Jump to content

Relaunch 2018: Willkommen im neuen Forum - Das MCSEboard.de wurde runderneuert. Wir wünschen Euch viel Spaß an Board.

pipen

POPcon Probleme bei der Verteilung

Empfohlene Beiträge

Ok, dann lasse ich es so. Der erste Eintrag ist wahrscheinlich Quatsch.

Vielen Dank nochmals an Euch für die Unterstützung. :jau: :jau: :jau:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du musst doch den Eintrag nur löschen! Dann geht es wie gewollt. :rolleyes: abgesehen davon solltest du auf allen connectoren (send receive) das logging aktivieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den Eintrag habe ich bereits gelöscht. Meinst du mit logging die Exchange Server-Authentifizierung und die Integrierte Windows-Authentifizierung unter dem Reiter Authentifizierung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das hat sich erledigt, weil ich den neu erstellten Connector wieder gelöscht habe. Der default hat das logging ja schon aktiviert.

bearbeitet von pipen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was hat das mit meiner Antwort zu tun, und warum löschst du den denn? Man könnte sich ja die Mühe machen und versuchen zu verstehen, warum man solche Vorschläge überhaupt bekommt, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du hast Recht, dass ich im Moment nicht verstehe was ich mit dem neu erstellten Connector mache, wenn es auch ohne in funktioniert? Das war ja auch eigentlich meine erste Frage von heute.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man mal seinen eigenen Thread nochmal lesen würde, wäre es eventuell nachvollziehbar, wie sowas zustande kommt.

http://www.mcseboard.de/topic/211809-popcon-probleme-bei-der-verteilung/page-3?do=findComment&comment=1345441

 

Bye

Norbert

 

PS: Mit dem DEfault Connector und von extern erreichbar machst du eine billige "Brute Force Möglichkeit" auf, da man auf dem Default Connector eben nicht mal eben alle anderen Authentifizierungsmöglichkeiten abschalten sollte, sondern man legt genau dafür dann einen anonymen Connector an, der von extern erreichbar ist.

bearbeitet von NorbertFe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Genau seit diesem Eintrag konnte ich nicht mehr nachvollziehen wieso ich einen zweiten connector brauche. Du hast geschrieben das ich den defaultconnector die anonyme Anmeldung zulassen soll.

Danach hast du geschrieben Alternativ einen neuen connector anlegen. Alternativ bedeutet für mich ich soll das erste machen oder ich lege einen neuen an. Ich muss ehrlich sagen das habe ich beim ersten lesen schon nicht verstanden und schlicht weg hat es mich ein wenig verwirrt. Ich denke einmal du wolltest mir sagen ich soll bei dem defaultconnector die anonyme Anmeldung zulassen UND einen neuen connector anlegen, oder? So würde ich das verstehen. Auch mit dem Sicherheitsaspekt.

bearbeitet von pipen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Häh? Deaktiviere die anonyme Anmeldung auf dem Default Connector entferne die 0.0.0.0-255.255.255.255.255 aus den Remote IP Ranges. Lege einen neuen Connector an Name: Eingehend SMTP Internet (oder was auch immer) aktiviere TLS und die anonyme Anmeldung und trage als remote IP Ranges die 0.0.0.0-255.255.255.255 ein _und_ aktiviere das Logging. War das jetzt so schwer? Nein!

 

Bye

Norbert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was spricht gegen: Firewall Port aufmachen und Mail per smtp hinschicken (Telnet o.ä)?

 

Du solltest auf dem defaultconnector die anonyme Anmeldung zulassen. Alternativ einen neuen connector anlegen und nur die anonyme anmeldung zulassen. Dazu musst du vorher aber den default connector modifizieren. Danach kannst du auf dem neuen connector auch den helo String korrekt eintragen.

 

 

Häh? Deaktiviere die anonyme Anmeldung auf dem Default Connector entferne die 0.0.0.0-255.255.255.255.255 aus den Remote IP Ranges. Lege einen neuen Connector an Name: Eingehend SMTP Internet (oder was auch immer) aktiviere TLS und die anonyme Anmeldung und trage als remote IP Ranges die 0.0.0.0-255.255.255.255 ein _und_ aktiviere das Logging. War das jetzt so schwer? Nein!

 

Bye

Norbert

Stimmt, das war überhaupt nicht schwer  :D. Aber die beiden Beiträge, die ich hier auch nochmal zitiere sind für mich von der Bedeutung unterschiedlich. 

Aber egal, so funktioniert es auf alle Fälle.

Danke nochmals Norbert :thumb1:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×