Jump to content
MarcoW75

Igel-Clients laufen langsam?

Empfohlene Beiträge

Hallo!
Bei uns arbeiten die meisten User von ihren per VPN angebundenen Außenstellen via Thin-Clients auf Terminalservern in der Zentrale.  In einer bestimmten Filiale meckern die User zur Zeit, dass die Verbindung zum Terminalserver grottenlangsam sei. Ich habs selbst vor Ort probiert, es ist tatsächlich grottig: Tastatureingaben werden erst 2-3sek nach Betätigung der Taste akzeptiert , der Seitenaufbau geschieht zeilenweise usw. Damit ist kaum ein vernünftiges Arbeiten möglich. Interessanterweise nur via Igel...hänge ich meinen Laptop dran, kann ich schön flüssig auf diesen Terminalservern arbeiten. Daher denke ich,dass vielleicht die Igel der Knackpunkt sind. Testweise habe ich mal einen Igel (UD2-LX40) auf Werkseinstellungen zurückgesetzt und ein neues Profil angelegt, welches eigentlich nur die Bildschirmauflösung, die Tastaturbelegung und und die Systemsprache anpasst,sowie eine RDP-Verknüpfung zum Terminalserver auf den Desktop des Igel legt. Es passiert, was man sich schon denken kann: damit läuft die Verbindung *merklich* flüssiger.
Allerdings funktioniert diese Methode offenbar nur mit dem UD2-LX40. Die meisten User haben jedoch UD3-LX42 inkl. 2 Monitoren stehen. Die gleiche Methode funktioniert dort leider nicht im Geringsten,d.h. die Geräte lassen sich selbst mit so einem "Minimum-Profil" kaum bedienen,weil sie die oben schon genannten Probleme zeigen: Langsamer Seitenaufbau, verzögerte Eingabeerkennung usw.  Hat jemand einen Tip, wie ich den Dingern sprichwörtlich "Beine machen" kann ? Gibts da irgendwelche empfohlenen Einstellungen ?

bearbeitet von MarcoW75

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

der IGEL hat weniger Rechenpower als ein Laptop. Deshalb kann er weniger dekomprimieren, als ein Laptop.

=> mehr Bandbreite benötigt, bzw. Grafikfehler bzw. Verzögerung

 

Ist die Internetbandbreite voll ausgelastet, wenn die IGEL verbunden sind?

 

Hast du mal versucht im IGEL BIOS den Grafikspeicher zu erweitern?

 

Bei vielen Programmen (z.B. Office, Firefox etc.) kann man die Hardwarebeschleunigung deaktivieren. Hat das Erfolg?

 

Ansonsten kann man natürlich noch Grafikoptionen am Terminalserver anpassen, z.B. Aero deaktivieren oder Remote FX anpassen.

 

Wir haben seit Jahren das gleiche Problem, bei uns ist jedoch die Performance vom Terminalserver abhängig, d.h.:

ausgelasteter Terminalserver: mit Laptop/PC normal - mit Igel verzögert

wenig ausgelasteter Terminalserver: mit beiden normal

 

Vieleicht mal mit Testserver ohne User versuchen oder mit PC als RDP Host.

 

Viele Grüße

gerneri

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×