Jump to content

Hosted Exchange, O365 oder doch SBS 2011


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hallo,

 

ich habe den Fall, dass nun endlich der SBS2003 abgelöst werden soll. Darunter auch Office 2003 sowie die genutzte Hardware. Mein erster Schock war, dass es den SBS nach 2011 nicht weiter geben wird und für KMU's wohl die
Cloudlösungen verwendet werden sollen. Soweit so gut, alles hat seine Vor- und Nachteile. Dabei kamen mir nun allerdings ein paar Fragen. 1. bei der Umsetzung mit dem SBS2003 werden die Mails mittels POP vom Prov abgeholt. Dort liegt auch die Webseite mit dem Domainnamen. Genutzt wird eigentlich nur ein Postfach auf den alle zugreifen und über das senden. Der Zugriff erfolgt mittels Outlook2003, OWA bzw. iPhone. Im Office 365 ist gehostet Mail enthalten, doch kann ich dort eine Art POP einrichten bzw. die Domain dorthin mitnehmen und im DNS den Web umbiegen? Der Puntk ist mir etwas unklar. Ansonsten würde mich eure Meinung diesbzgl. interessieren. Ich würde ggf. eher zum SBS2011 und Office 2010 greifen, aber die Preis inkl. neuer Hardware sind dann ggf. dagegen sprechend. Was meint ihr?

Link to comment

Moin,

 

1. bei der Umsetzung mit dem SBS2003 werden die Mails mittels POP vom Prov abgeholt.

 

Nein, werden sie nicht. ;) Der POP-Connector dient nur dazu, die Mails einmal zu migrieren und danach erfolgt eine saubere SMTP-Zustellung und nicht dieser POP-Krampf, der mehr Probleme macht, als er löst.

 

Dort liegt auch die Webseite mit dem Domainnamen. Genutzt wird eigentlich nur ein Postfach auf den alle zugreifen und über das senden. Der Zugriff erfolgt mittels Outlook2003, OWA bzw. iPhone. Im Office 365 ist gehostet Mail enthalten, doch kann ich dort eine Art POP einrichten bzw. die Domain dorthin mitnehmen und im DNS den Web umbiegen?

 

Office 365 ist erst mal ein Mail-Server. Dort liegen die Postfächer und im DNS zeigt der MX-Eintrag auf O365.

 

Wer will, kann aber auch seine Webseite in Sharepoint dort hosten, dann wird es halt teurer.

 

Kosten sind übrigens nur ein Punkt, da ist die Hosting-Lösung meistens objektiv günstiger. Aber es gibt noch andere Faktoren, die man beachten muss, z.B. der Datenschutz, da die Daten bei Hosting eventuell im Ausland liegen. Das ist bei den meisten Kunden, mit denen ich rede, der absolute KO-Faktor.

Link to comment

Hallo Robert,

und danke für deine Antworten. Ok das der POP-Connector, es wird nicht der von MS integrierte verwendet, als Migration zu SMTP anzusehen ist wäre mir neu, aber man lernt ja dazu ;).

 

DNS- was bedeutet das genau? Ich trage die Domain dort ein, aber wie bzw. wo gebe ich den Webserver, der kein SPS ist, an? Ich höre so halb heraus, dass es nicht geht, oder? #

 

Nun MS wirbt mit Office 365 für ihre Officeprodukte, wenn dort nun primär oder sekundär ein Exchange hinter hängt ist es auch egal - hier gehts um das Angebot von beidem.

 

Wie wird es denn bei deinen Kunden gelöst? Bzw. was würde dann der Weg über Server 2008,Foundation oder Standard kosten? Lizenz für Exchange Standard würden auch hinzukommen.

 

Und einen habe ich noch, wenn mir mal von einem ganz simplen eigenem Exchangehosting ausgehen 2Kunden mit je einer Domain. Was würde da welcher Server ca. kosten?

Link to comment
Lediglich der MX Eintrag wird so angepasst, dass die Mails zu O365 gesendet werden.Lediglich der MX Eintrag wird so angepasst, dass die Mails zu O365 gesendet werden.
Ok, hilf mir ein wenig ich steht grade auf dem Schlauch. Wenn ich den MX Eintrag beim Webprov. auf den Hostnamen von O365 ändere, also irgendwas wie "name.onmicrosoft.com", dann gelangen die Mails an diesen Server, der Empfänger sieht jedoch meine-dom.de, oder? Müsste ja so sein, da es nur der Hostname im MX von O365 ist, oder? Das würde umgehkerht bedeuten, wenn ich mich von dem POP-Konzept verabschiede und eine feste IP erhalten kann, dann muss ich im DNS des Servers im Büro nur den ??? Eintrag auf den Webserver ändern, oder?

 

Beim Preis hast du natürlich Recht. Ich vormuliere die Frage mal so. Welche Version vom Server 2008 bzw. 2012 muss ich haben, damit ich hostet Exchange betreiben kann?

Link to comment

der Empfänger sieht jedoch meine-dom.de, oder?

 

Korrekt. Das ist der Sinn der Sache

 

 

dann muss ich im DNS des Servers im Büro nur den ??? Eintrag auf den Webserver ändern, oder?

 

Nein, da musst du gar nichts ändern. Es sei denn, deine interne Domäne heißt gleich wie die externe.

 

 

Welche Version vom Server 2008 bzw. 2012 muss ich haben, damit ich hostet Exchange betreiben kann?

 

Gar keine. Du benötigst Outlook auf dem Client, das ist alles.

 

LG Günther

Link to comment

Hi,

ok erster Punkt ist verstanden. Bei den anderen haben wir uns wohl falsch verstanden. Punkt 2 Pop weg und SMTP über feste IP her. D.h. im DNS steht der Server auf dem der Exchange läuft. Der Webserver läuft aber weiterhin beim ISP und nun die Frage wie bringe ich dem DNS bei, dass die Seiten von dort aufgerufen werden, zudem soll der DNS des ISP als Primärer genutzt werden, falls der Inet-Anschluss wegbricht soll die Webseite weiterhin erreichbar sein.

 

Der dritte Punkt ist rein fiktiv und bezieht sich auf die interessante Idee einen eigenen Hosted Exchange zu betreiben. Einmal für wenig Sicherheitsanforderungen mit einem Server und Exchange und mit mehr als Cluster. Ich hatte mal irgendwo gelesen, dass dann spezielle Lizenzen gelten etc.

Link to comment

Sorry, aber du musst dich jetzt schon auf eine konkrete Frage festlegen. Von Office 365 auf DNS des ISP nutzen, wenn das Internet wegbricht zu Exchange Cluster ist schon ein weiter Weg. Da steige ich aus.

 

Und lies dir hier einmal zum Thema DNS etwas durch, dann werden vielleicht deine Fragen etwas klarer - http://de.wikipedia.org/wiki/Domain_Name_System

 

LG Günther

Link to comment

Hi,

mh evtl. kam es im Gesamtkontext etwas verwirrend rüber, aber ich denke ich habe deutlich geschrieben was mein Anliegen ist. Es geht grundlegend  um die Überlegung was kommt nach dem SBS2003 und hier habe ich 3 Wege erfragt. 1. O365 inkl. Hosted Exchange und wie kann ich den Web weiter nutzen, 2. SBS2011 und wie würde ich dort bei fester IP den DNS konf. und 3. die etwas fiktivere Idee einen Exchange selber für 2 oder 3 Doms zu hosten mit der Frage welche Serverversionen vom 2008 bzw. 2012 und Lizenzen bracht man da.

 

Ich danke euch dennoch vorerst, schaue mir den Wiki mal an und evtl. kommen noch klärende Infos ;)

Link to comment

1. O365 inkl. Hosted Exchange

 

Den MX Eintrag setzen wie bereits geschrieben

 

 wie kann ich den Web weiter nutzen

 

Nichts anrühren ;)

 

 

2. SBS2011 und wie würde ich dort bei fester IP den DNS konf

 

Einen A-Record auf die feste IP und dann den MX-Eintrag auf den A-Record

 

 

die etwas fiktivere Idee einen Exchange selber für 2 oder 3 Doms zu hosten

 

Befasse dich bitte zuerst mit 1 und 2 :)

 

LG Günther

Link to comment

Hallo Günther,

 

das mit dem MX Eintrag ist klar. Aber ;) -> Die feste IP verweist auf den Host des SBS im Büro, genauso wie der MX Eintrag auf den Hostnamen verweist. Die IP verweist auf den meinname.de Domain. Was ich nun nicht verstehe, woher weis der Webserver das er auf den Host des Webservers beim ISP und dort auf die meinname.de Domain verweist? Im DNS gibt es dafür keinen Eintrag, Umleitung von Port 80 in der Firewall? Nö kanns nicht sein.

 

Der letzte Punkt ist dennoch recht interessant ;)

Link to comment

Du kommst mit dem DNS nicht klar. Es gibt bei deinem SBS 2003 einen DNS Server, der ist für deine Active Directory Domäne zuständig. Dieser kennt also den Rechner client.deine_domäne.local.

Und dann gibt es DNS Einträge bei deinem Provider bei du die Öffentliche Domäne registriert hast. Und dieser DNS weiß wo dein Öffentlicher Webserver (also www.deine_firma.de) zu finden ist.

Darum habe ich ja geschrieben, lass von diesen Einstellungen die Finger.

 

LG Günther

Link to comment

Ah ok jetzt ist der Groschen gefallen, sorry war da auf dem falschen Fuß unterwegs. Nun ist alles klar. Der DNS des Provs ist der Schlüssel. Hier trage ich den A Rec. für den Webserver ein und den MX für den SBS mit fester IP im Büro. Moment da ist noch etwas. Wenn ich nun per VPN ins Büro will, wie läuft das dann - oh man ich steh immer noch auf dem Schlauch ;( sorry aber danke für deine Geduld.

Link to comment

Wenn ich nun per VPN ins Büro will, wie läuft das dann - oh man ich steh immer noch auf dem Schlauch

 

Vereinfacht gesagt, wenn du eine feste IP hast, dann verbindest du dich mit dieser. Rest mach der Client, Firewall und VPN-Server. Schau einmal in die Hilfe deines SBS 2003, da wird jede Menge zu dem was du wissen willst erklärt.

 

LG Günther

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...