Jump to content
mwiederkehr

keine Anmeldung an DC möglich nach Routerwechsel

Empfohlene Beiträge

vor 8 Minuten schrieb NorbertFe:

Darf man dort keine eigenen Router anklemmen? :o

Die Schweiz ist da sehr speziell ;-)

Wir haben unsere Router dann dahinter in Betrieb genommen.

bearbeitet von RolfW

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb NorbertFe:

Darf man dort keine eigenen Router anklemmen?

Bei den meisten Providern schon, bei der Swisscom nicht. Bei der ist die Netzwerkgrenze hinter dem Router. Man kann auf dem Router zwar Sachen wie NAT einrichten, aber die sind gerne mal weg nach einem Update. Es gibt schon einen Grund dafür: sie machen zwei PPPoE-Sessions auf, eine in ihr internes Netz für VoIP und TV und eine ins Internet. So können sie QoS garantieren. Ausserdem kann man die Dinger einfach einstecken und sie holen sich die Konfiguration. Und man bekommt einen 4G-Stick. Fällt DSL aus, schaltet der Router auf 4G um. Man hat dort dann sogar seine fixe IP-Adresse. (Das kann soweit ich weiss kein anderer Anbieter.)

 

Man könnte hinter dem Router selbst PPPoE- oder IP-Passthrough machen, aber dann geht das 4G-Fallback nicht mehr.

 

Die offizielle -und funktionierende- Lösung ist es, für 20 Fr./Monat ein 4er Subnetz zu bestellen und die Firewall hinter dem Router anzuschliessen. Telefone und allenfalls TV bleiben direkt am Router. Tausendfach erprobt, funktioniert bestens, auch mit IPsec etc. Nur eben: 20 Fr./Monat extra. Zu viel für Kunden, bei denen "es zuhause ja auch läuft ohne separate Firewall".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×