Jump to content

Exchange 2016 - neu registrierte Domain hinzufügen


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hallo Zusammen,

 

meine Firma hat eine neue Domäne (DomainB) gekauft und registriert.

 

Wir haben bisher DomainA und dort auch einen MX Eintrag zum Exchange 2016 Server mail.domainA.de hinterlegt.

 

Jetzt habe ich unter DomainB einen MX Eintrag zu mail.domainB.de angelegt - der zeigt auf die gleiche IP wie bei DomainA.

 

Bei unserem Mailserver habe ich jetzt unter "Akzeptierte Domains" und unter "E-Mail-Adressrichtlinie" die neue DomainB hinterlegt.

 

Wenn ich meinem Postfach nun manuell eine E-Mail aus dem neuen Bereich gebe und dann von extern (z.B. GMX) eine Mail an die neue Email ich@DomainB.de sende - so funktioniert das wunderbar. Die Mail landet in meinem bestehenden Postfach.

 

Was nicht geht:

1. Wenn ich die Email ich@domainB.de als "Standard-Email-Antwortadresse" setze kann ich Outlook nicht mehr öffnen. Er sucht dann die Kontoeinstellungen für ich@domainB.de aber kann die Serverkonfiguration nicht durchführen.

Ist ja irgendwie auch klar, weil unser Exchange-Server sagt er hört nur auf mail.domainA.de.

 

Wie kann ich dem Server denn sagen das er auch auf mail.domainB.de antworten soll? Muss ich das irgendwie im Active Directory einstellen als alternative Domäne?

 

2. Wenn ich Outlook geöffnet lasse und kurzzeitig meine Standard Absenderadresse auf ich@domainB.de ändere bekomme ich teilweise bei externen E-Mail-Partnern folgenden Fehler:

 

Ihre Nachricht konnte nicht zugestellt werden, und es wurde kein gültiger, erweiterter Statuscode vom Remote-E-Mail-System ausgestellt, um die genaue Ursache zu ermitteln. Status: "550-Verification failed for 550-Unrouteable address 550 Sender verify failed".

dedi4469.your-server.de hat diesen Fehler ausgegeben:
Verification failed for <ich@DomainB.de> Unrouteable address Sender verify failed

 

=> Komisch ist: manche Mails an extern gehen durch, manche nicht.

 

Kann mir vielleicht jemand Tipps geben?

 

Vielen Dank!

Grüße,

Christian

Link to comment
vor 14 Minuten schrieb kiffajoe:

1. Wenn ich die Email ich@domainB.de als "Standard-Email-Antwortadresse" setze kann ich Outlook nicht mehr öffnen. Er sucht dann die Kontoeinstellungen für ich@domainB.de aber kann die Serverkonfiguration nicht durchführen.

Ist ja irgendwie auch klar, weil unser Exchange-Server sagt er hört nur auf mail.domainA.de.

Dann mußt du auch für korrektes Autodiscover sorgen. Entweder indem du die Zertifikate mit der neuen Domain zusätzlich versiehst (autodiscover.domainB.tld) oder indem du http redirect konfigurierst.

vor 15 Minuten schrieb kiffajoe:

Ihre Nachricht konnte nicht zugestellt werden, und es wurde kein gültiger, erweiterter Statuscode vom Remote-E-Mail-System ausgestellt, um die genaue Ursache zu ermitteln. Status: "550-Verification failed for 550-Unrouteable address 550 Sender verify failed".

dedi4469.your-server.de hat diesen Fehler ausgegeben:
Verification failed for <ich@DomainB.de> Unrouteable address Sender verify failed

Und wer erstellt diese Nachricht? Sieht nicht nach Exchange aus. Habt ihr noch ein Antispamgateway?

Link to comment
vor 9 Minuten schrieb NorbertFe:

Dann mußt du auch für korrektes Autodiscover sorgen. Entweder indem du die Zertifikate mit der neuen Domain zusätzlich versiehst (autodiscover.domainB.tld) oder indem du http redirect konfigurierst.

Und wer erstellt diese Nachricht? Sieht nicht nach Exchange aus. Habt ihr noch ein Antispamgateway?

Die Nachricht kam automatisch zurück als ich versendet habe - kann es sein das die Gegenstelle da antwortet?

 

Das Autodiscover per A-Record, also Autodiscover.domainB.de zur IP-Adresse habe ich hinterlegt. Muss das auch im AD im DNS eingetragen werden?

 

LG!

Link to comment
Gerade eben schrieb kiffajoe:

Die Nachricht kam automatisch zurück als ich versendet habe - kann es sein das die Gegenstelle da antwortet?

 

Das steht üblicherweise drin, wer dafür verantwortlich ist.

Gerade eben schrieb kiffajoe:

Das Autodiscover per A-Record, also Autodiscover.domainB.de zur IP-Adresse habe ich hinterlegt. Muss das auch im AD im DNS eingetragen werden?

 

Wie gesagt, das reicht nicht. Du brauchst entweder den namen autodiscover für domain B auch im Zertifikat oder du mußt eine andere IP und http redirect verwenden. im lokalen DNS sollte das eigentlich nur notwendig sein, wenn du dort nicht mit Windows Domainmembern hantierst bspw. Handy oder private Geräte. Sinnvollerweise konfiguriert man es aber trotzdem für alle. Alternativ holt man sich jemanden, der sich damit auskennt. :)

 

Bye

Norbert

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...