Jump to content

Wie eine RDS-Farm updaten bzw. komplett redundant gestelten?


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hallo Leute,

 

ich habe hier eine RDS-Farm (auch dank euch) die aus 4 Servern besteht:

2x SessionHost

1x ConnectionBroker, RD WebAccess und Lizenzierungsserver

1x Filseserver für die UserDesktopProfiles-Dateien

 

Wenn ich das OS updaten möchte, kommt mir das zu Gute das die Sessionhosts redundant sind und ich auf dem ConnectionBroker festlegen kann das ein SessionHost nicht mehr verbunden werden darf.

Ist dieser unbenutzt, kann ich updaten und eventuell auch neu starten sofern benötigt.

Das kann ich allerdings bei den anderen beiden Servern so nicht tun und ich muss Nachts updaten in der Hoffnung das keiner drauf ist.

 

Meine Frage ist nun: kann ich irgendwie alle Server Redundant gestalten so daß immer einer ausfallen darf ohne das der Betrieb aufgehalten wird dadurch?

Kann ich einen 2. Connectionbroker, 2. Lizenzierungsserver (vielleicht nicht notwendig da die Welt nicht untergeht wenn einer gerade seine Lizenz nicht verlängern kann) und 2. RD-WebAccess aufstellen und so konfigurieren das alles Redundant ist?

Kann man den Filserver redundant machen?

 

Oder gibt es einen einfacheren Weg das alles zu aktualisieren ohne den Betrieb lange anzuhalten? ConnectionBroker, Lizenzierungsserver und RD-WebAccess könnten theoretisch ja auch kurz ausfallen -> niemand kann sich in der Zeit neu anmelden (die die angemeldet sind merken gar nichts davon). Aber spätestens beim Fileserver für die UDPs habei ch ein Problem mit dem Neustart des Fileservers.

Am liebsten wäre mir natürlich alles Redundant zu halten.

 

Wie macht ihr das so? Was ist zu empfehlen? Ist es bei ca. 70 RD-Usern überhaupt sinnvoll da groß was zu machen (ich kann es nicht einschätzen ob das bereits viel oder immern och wenig User sind für euch)?

Link to comment

Hi,

 

ja klar, das geht. Im Detail kommt das halt drauf an und wird den Rahmen hier sprengen. Du hast beim Schreiben vermutlich selber gemerkt, dass man bei dem Thema schnell von Hölzchen (n+1 RDSH) auf Stöckchen (n+1 Connection Broker) kommt und plötzlich im Wald (n+1 SQL, n+1 Fileserver, n+1 DC, (n+1 Racks / Brandabschnitte / Gebäude / ...), ...) steht. 

 

Ob das sinnvoll bzw. eher notwendig ist, hängt von den Anforderungen und nicht von der Anzahl der User ab. Beim Patchen kann es durchaus ausreichend sein, feste Wartungsfenster zu definieren und dann, im Fall RDS, zu diesen Zeiten:

  • Anmeldungen deaktivieren
  • Angemeldete User abmelden
  • Backend Systeme patchen und (koordiniert) durchbooten
  • RDSHs patchen und durchbooten
  • Anmeldungen aktivieren

Gruß

Jan

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...