Jump to content

Auslandslocation regelmäßiges Backup nach Deutschland


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

ich habe hier eine autarke Auslandslocation mit ein paar Mann, deren Daten ich gerne safe nach Deutschland syncen würde. Eigenes Backup haben  sie - nur für den Fall, dass bei denen die Hütte abbrennt oder alles geklaut wird.

 

Transparent per VPN würde ich beide LANs nicht komplett verbinden wollen - die sollen separat sein und bleiben.

 

Die Leitung nach D ist sehr mies. Hohe Latenzen und ab und an Aussetzer. Daran läßt sich mittelfristig nichts ändern.

 

Nun suche ich nach Möglichkeiten, wie ich deren Bestand regelmäßig und sicher hierher syncen kann.

Vielleicht WEBDAV für die Dauer des Syncs mounten und dann Robocopy nehmen?

 

Vorhanden ist dort eine kleine Astaro und ein Windows Server Standard 2008.

 

Wie würdet ihr das lösen?

 

Grüße, Thomas

Link to comment

Hallo zusammen,

 

ich habe hier eine autarke Auslandslocation mit ein paar Mann, deren Daten ich gerne safe nach Deutschland syncen würde. Eigenes Backup haben  sie - nur für den Fall, dass bei denen die Hütte abbrennt oder alles geklaut wird.

 

Transparent per VPN würde ich beide LANs nicht komplett verbinden wollen - die sollen separat sein und bleiben.

 

Die Leitung nach D ist sehr mies. Hohe Latenzen und ab und an Aussetzer. Daran läßt sich mittelfristig nichts ändern.

 

Nun suche ich nach Möglichkeiten, wie ich deren Bestand regelmäßig und sicher hierher syncen kann.

Vielleicht WEBDAV für die Dauer des Syncs mounten und dann Robocopy nehmen?

 

Vorhanden ist dort eine kleine Astaro und ein Windows Server Standard 2008.

 

Wie würdet ihr das lösen?

 

Grüße, Thomas

Hi Thomas

 

über welche Datenmenge reden wir denn überhaupt ? Und was soll gesichert werden. Wenne "nur" Monatlicxhe Sicherungen wären könnte doch die gute alte Post was sinnvolles sein wenn der Onlinezugriff so unzuverläsig ist.

 

Gruß RAcer

Link to comment

Salve,

 

monatliches Backup kommt nicht in Frage. Es sollte täglich sein. Es sind um die 300 GB Gesamtmenge (natürlich steigend). Relativiert sich aber, da ich mir die erste Sicherung per Post schicken lassen würde. So müßte immer nur die Differenz sichern. Bei einer täglichen Sicherung dürfte sich die Menge sehr in Grenzen halten.

 

Schlechte Leitung

Diese Bezeichnung ist relativ. Sooo schlimm ist sie auch wiederum nicht. Sie reicht zumindest für eine einigermaßen komfortable Fernsteuerung. Zwar ab und an mit Bildeinfrierungen aber ich denke (hoffe), es dürfte für einen Sync ala Robocopy ausreichend sein - zumal ich nur dann syncen würde, wenn dort alles schläft. Zu der Zeit sollte die Verbindung stabiler sein.

 

Wie würdet ihr das lösen, ohne beide LANs transparent per VPN zu verbinden?

 

Grüße, Thomas

Link to comment

Man braucht kein tägliches Backup das gesamten Datenbestandes, man macht einmal eine Basissicherung (wie auch immer) und dann täglich eine inkrementelle, also die des Zuwachses und der Änderungen. Das geht auch mit Robocopy.

 

Ein erster Schritt wäre also, festzustellen, wie gross ist die Menge der Änderungen, des Zuwachses, dann eine geeignete Methode zu wählen und zu testen.

 

Sonst muss man sich wohl nach eine besseren Verbindung umsehen oder das Material vor Ort sichern und lagern, in einem Bankdepot oder bei einem Anbieter dafür.

 

Transparente Verbindung? Oder ist permanente Verbindung gemeint?

Edited by lefg
Link to comment

mit täglichem Backup ist nicht eine tägliche Vollsicherung des gesamten Datenbestands gemeint. Wie ich im Anfangspost schrieb, hat die Location ein eigenes Backup. btw. war das auch nicht die Frage. Ich muß unabhängig von einem dort vorhandenen Backup die Daten tagesaktuell nach D syncen. Als gegeben ist die miese Leitung - da ist leider nichts zu machen. Wenn sie in der Praxis dafür ausreicht: Toll. Wenn nicht, dann muß die täglichen Syncpläne  erstmal begraben. Das wird ein Test zeigen.

 

Mit transparent ist transparent, nicht permanent gemeint, wobei häufig transparente Verbindungen von Filialen zu Hauptstellen auch permanent sind. Transparent ist hier nicht gewünscht, permanent nicht notwendig, da nur zum Zeitpunkts des Syncs eine Verbindung aufgebaut werden muß und soll.

 

Sync per Robocopy wäre (wie ich bereits schrieb) in Ordnung. Nur brauche ich dafür eine wie auch immer geartete Verbindung. Um genau diese geht es. Die Frage bleibt: Wie würdet ihr das lösen, ohne beide LANs transparent per VPN zu verbinden?

 

Gruss, Thomas

Edited by smartino
Link to comment

ich habe nun die für uns perfekte Lösung nach weiterer Recherche und ein wenig probieren gefunden.

 

RSYNC via SSH

 

Diese Kombi erfüllt die im Eingangspost genannten Punkte:

 

- RSYNC kommt gut auch mit schlechten Leitungen klar, beherrscht Resümee genauso wie Blockcopy und ZIP

- Verbindung ist nicht transparent und kann bei Bedarf an- und abgebaut werden

 

Weiter läßt es sich schön scripten und kostet nichts.

 

Gruss, Thomas

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...