Jump to content
lizenzdoc

Lösung für "Kein lokales VDA-Recht aus CSP-Lizenzierung"

Recommended Posts

Hi,
da ja jeder weiss, dass das WIN-Enterprise /VDA aus dem CSP-Programm
die Nutzung des virtuellen DeskTops nur auf Microsoft-Azure erlaubt und somit nicht im lokalen Netzwerk eines Unternehmens,

benötigt man oft dazu eine lizenzrechtlich compliant Lösung.
 

Ansatz:  via CSP

Office365-E3-Plan

+ die EMS-Suite

+ WINE3perDVC Upgrd/SAPk aus einem OPEN-Value-Subscriptions
Somit hat man alles steuerrechtlich im Zahlmodus "jährlich Kosten, somit direkt absetzbare Kosten"
Diese Kombi erlaubt dann wieder den unternehmens-lokalen virtuellen Desktop zu nutzen.
Anmerkung: geht auch mit dem VDA-ABO und diese 2 auch im normalen OV, dann aber steuerlich anders zu betrachten ...

Lösung ist dann auch sehr interessant für Endkunden mit einen ehemaligen EA, aber kleiner 500 DeskTops (neues EA-Starter-Limit)!

 

VG, Franz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


Werbepartner:



×
×
  • Create New...