Jump to content
Sign in to follow this  
zito

Hardware Server

Recommended Posts

Hallo @alle

 

so wenn wir heute schon mal am posten sind, dann auch richtig.

 

In diesem Beitrag habe ich ja schon beschrieben, dass es sich bei unserem Projekt um einen Terminalserver mit Fernarbeitstplätzen, Anbindung übers das Internet, handelt.

 

Beitrag: http://www.mcseboard.de/showthread.php?threadid=17679

 

Unser Hardwarelieferant möchte uns gern einen Server als terminalanwendung verkaufen welcher mind. einen Intel Xenon Prozessor (wenn möglich lieber zwei) und 2 GB Arbeitsspeicher hat. Ich finde aber dass die Performance der ganzen Anwendung doch sowiso mit der Internetanbindung,128/kbit Upload unserer Daten, steht und fällt. Man könnte höchstens noch auf einen anderen Anbieter mit 256 kbit/s wechseln. Also meiner Meinung nach ist der Rechner wie oben beschrieben Überdimensioniert und es ist doch schade um die Resourcen die da im Serverraum "vergammeln" würden.

 

Also hat vielleicht jemand Erfahrung was für unsere Zwecke ausreichen würde.

 

 

viele Grüße

Zito

Share this post


Link to post

Wie die Kollegen in deinem anderen Thread bin auch ich kein Guru aber ein paar Tipps kann ich bestimmt geben.

Also, ich versuch´s mal.

 

2 Prozessoren und 2 Gig RAM hört sich für mich ganz vernünftig an für...... sagen wir mal 40 User der halbwissenden Klasse.

Also nur Office, ein paar Webanwendungen und Solitair.

 

Wenn Ihr allerdings mit einem Notes-Client (nur als Beispiel) oder einem SAP-Gui auf dem Terminalserver arbeiten wollt, wird das verdammt eng. :shock:

 

Dann würde ich meine Prognose mal vorsichtig Richtung 25 - 30 User runterschrauben.

Sonst ist die Webanbindung noch das schnellste was der Server zur Verfügung stellen kann und der Server weiß vor lauter Swapping nicht mehr ob er Männlein oder Weiblein ist.

 

Vielleicht gibt´s auch andere Erfahrung dazu hier im Board.

Stellenweise möchte ich aus Ehrfurcht schon fast meine ganzen Zertifikate verbrennen ;)

 

Ich hoffe ich konnte ein bissl weiterhelfen.

 

Gruß Eric

Share this post


Link to post

Ja Guggug nochmal.

Ich hab den anderen Thread nochmal gelesen und da ist mir folgende Stelle aufgefallen : ......."Fernarbeitsplätze 3 User" :shock:

Dafür ist die Kiste dann aber wirklich oversized, wenn da nicht noch ein paar Anwender dazukommen.

 

Gruß Eric

Share this post


Link to post

Ja meine ich doch auch, hätte ich vielleicht noch mal sagen sollen das nur 3 user zugreifen sollen. Aber ich bin sehr erstaunt wie schnell sich doch arbeiten läst.

 

Fakturierung (Labelwin), Office XP, ELO Archiv und mein Testserver ist nur ein P III 500 Mhz, 256 MB RAM (PC100)

ich bin erstaunt. Selbst bein Druckjob von 2 Plätzen läst es sich vom 3. Arbeitsplatz mit "Augenzukneifen" noch einigermaßen arbeiten. Mindestens so schnell wie vorher über ISDN 64 kbit/s.

 

Nur der Notes Client wie du schon gesagt hast -> sehr Grafiklastig naja finde Notes sowiso ****, ist aber auch ansichtssache. Für alle brauch man einen Designer oder Administrator.

 

 

bis bald

Zito

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...