Jump to content

pipen

Members
  • Gesamte Inhalte

    107
  • Registriert seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

0 Neutral

Über pipen

  • Rang
    Junior Member
  1. Hallo, also die Umstellung auf NTLM war problemlos. Das Problempostfach konnte auch irgendwie wieder verbunden werden. Ich kann nicht sagen woran es gescheitert hat. Vielen Dank nochmals für die Unterstützung.
  2. Vielen Dank Euch beiden. Ich werde das heute Abend umstellen und dann wieder berichten.
  3. Also wenn ich Euch richtig verstanden habe stelle ich in der GUI (Exchange Verwaltungskonsole - Serverkonfiguration - Clientzugriff - Server Eigenschaften - Outlook Anywhere) den Clientauthentifizierungsmethode auf NTLM um. Anschließend Powershell Set-OutlookAnywhere -Identity:SBS01\Rpc (Default Web Site) -ClientAuthenticationMethod:NTLM Können dann die Clients die nicht in der Domäne sind auch noch zugreifen?
  4. Natürlich sollte der Client das mitbekommen. Ich meinte damit eigentlich ob der User das mitbekommt? Bzw. ob vom User nach der Umstellung eine Eingabe notwendig ist?
  5. Kann ich die Authentifizierung "einfach" auf NTLM umstellen? Bekommt man am Client nach der Umstellung etwas mit?
  6. Es ist RPC/HTTP. Die Outlook Anywhere und ActiveSync Eigenschaften sehen so aus:
  7. Der Link trifft auf mich zu. Ich habe jetzt die Navigationshilfe deaktiviert. Nach dem Speichern war sofort das DSL unterbrochen und es musste der Router neu gestartet werden. Den Hinweis bekam ich von der Telekom nachdem ich gespeichert habe.
  8. Eigentlich bin ich bei der Ersteinrichtung Outlook bei einem mobilen Gerät immer so vorgegangen: - Gerät ist in der Domäne und mit LAN/WLAN verbunden - Verbindung Outlook mit Exchange sind dann noch ca. 2 – 3 Klicks, fertig. Ohne jegliche PW Abfrage in dem Anmeldefenster. - Anschließend habe ich das Gerät vom LAN/WAN getrennt und dann je nach Gerät entweder mit Mobilen Hotspot (Telekom), Datenstick (Telekom) oder interner Datenkarte (Telekom) eine Verbindung aufgebaut. - Outlook gestartet, einmalig bei dieser Verbindung das Anmeldefenster ausgefüllt, Hacken speichern und dann hats funktioniert Bei einigen Mobilen User weiß ich das die auch mal Zuhause ans DSL gehen. Ist aber ebenfalls problemlos möglich. Wenn ich mein Notebook Zuhause mit DSL verbinde funktioniert Outlook auch einwandfrei. Gestern habe ich noch versucht bei mir Zuhause ein jungfräuliches Gerät das nicht in der Domäne ist mit Exchange zu verbinden. Das hat nicht funktioniert. Gleiches Fehlerbild. Bis zum Anmeldefenster und dann war Schluß. Hmm, muß ich zur Erstverbindung mit Exchange in der Domäne sein? Wohl eher nicht, oder?
  9. So ein Fenster öffnet sich. Normaler Weise funktioniert nach der Eingabe der Benutzerdaten die Verbindung mit Exchange. Dieses Fenster bekomme ich immer bei der ersten Verbindung mit Mobilnetz. Im LAN also in der Domäne kommt das Fenster nicht. Wenn Autodiscover fehlerfrei funktioniert, sollte dann dieses Fenster nicht auftauchen? Ich meine im externen Netz? Weil wenn das nicht normal ist dann funktioniert mein Autodiscover nicht fehlerfrei.
  10. Ich habe schon etwas vorgegriffen, weil gerade Zeit war. Ich habe die Möglichkeit "a" gemacht. Den User habe ich dann genau identisch wieder angelegt. Danach das Postfach wieder verbunden. Am Windows Client neu angemeldet wo er sich auch ein neues lokales Profil erstellt hat. Outlook gestartet. So jetzt hat es sich wieder sauber die Daten gezogen. Als ich auf weiter ging, kam schon wieder die Sicherheitsabfrage. Da habe ich die Daten mehrfach eingegeben, ohne Erfolg. Danach habe ich Abbrechen gedrückt. Plötzlich kam die Meldung das es erfolgreich verbunden ist. Ok und siehe da Verbunden mit Microsoft Exchange. Die Ordner wurden sauber synchronisiert und es ist alles da. Jetzt habe ich Outlook beendet und mich mit dem Mobilnetz verbunden. Auch hier kam anfangs wieder die Sicherheits Meldung, was ja beim ersten Mal mit Mobilnetz normal ist (zumindest bei mir). Nach der Eingabe der Benutzerdaten konnte sich Outlook im externen Netz verbinden. Irgendwie verstehe ich aber immer noch nicht warum genau bei diesem einen neu angelegten User die Ersteinrichtung so wackelig ist und ich bei der korrekten Eingabe der Benutzerdaten immer wieder die Sicherheitsmeldung bekommen habe??? GPOs passen und die Vererbung passt auch, das habe ich schon einmal kontrolliert.
  11. Neue Datenbank erstellt, Postfach verschoben, Fehler bleibt bzw. Postfach kann in Outlook nicht verbunden werden.
  12. Entschuldigt mich, aber ich frage jetzt lieber nochmals nach. Wenn ich in der Exchange Verwaltungkonsole eine neue Datenbank anglege, auf was muß ich da achten??? Oder kann ich da einfach mit dem Assistenten eine Neue Postfachdatenbank erstellen? Beim verschieben des Postfachs mache ich eine neue lokale Verschiebungsanforderung, Postfach und Zielpostfachdatenbank auswählen und Fertigstellen?
  13. Habe die Attribute gefunden. showInAddressBook zeigt den gleichen Inhalt wie z.B. bei meinem und msExchQueryBaseDN ist nichts festgelegt.
  14. Beim ADSI Editor brauche ich nochmals Hilfe. Bin ich hier richtig?
×