Jump to content

Exchange 2007 mit KEN und POPcon mit verloren gegangene E-Mails


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Ich musste gestern 3 Postfächer reparieren, da der Regelassistent in Outlook und OWA nicht mehr funktionierte.

Als erste habe ich von den ganzen Benutzerpostfach eine PST Sicherung angelegt, dann im Exchange die Postfächer deaktiviert, neu erstellt und mit der vorhandenen Benutzer verknüpft.

Anschließend habe ich die PST importiert und alles war schön.

So glücklich ich auch war habe ich unter der Exchange Konfiguration vergessen einige zu dem Benutzer gehörende zusätzliche E-Mail-Adressen einzurichten.

Diese E-Mails sind natürlich auch nicht angekommen.

Um das Problem zu beheben habe ich die zusätzliche E-Mail-Adressen eingerichtet.

Leider sind die E-Mails nicht wieder aufgetaucht und sind auch nicht bei KEN! bzw POPcon geblieben.

Frage1: Wo liegen die nicht zustellbare E-Mails? Gibt es eine "BADMAIL" oder TEMP Ordner?

Frage2: habe ich eine Chance diese E-Mails zurückzuholen und an meine Benutzer weiterleiten? Wenn ja wie?

Andere Ideen?

Link to comment

Hey Norbert! Du bist wirklich supersonic schnell.

Ich habe gelesen, dass SMTP immer bevorzugt empfohlen wird und ich gebe Euch recht, aber ...

Ich mag die Sicherheit und unsere versteckte Exchange Server ohne offene Angriffsoberflächen.

Bei direkte SMTP Zustellung müsste man die Technische und Sicherheitsaufwand etwas erhören, was wiederum mit Zeit und Geld zusammen hängen würde.

-

SIcher meinst Du das bei eine aktivierte SMTP-Zustellung wenigstens eine Nachricht gekommen wäre mit ´ne Text wie:" Die E-Mail-Adresse des Empfängers wurde im E-Mail-System des Empfängers nicht gefunden. Microsoft Exchange versucht nicht, diese Nachricht erneut für Sie zuzustellen."

-

Gibt es eine Protokollansicht irgendwo über die interne SMTP Verkehr zwischen POPcon und Exchange?

Sehe ich richtig, dass die E-Mails kommentarlos von der Exchange Server gelöscht wurden?


 

Bye York


 

Edited by vitamin-c
Link to comment

Hey Norbert! Du bist wirklich supersonic schnell.

Ich habe gelesen, dass SMTP immer bevorzugt empfohlen wird und ich gebe Euch recht, aber ...

Ich mag die Sicherheit und unsere versteckte Exchange Server ohne offene Angriffsoberflächen.

Bei direkte SMTP Zustellung müsste man die Technische und Sicherheitsaufwand etwas erhören, was wiederum mit Zeit und Geld zusammen hängen würde.

Aha. Und der technisch geringe Aufwand einen Exchange sicher per SMTP ans I-Net zu bringen ist teurer als verlorene Emails zu suchen? Ich weiß, die POP-Vertreter wollen das immer nicht hören, aber POPConnectoren sind eine technologische Krücke, die prinzipbedingt Fehler mit sich bringt. Ob man sie selbst bemerkt oder nicht zeigt sich dann.

SIcher meinst Du das bei eine aktivierte SMTP-Zustellung wenigstens eine Nachricht gekommen wäre mit ´ne Text wie:" Die E-Mail-Adresse des Empfängers wurde im E-Mail-System des Empfängers nicht gefunden. Microsoft Exchange versucht nicht, diese Nachricht erneut für Sie zuzustellen."

Korrekt.

Gibt es eine Protokollansicht irgendwo über die interne SMTP Verkehr zwischen POPcon und Exchange?

Ob POPCon sowas bietet keine Ahnung. Exchange bietet sowas, aber man muß es manuell aktiviert haben. Nachträglich hilfts nichts.

Sehe ich richtig, dass die E-Mails kommentarlos von der Exchange Server gelöscht wurden?

Exchange löscht da gar nichts, sondern der nimmt die Mails nicht an. Löschen würde dann dein POPCon.

 

Bye

Norbert

Link to comment

Eine Zwischenbilanz.

Sowohl KEN! wie POPcon haben eine sog. Spool/Badmail Verzeichnis. Hier werden die E-Mails zwischengespeichert wenn aus irgendeine Grund die Exchange Server nicht funzt oder E-Mail abgelehnt werden. Wenn Exchange funktioniert werden durch eine SMTP Connector die E-Mails übermittelt. Wenn eine E-Mail z.B. zu gross ist, dann nimmt Exchange es nicht und bleibt in der Spool/TooLarge etc. Verzeichnis.

Diese Verzeichnisse sind bei mir aber komplett leer. Exchange hat meiner Meinung nach die E-Mails angenommen und einfach irgendwo verschluckt.

Ich hatte also die adresse user@domain.office eingerichtet, die Mails kamen aber auf user@domain.de und wurden weitergeboxt...hmm.

Du meinst, sowas macht Exchange nicht. Ok. Ich lasse es mal so stehen.

Ich nennen es unsichtbare Datenfriedhof zwischen Exchange und POP/SMTP Connector, was auch das immer sein mag. Lost in space.

Ich werde jetzt Exchange SMTP Protocol logging aktivieren ganz bewusst Tests mit beide Connectoren durchführen und diese anschließend auswerten.

Eigentlich führen alle 3 Teilnehmer dann eine Log file, mal sehen was daraus zu lesen wird.

BYE York

Edited by vitamin-c
Link to comment

So ich habe die Tests durchgeführt:

Die Exchange Empfangsconnector übernehmen von beide pop3 abrufer und SMTP weiterboxer (KEN!/POPCOn) alle E-Mails die die lokale oder eingerichtete Domains haben und nicht zu gross sind, unbeachtet ob die Benutzer exsistieren oder nicht, es gibt keine Fehler in der Exchange SMTP Protokoll. Alle E-Mails werden sozusagen einfach  sauber dokumentiert und (irgendwo) reingeschleust.

Sicher kann es auch daran liegen dass ich keine restriktive EInstellungen habe da die Übermittlung intern(LAN) und nicht nach aussen offen abgewickelt wird.

Anbei eine Artike die besagt das auch in der aktuelle Exchange 2013 wie in alle Vorgänger die Warteschlangen exsistieren. Es sind eine Menge und kann man bei der Verwaltungsconsole→Toolbox→Warteschlangenakzeige die aktivitäten nachvolziehen. Klar geht es sicher auch mit der Verwaltungsshell.

http://technet.microsoft.com/de-de/library/bb125022%28v=exchg.150%29.aspx

Was ich dann gefunden habe waren die ca.14 E-Mails die die Benutzer in der fragliche Zeit mit der falsche E-Mail Kennung rauszusenden versuchten. Diese Waren in der Warteliste mit saubere Fehlerbeschreibung.
"421 invalid sender domain"

Die E-Mail Friedhof liegt nach meine Vermutung hier: Exchange Server\TransportRoles\data\Queue\mail.que

Nun brauche ich eine Idee wie ich die Inhalte hier auslesen kann?

Danké

York

 

 

ok wenn ich noch 2 Kaffe getrungen habe werde ich folgede Tipps eventuell ausprobieren:

 

 

"http://msexchangeguru.com/2011/06/02/mail-que/"

"You will now see mails queueing up in Unreachable destination or a few may be in Remote Delivery queue.
Suspend the Queues and export the messages using the command as below.,
Get-Message -Queue “Unreachable” | Export-Message -Path “”
Get-Message -Queue “Remote Delivery Queue” | Export-Message -Path “”

Above commands will export the message in .eml file which will enable you to see “what exact messages were deleted when I recreated the queue” which your management wants to know."

soll ich es machen?

York

 

 

und eine letzte zusatz Info bevor ich es noch mache:

 

 

AS Per the comment by”Sai Prasad” as <<>>”

YOu can export these emails to PST as well.

Edited by vitamin-c
Link to comment

Die Exchange Empfangsconnector übernehmen von beide pop3 abrufer und SMTP weiterboxer (KEN!/POPCOn) alle E-Mails die die lokale oder eingerichtete Domains haben und nicht zu gross sind, unbeachtet ob die Benutzer exsistieren oder nicht, es gibt keine Fehler in der Exchange SMTP Protokoll.

Natürlich tun sie das, wenn du keine Empfängerprüfung drin hast. Das bedeutet du produzierst im Worst Case (solltest du irriger Weise nen Catch All haben) NDR Spamming. Sprich, der Exchange nimmt alles an, erkennt, dass er den Empfänger gar nicht erreichen kann und versucht den Absender über die Unzustellbarkeit zu unterrichten (NDR Versand). Dieses Verhalten ist schlecht.

Alle E-Mails werden sozusagen einfach  sauber dokumentiert und (irgendwo) reingeschleust.

Nicht irgendwo, sondern die werden verworfen. Korrekterweise, wenn du mich fragst. Ich vermute, dass das was du da in der Queue siehst die NDRs sind. Theoretisch solltest du bei Exchange 2007 doch sogar nen Queue Viewer in der EMC haben. Was steht denn da drin?

 

 

und eine letzte zusatz Info bevor ich es noch mache:

 

 

AS Per the comment by”Sai Prasad” as <<>>”

YOu can export these emails to PST as well.

Na dann berichte mal.

 

Bye

Norbert

Link to comment

In der Verwaltungsconsole→Toolbox→Warteschlangenakzeige waren nur die nicht versendete intern→extern E-Mails.

-

hier die Ergäbniss:

Suspend-queue durchgeführt, Get-Message ausgeführt. Es wurden keine Nachrichten gefunden...in keine ver****e queue :-(

Für heute reicht´s mal sehen ob jemand noch ideen hat.!

Bis dahin alles gute

bye york

Edited by vitamin-c
Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...