Jump to content
Sign in to follow this  
HouseMD

2010 - Anzeigen aktiver Verbindungen zum CAS

Recommended Posts

Hallo,

 

haben einen Umgebung mit 4 Exchange 2010 Servern (noch SP1 UR6).

 

EX1 -> Postfachserver

EX2 -> Postfachserver

Datenbanken laufen in einer DAG.

 

EX3 -> CAS/Hub

EX4 -> CAS/Hub

Die beiden CAS-Server laufen in einem CAS-Array (NLB).

 

Jetzt stellt sich mir die Frage, ob es eine Möglichkeit gibt, sich alle aktiven Verbindungen zu einem von den CAS-Servern anzeigen zu lassen?

 

Hintergrund ist das geplante SP2 Update. Dieses kann ich nur Live machen, da die Umgebung 24/7 läuft.

Bei der DAG ist das ja kein Problem (nutze dafür den Maintainance-Mode).

Wenn ich allerdings einen der CAS-Server patche, verliert ein Teil der User die Verbindung zu Outlook. (beim letzten Rollup hatten die User einen Ausfall von ca. 10 - 15 Minuten und da gabs direkt Ärger).

Jetzt habe ich aber gesehen, dass man im NLB einen der Hosts so sperren kann, dass er aktive Verbindungen noch hält, aber alle neuen immer auf den zweiten Server leitet. Da war meine Idee das so zu realisieren und nach 12 Stunden zum Beispiel einfach nochmal alle aktiven Verbindungen vom gesperrten Host anzeigen zu lassen, um zu schauen ob ein Patchen dann möglich ist und evt. einzelne User zu "kicken". Gibts dafür einen Möglichkeit bzw. einen Befehl?

 

Ich hoffe, ich konnte meine Frage einigermaßen verständlich stellen. Falls was unklar ist, einfach schreiben bitte.

 

Gruß und Danke.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

 

schau Dir mal die Ausgabe von "Get-logonstatistics" an. Die ist zwar nicht 100%, aber das beste, was es online gib. Zum Trennen gibt es keinen Befehl.

 

Deine Problem ist übrigens ein Hauptgrund, warum MSFT den WNLB nicht mehr empfiehlt. Mittelfristig fährst Du besser, wenn Du einen dedizierten LB davorsetzt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ok danke.

Habe gestern Nacht das SP2 installiert und bei einem CAS den NLB "angehalten", damit dieser keine neuen Anfragen mehr bekommt und diesen dann gepatcht. Das Ganze ging eigentlich ganz gut. Hatte nur eine sehr kurze Ausfallzeit.

 

Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Robert, wie genau soll das denn mit "Get-logonstatistics" funktionieren.

 

Also ich würde im NLB den Ausgleich bei dem entsprechenden CAS-Server beenden, und dann auf dem CAS-Server mittels "netstat -b | more" die Verbindungen prüfen. Irgendwann sollten keine ClientPC/Terminalserver -Verbindungen der Art "Microsoft.Exchange.RpcClientAccess.Service" mehr bestehen, dann kann der CAS-Server durchgestartet und upgedatet werden.

 

Mfg, Sven

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

 

wie ich bereits eingangs schrieb, ist "get-logonstatistics" eher rudimentär.

 

Du kannst zum Beispiel mit folgendem Befehl einen Überblick darüber bekommen, über welchen CAS-Server (=Clientname) die Leute zur Datenbank "DB01" auf dem Mailboxserver "MBX" verbunden sind:

 

Get-LogonStatistics -Server MBX | Where-Object { $_.DatabaseName -like "DB01" } | group-object ClientName

 

IMHO zeigt er aber nur MAPI-Verbindungen korrekt an, bei HTTPS stimmt die Anzeige nicht mehr. Und Public Folder werden eh direkt mit dem Mailbox-Server verbunden.

 

Wie gesagt: Nur ein Überblick, nicht vollständig und eher rudimentär.

 

Aber natürlich kannst Du auch am NLB, Firewall, Switch, etc. rumspielen.

 

Das große Hauptproblem bleibt aber bestehen und verschwindet damit auch nicht: WNLB erkennt den Ausfall von Diensten nicht, nur den Ausfall ganzer Geräte.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...