei einer Mindestanforderung. Du kennst das Spiel...
 

Alles andere ist eine Bastelei, die unmöglich ist, im Betrieb zu pflegen.

## Stimme ich Dir zu!

Und wenn Du noch kein Verfahren hast, um einen "Standard-Terminalserver" innerhalb weniger Minuten bereitzustellen, dann wird's Zeit, das zu entwickeln.
## Auch da gebe ich Dir recht. Wir sind hier in der Aufbauphase. Der Terminalserver sollte ursprünglich für Schulungen bereitgestellt (10 User), und dann im Laufe des nächsten Jahres ausgebaut werden. Aufgrund der nun benötigten Homeoffice Geschichten wird dies nun höher priorisiert.
Wenn wir schon dabei sind: ne Idee wie man diese Bereitstellung fix erreichen kann? Es geht ja schon damit los Softwarestände/Updates 1:1 zu vergleichen...
Mir fiele da Baramundi oder Ivanti ein, die entsprechende Software hätten um sowas zu managen.

Diese Zeit ist nämlich besser investiert, als der Versuch, die produktive Farm für einen Test zu vergewaltigen.
## Absolut! Aber von vergew... liegen wir echt weit entfernt. Manchmal hat man sowas, alleine aus lizenztechnischen Gründen. Dann "darf" die Software nur auf einem Host/TS gestartet werden.
 

Danke Dir :)

 

vor 7 Stunden schrieb da_flo:

Hi,

wieso die Software nicht als AppV- bzw. msix-Paket ausrollen? Da kannst Du dann gezielt die Gruppe zum Paket hinterlegen. Dann ist es sogar egal auf welchem Server der User rauskommt und die Software wird dann automatisch verteilt.

 

Muss ich mir mal anschauen. Klingt auf den ersten Blick interessant... !
 

Edited by heuchler
Link to post
vor 8 Stunden schrieb da_flo:

Hi,

wieso die Software nicht als AppV- bzw. msix-Paket ausrollen? Da kannst Du dann gezielt die Gruppe zum Paket hinterlegen. Dann ist es sogar egal auf welchem Server der User rauskommt und die Software wird dann automatisch verteilt.

 

Guter Einwand. App-V würde ich jetzt vermutlich nicht mehr anfangen zu lernen, wenn ich es nicht schon könnte, dann schon eher MSIX.

Re Terminalserver schnell bereitstellen: 

 

Hier gibt es bei virtualisierten Session Hosts im Prinzip zwei Ansätze:

  1. Neu installieren. Da muss keine teure Software her, MDT+ WDS reicht. Wenn Du eine Server-Vorlage bereits hast, kann man das, was on top kommt, auch mit Chocolatey abbilden. Aber wenn ihr schon Software-Verteilung betreibt und diese für Server lizenziert wäre, sollte man natürlich auf das Vorhandene setzen.
  2. TS-Vorlage pflegen und aus dieser bei Bedarf klonen. Und die Vorlage wird *nicht* manuell gepflegt, sondern ebenfalls mit den Mitteln der Software-VErteilung, siehe oben.

Bei jeder Variante muss der Server vor dem Neuerstellen aus der Farm raus und danach wieder rein. Auch das lässt sich ohne Probleme automatisieren.

 

Die Lösungen von VMware und Citrix sind teuer und vor allem hat man wieder eine Technologie mehr am Start. Beide haben diverse Mechanismen, um die Bereitstellung von VMs zu steuern. Da muss man noch weitere Mehrwerte suchen, zumal beide Hersteller (Citrix bereits jetzt, VMware ab März) ausschließlich per Subscription lizenzieren.

Edited by cj_berlin
Link to post

Hm, danke Dir nochmal. Nein, eine Software/Workstation Management Software besitzen wir noch nicht, ich teste gerade rudimentär PDQDeploy.. Baramundi kenne ich noch nicht, Ivanti, ehemals RES kenne ich allerdings schon und fand das Management echt mega... ob es sich für eine 35-User TS Umgebung lohnt (und mehr werden es in den nächsten zwei Jahren wohl nicht), ist aber fraglich..
Sehe da aber gerade einen erhöhten Bedarf. Alles per Turnschuh-Administration in einer unterbesetzten IT ist auch uncool... aber mal sehen.
Ich sehe bei Citrix eher noch das ICA als  weiteren Vorteil. Das hat bisher immer weniger Probleme mit Thinclients oder "Software-Thinclients" gemacht. RDP zickt da ganz gerne mal rum...

Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...