Jump to content

VMware vSphere (ESXi) mit Microsoft Windows Server 2012 und 2008 (mit vMotion bzw high availability)


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hallo,

 

folgende Situation, wo ihr mir evtl. weiterhelfen könnt.

 

Wir haben derzeit einen vSphere Server, der für alle virtuellen Server der Host ist (1 CPU). Zusätzlich gibts bei uns einen vSphere der die virtuellen Clients (View) bereitstellt (2 CPUs).

 

Wir betreiben 4 virtuelle Windows 2008 R4 Server (1x Enterprise 2008 Lizenz) und haben uns zum testen (evtl schon zum Umstieg) eine Windows Server 2012 Standard Lizenz angeschafft (mit zugehörigen CALs für beide Systeme). Es wird aber produktiv kein Win 2012 Server verwendet.

 

  1. Jetzt habe ich gelesen, dass ein Mischbetrieb von Lizenzen nicht erlaubt ist. Stimmt dies? Müssten wir also, um Lizenztechnisch auf der richtigen Seite zu sein, 3x Windows Server Standard besitzen? Im Gegenzug könnte ich die Win Server Enterprise 2008 Lizenz anderweitig verwenden?
  2. Ist mit der 2012er Lizenz ein Downgrade eines virtuellen Servers erlaubt? Oder darf ich nur beide - oder keinen - downgraden?

 

Um Administrationsarbeiten erleichtern zu können und im Ausfall eines Servers besser geschützt zu sein, schaffen wir uns zukünftig einen weiteren Server (2 CPUs) und ein Storage an. Jetzt sind für uns technisch folgende VMware Features nutzbar: vMotion und HA.

 

Ich stelle mir vor, die Last der Desktops und der Server auf alle drei Server aufzuteilen. Jedoch laufen die Serversysteme nur auf maximal zwei Systemen.

 

  1. .
  2. .
  3. Es ist Lizenztechnisch möglich, die Server-VMs auf beiden Hosts laufen zu lassen (vMotion). Oder müssen alle Server mit 3x Windows Server 2012 Standard ausgestattet werden, weil man die Möglichkeit hat die Server auf 3 Hosts laufen zu lassen?
  4. Besitzen wir pro Server 3x Win Server 2012, ist ein Downgrade von nur 4 VMs erlaubt?
  5. Sollte ein System ausfallen, müssen wir den 3. Server zusätzlich mit Windows Server 2012 Lizenzen ausstatten (bzw. diesen vorab damit ausstatten)? (HA)
  6. Muss man wirklich für so einen Fall die SA von Microsoft besitzen?

Ich weiß, die Fragen sind schon etwas speziell. Ich erwarte auch keine rechtssichere Antwort. Jedoch wäre es schön, wenn ihr mir mit eurem Wissen weiterhelft. Falls wir und unser Systemhaus etwas nicht beachten, ist es doch hilfreich hier den ein oder anderen Tipp zu bekommen.

Link to comment

Moin,

 

 

  1. Jetzt habe ich gelesen, dass ein Mischbetrieb von Lizenzen nicht erlaubt ist. Stimmt dies? Müssten wir also, um Lizenztechnisch auf der richtigen Seite zu sein, 3x Windows Server Standard besitzen? Im Gegenzug könnte ich die Win Server Enterprise 2008 Lizenz anderweitig verwenden?

 

nein, diese Deutung der Lizenzbedingungen wurde bislang nicht bestätigt. Es ist also davon auszugehen, dass das "Mischen" erlaubt ist, solange die jeweiligen Lizenzbedingungen eingehalten werden.

 

 

  1. Ist mit der 2012er Lizenz ein Downgrade eines virtuellen Servers erlaubt? Oder darf ich nur beide - oder keinen - downgraden?

 

Grundsätzlich ist das Downgrade erlaubt, auch für einzelne Instanzen. Details dazu musst du in dem für dich gültigen Lizenzvertrag nachlesen.

 

Um Administrationsarbeiten erleichtern zu können und im Ausfall eines Servers besser geschützt zu sein, schaffen wir uns zukünftig einen weiteren Server (2 CPUs) und ein Storage an. Jetzt sind für uns technisch folgende VMware Features nutzbar: vMotion und HA.

 

Zu jeder Zeit müssen auf jedem Host eines solchen Konstrukts ausreichend Lizenzen zugewiesen sein, um alle Windows-Instanzen auszuführen, die technisch darauf laufen könnten. In deinem oben skizzierten Fall muss jeder Host also vier 2008-R2-VMs und zwei 2012-VMs lizenziert haben, egal, ob sie gerade dort laufen oder nicht.

 

Gruß, Nils

Link to comment

Danke erstmals für deine Antwort.

 

Das ist natürlich jetzt eine schwierige entscheidung. Bei 6 VMs pro Server macht es ja noch Sinn, Standard Lizenzen zu verwenden. Sogar bei 10 auch noch. Rechnerisch lohnt sich die DC nur ab 12 VMs. Aber wenn ich mir überlege, dass ich für den Preis von 10 VMs (5 Standard-Lizenzen) auch einen weiteren Server bekomme wird mir anders.

 

Dann baue ich doch lieber das Szenario so auf, dass ich zwei Server habe, wo die VM-Server laufen

zwei Server habe, wo die VM-Desktops laufen

 

Dann erstelle ich zwei Datacenter und schon habe ich keine Möglichkeit mehr die VMs auf den anderen Blechen laufen zu lassen - muss also nur zwei lizenzieren. Oder ist das laut Microsoft doch nicht so einfach erlaubt?

 

Dann habe ich jedoch wieder höhere VMware Lizenzkosten... man man man ist das alles kompliziert...

Edited by cimbo
Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...