Jump to content

HouseMD

Members
  • Content Count

    32
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About HouseMD

  • Rank
    Newbie
  1. Ahhh ok. Jetzt macht das Ganze auch Sinn. Ich dachte mir ja schon, dass ich einen Denkfehler habe ^^ Dann schon mal vielen Dank :) A-Record für die zweite Domain wäre aber auf jeden Fall Quatsch oder?
  2. Hallo zusammen! Habe nur eine kurze Frage. Leider habe ich eine kleine Denkblockade. Habe einen SBS2011 im Einsatz bei einem Kunden. Dieser hat 2 Domains. Folgende Konfig habe ich vorgenommen: Domain1: äpfel.de Domain2: birnen.de A-Record gesetzt für remote.äpfel.de auf die externe IP vom SBS MX Record gesetzt für äpfel.de auf remote.äpfel.de. (ging bei Strato nur auf einen Hostname) Mein Empfangsconnector im SBS gibt auf helo natürlich auch remote.äpfel.de zurück und auch OWA, Active Sync, Autodiscover funktioniert alles. Reverse bei der Telekom auf: remote.äpfel.de Soweit so gut alles. Meine Frage bezieht sich nun auf die zweite Domain. Was muss ich beim zweiten Provider alles anlegen? Einen A-Record benötige ich dort zum Beispiel gar nicht oder? Ich brauche doch lediglich einen MX-Record für birnen.de auf die externe IP vom SBS oder? Ich kann das Ganze für die zweite Domain leider nur vom Provider machen lassen und dieser hat es irgendwie so eingerichtet, dass ich bei der mxtoolbox bei "Hostname" UND auch bei "IP" jeweils die externe IP steht. Wenn der MX richtig gesetzt wäre, müsste dort doch auch als Hostname "birnen.de" stehen und dann die externe IP vom SBS oder? Die Einträge wurden übrigens schon vor mehr als 24h gesetzt. Gruß und schon mal Danke.
  3. Falsch anbinden = Vollzugriff setzen und warten bis Outlook das Postfach angebunden hat? Richtig (echt) anbinden = Bei Kontoeinstellungen ein zusätzliches Konto erstellen?
  4. Nachtrag: Habe es auch mit J:\ umd J:\* versucht...keine Chance :(
  5. Hallo! Wir haben eine reine 2008 R2 Umgebung mit 3 Terminalservern. Auf diesen soll nun die Windows Search aktiviert werden und das gemappte Netzlaufwerk indiziert werden, sodass User die Dateien auf dem Laufwerk durchsuchen können. Ich habe schon ewig gesucht und bin nicht wirklich fündig geworden. Das Einzige was ich bisher eingestellt habe ist folgendes: Benutzerkonfiguration --> Administrative Vorlagen --> Windows-Komponenten --> Suche: Standardmäßig indizierte Pfade: otfs://{*}/J/* In den Indizierungsoptionen steht dann "Dieser Ort ist momentan leider nicht verfügbar: <otfs://{s-1-5-21-12897984776-89734...etc}/J/" Kennt jemand die Thematik und kann helfen? Gruß und Danke schonmal.
  6. Nett wäre, immer die Lösung mitzuposten :)
  7. Habe den Fehler gefunden. Ausschlaggebend war der Tipp, dass die Fehlermeldung nicht vom Exchange selber kommt. Ich hab mich nämlich im Exchange dumm und dämlich gesucht :) Es lag am Postfix, da war noch ein Relay für die alte Domain eingetragen. Vielen dank! :)
  8. Welche Adresse meinst du? Wenn ich mit nslookup testabc.de auflöse, bekomme ich die IP vom externen Mailserver und reverse genau das gleiche.
  9. Hallo, ich schon wieder :) Habe mal wieder ein Problemchen. Wir hatten in unserer Exchange-Umgebung eine Domain gehostet (testabc.de). Diese Domain läuft mittlerweile auf einem externen Mailserver, aber unser Exchange versucht immer noch intern an diese Domain zuzustellen. Folgendes wurde bereits durchgeführt: - akzeptierte Domänen: testabc.de rausgelöscht (Überprüfung mit get-accepteddomain) - alle Postfächer/Verteiler/Kontakte gesäubert von @testabc.de adressen - Zustellung von privater Adresse an info@testabc.de funktioniert einwandfrei - Adressvorschläge von Outlook gelöscht - Zustellung über OWA versucht --> auch erfolglos Wenn ich jetzt allerdings intern eine mail an info@testabc.de sende, bleibt diese in der Warteschlange hängen mit folgendem Fehler: Von Adresse: blalba@xyz.com Status: Wiederholen Größe (KB): 5 Name der Nachrichtenquelle: FromLocal Quell-IP: 255.255.255.255 SCL (Spam Confidence Level): -1 Empfangsdatum: 19.03.2012 08:01:54 Ablaufzeit: 21.03.2012 08:01:54 Letzter Fehler: 450 4.1.1 <info@testabc.de>: Recipient address rejected: User unknown in relay recipient table Warteschlangen-ID: pnw8ex04\45679 Empfänger: info@testabc.de Habe leider bei google nichts anständiges finden können. Meistens heißts bei so einem fehler, dass der Empfänger wirklich nicht existiert, aber das hilft mir ledier nicht weiter. Kann jemand weiterhelfen? Gruß :)
  10. Habs ja schon begriffen ;) Wir stellen die ****en .ost Dateien wieder aus. Da es ja sowieso nicht supportet ist und nur Probleme macht...weg damit.
  11. Neues Outlook-Profil anlegen und nur die gewünschten Konten einrichten evt.?
  12. Ja, aber wo ist da denn der Unterschied? Es sind ja dann trotzdem ca. 100 Outlooks die auf den Exchange zugreifen. Siehe hier: "Die Netzwerkkommunikation zwischen Outlook und Exchange wird dadurch beträchtlich reduziert". Anyway: ich bin schon an einer Lösung am arbeiten, dass wir die .ost Dateien wieder abschaffen. Ich sehe ein, dass es eigentlich keine wirklichen Vorteile gibt. Danke auf jeden Fall für die Hilfe!
×
×
  • Create New...