Jump to content
RalphT

VRRP auf HP Switche im IRF-Verbund und Aruba-Stack

Empfohlene Beiträge

Moin,

ich habe zwei HP Core-Switche, die im IRF-Verbund sind. Weiterhin habe ich zwei Aruba Switche, die mit jeweiligen Stackmodulen zu einem Stack verbunden sind.
Zwei Leitungen (LACP) gehen vom IRF-Verbund zum Aruba-Stack. Demnach hätte ich hier ja nur 2 Switche zu betrachten, statt 4.

Jetzt bin ich am überlegen, ob es hier Sinn macht, VRRP auf beiden Einheiten zu konfigurieren.
Würden die beiden Leitungen zwischen den Einheiten wegfallen, dann wäre ja auf beiden Seiten zwischen den VLANs noch ein Routing möglich.
Allerdings bezweifele ich, dass beide Leitungen gleichzeitig ausfallen könnten.

Nun hatte ich VRRP auf beiden Seiten konfiguriert und auch getestet. So wie es aussieht, funktioniert das. Allerdings bin ich mir nicht sicher,
ob das hier nur per Zufall funktioniert. Stutzig wurde ich, wenn ich mir beim HP-IRF-Verbund den Status von VRRP anzeigen lasse:
Dort kann man den Zustand nicht vom Aruba-Stack sehen. Dort steht nur der Zustand vom HP-IRF-Verbund selber.
Auch beim Arubastack: Hier sieht man auch nur den Zustand von dem Aruba-Stack selber.

Hier findet zwischen dem IRF-Verbund und dem Aruba-Stack kein Zusammenspiel statt.

Daher meine Frage:

Macht man das überhaupt so? Kann das so funktionieren? Und wenn es funktionieren würde, macht es in diesem Fall Sinn?
Auf dem beiden Core-Switchen hängen die Server und an dem Aruba-Stack eigentlich nur Clients und Drucker.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kannst du das bitte mal mit entsprechendem Command Output verdeutlichen? Das versteht ja keiner...

 

btw: VRRP ist herstellerunabhängig. Das funktioniert grundsätzlich immer zwischen Geräten unterschiedlicher Hersteller. Aber ich befürchte für das, was du da wohl vorhast, ist VRRP nicht gedacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb DocData:

Aber ich befürchte für das, was du da wohl vorhast, ist VRRP nicht gedacht.

Sorry für die schlechte Erklärung. Ich habe davon mal eben eine Skizze gemacht. Ich hoffe, dass das aussagekräftiger ist. Aber ich denke auch schon fast, was du geschrieben hast, dass VRRP für diesen Fall nicht so gedacht ist. Aber ich bin mir halt nicht so ganz sicher.

Vielleicht nochmal die Frage:

 

Wenn die beiden Leitungen ausfallen, dann hätte ich auf den Aruba kein Routing zwischen den VLANs mehr.

 

 

Skizze HP5700-IRF und Aruba-Stack-800.jpg

bearbeitet von RalphT

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn beide Leitungen ausfallen hast du ein ganz anderes Problem - nämlich keine Verbindung zu Servern, ins WAN usw. Da brauchste dann auch kein Routing mehr am Edge...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

 

ja das dachte ich mir gestern auch noch. Denn von oben kommt auch DHCP und dann haben die Clients keine IP-Adresse mehr. Dann hat sich das eh alles erledigt.

Ich habe in diesem Fall VRRP verworfen.

 

Danke für Antwort.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×