Jump to content
Sign in to follow this  
DaLan1973

WLAN 2 Access Points

Recommended Posts

Hallo,

 

kann mir jemand sagen, ob es etwas besonderes zu beachten gibt bei 2 Access Points, die sich nicht über FUNK sehen aber über das LAN am Server angeschlossen sind ?

 

Sind da besondere Einstellungen notwendig ? Muss ich die in eine Art "Arbeitsgruppe" packen ?

 

Oder einfach anschließen und Roaming funktioniert ?

 

*Fragen über Fragen*

 

bin was WLAN betrifft absoluter VOlln00b und würde gern vorher evtl. auftauchende Knackpunkte kennen.

 

Bin für alle Tips/Links dankbar

Share this post


Link to post

Hi DaLan1973 !

Das kommt sicherlich auf den Hersteller an. Bei den AP, die ich kenne (DLink) konntest bzw. mußtest Du für Verbindung der beiden die MAC-Adresse explizit angeben, damit die beiden sich auch unterhalten. Das ganze hat aber nichts mit einer Windows-Arbeitsgruppe zu tun, ist ´ne reine Konfigurationssache.

Bei DLink ging das jedenfalls problemlos.

Share this post


Link to post

Hallo DaLan,

 

Du willst die AP's über Kabel verbinden, damit Du die Reichweite vergrößern kannst (Roaming), oder?

 

Also grundsätzlich können alle AP's Roaming.

 

Wenn Du allerdings möchtest, dass sich die AP's über Funk untereinander "unterhalten", musst Du das beim Produkt kontrollieren, ob ers kann.

 

AP bedeutet: AP <----> Clients. Und nur das!!!!!!!

 

Wenn AP's mit AP's ratschen sollen ist das Bridging. Das können nur manche Hersteller. Ist dann auch eine Funktion, die Du aktivieren musst. Die AP's können aber dann nicht mehr mit Clients

 

Gruß

Roland

Share this post


Link to post

Hi Wildi !

Ich hab DaLan1973 so verstanden, daß er Bridging will !

 

Zu dem Punkt: Wenn Bridging, dann keine Clients:

Netgear behauptet, Netgear- AP können beides gleichzeitig - ist aber glatt gelogen - läuft nicht !

Share this post


Link to post

@zuschauer

 

Der Netgear ME102 AP kann das.

 

Dazu lässt Du einen AP im normalen Modus und den anderen stellst auf Access Point Client. Somit ist dieser Access Point auch nix anderes wie ein gewöhnlicher Client. Da der andere AP ein normaler AP ist, kann er alle Clients behandeln.

 

Hab ich hier bei mir auch so. Fuhuhuntzt einwandfrei.

 

Naja, DaLan hat auch ein bissi sonderbar geschrieben. Mal gucken, er wird schon antworten

Share this post


Link to post

Sotalla, nachdem solche Fragen ja schon öfter mal da waren, hier mal eben der Beweis und die Erklärung eines AP's der sämtliche Funktionen kann.

 

Gruß

Roland

post-1-13567388980999_thumb.jpg

Share this post


Link to post

WoW, erstmal vielen Dank für die zahlreichen Antworten und Guten Morgen :D

 

zur Sache:

 

Zunächst mal sei gesagt, das es sich bei den AP's um D-Link AirPro (54Mbit) AP's handelt.

 

Es geht dabei um ein ziemlich solides Haus, dessen Wände so stark sind, das mehrere AP's im Haus verteilt werden müssen, um überall die Funk Kommunikation für die Laptops zur Verfügung zu stellen.

 

Die AP's werden sich, wenn überhaupt, nur ganz schwach bis gar nciht über Funk unterhalten können, weil die Reichweite zu gross bzw. die Mauern zu dick sind. Möglicherweise gibt es kleine Teilestrecken, in denen gar kein WLAN Signal zu empfangen ist.

 

Es soll allerdings ein möglichst grosser Teil des Hauses mit Funksignal abgedeckt werden.

 

Jetzt hat mich interessiert, ob ich an den AP's irgendwas eintragen muss, damit diese wissen, dass es noch andere AP's in dem Netzwerk gibt und die Laptops sich ohne weiteres beim verlassen des Funkbereichs von einem AP und betreten des Bereichs eines anderen, sich wieder ins WLAN einklinken wenn ein Signal eines anderen AP's stark genug ist. Das Haus soll also 1 WLAN Netzwerk haben, das von mehreren AP's versorgt wird, wobei nicht sicher ist, das sich alle untereinander über Funk erreichen

Share this post


Link to post

Gewonnen. Hab ich recht gehabt *lol*

 

Spaß beiseite.

 

Alles was Du beachten musst ist, dass alle AP's die gleiche SSID und die gleiche WEP Verschlüsselung haben. Wenn Du MAC-Blocking eigerichtet hast, müssen natürlich alle AP's die gleichen MAC's haben. Ach ja, die Kanäle sollten auch bei allen AP's gleich sein (geht die Übergabe schneller)

 

Die AP's sind ja sozusagen alle über Kabel mit dem Switch/Hub verbunden. Somit hast Du schon Dein Roaming. Wenn die AP's weit genug ausseinander sind, kommen sie sich ja nicht ins gehege, weil sie sich ja über Funk nicht erreichen. Aber das spielt sowieso keine Rolle. Selbst wenn der eine oder andere AP doch in Reichweite eines anderen sein sollte, würde er keine AP Anfragen beantworten. (Siehe Erläuterung oben) Du solltest sogar darauf achten, dass sich die AP's auf die Reichweite bezogen ein wenig überlappen. Denn wenn sie das nicht tun, hast Du so oder so Funklöcher.

 

Ein kleines Problem beim Roaming gibt es allerdings bei der Übergabe des W-LAN Clients von AP zu AP. Je nach Hersteller der AP's und Clientkarten kann das Übergeben manchmal träge sein.

 

Das heisst, Du sitzt in Reichweite eines AP's und hast prima Verbindung. Nun bewegst Du dich von dem AP weg und näherst Dich einem anderen. Normalerweise besagt der WIFI Standard, dass sich ein W-LAN Client immer die bessere Feldstärke sucht und sich nahtlos darauf setzt. Leider gelingt das nicht immer sauber.

 

Es kann also durchaus passieren, dass für kurz Zeit die W-LAN Verbindung absemmelt aber dann gleich wieder kommt. Ist natürlich ein Prob, wenn man gerade eine Netzwerkkommunikation durchführt. Aber da kann man kaum was gegen machen.

 

Kenne da nur die Produkte von ARTem, respektive CISCO, die sich genau diesem Prob angenommen haben und das relativ gut behoben haben. Die Dinger sind nur utz-teuer. Da sprech ma nimma von 200€/Gerät sondern eher von 1000€/Gerät.

 

Hoffe geholfen zu haben.

 

Gruß

Roland

Share this post


Link to post

Das war auch mein Problem, hatte einen Kunden der sein Funk Netz erweitern wollte, erst landeten wir bei Bridging doch das war net das was wir haben wollten, hatten es mit Linksys Geräten gemacht, Teuer aber gut, letztendlich sind wir dann auf D-Link AP´s gegangen weil die die Repeater Funktion haben und was soll ich sagen es klappt fantastisch, er hat nun reichweite über das ganze Grundstück und ist glücklich.

 

Also DLink 4 President :)

 

 

MfG

Share this post


Link to post
Original geschrieben von Wildi

Gewonnen. Hab ich recht gehabt *lol*

 

Spaß beiseite.

 

Alles was Du beachten musst ist, dass alle AP's die gleiche SSID und die gleiche WEP Verschlüsselung haben. Wenn Du MAC-Blocking eigerichtet hast, müssen natürlich alle AP's die gleichen MAC's haben. Ach ja, die Kanäle sollten auch bei allen AP's gleich sein (geht die Übergabe schneller)

 

Die AP's sind ja sozusagen alle über Kabel mit dem Switch/Hub verbunden. Somit hast Du schon Dein Roaming. Wenn die AP's weit genug ausseinander sind, kommen sie sich ja nicht ins gehege, weil sie sich ja über Funk nicht erreichen. Aber das spielt sowieso keine Rolle. Selbst wenn der eine oder andere AP doch in Reichweite eines anderen sein sollte, würde er keine AP Anfragen beantworten. (Siehe Erläuterung oben) Du solltest sogar darauf achten, dass sich die AP's auf die Reichweite bezogen ein wenig überlappen. Denn wenn sie das nicht tun, hast Du so oder so Funklöcher.

 

Ein kleines Problem beim Roaming gibt es allerdings bei der Übergabe des W-LAN Clients von AP zu AP. Je nach Hersteller der AP's und Clientkarten kann das Übergeben manchmal träge sein.

 

Das heisst, Du sitzt in Reichweite eines AP's und hast prima Verbindung. Nun bewegst Du dich von dem AP weg und näherst Dich einem anderen. Normalerweise besagt der WIFI Standard, dass sich ein W-LAN Client immer die bessere Feldstärke sucht und sich nahtlos darauf setzt. Leider gelingt das nicht immer sauber.

 

Es kann also durchaus passieren, dass für kurz Zeit die W-LAN Verbindung absemmelt aber dann gleich wieder kommt. Ist natürlich ein Prob, wenn man gerade eine Netzwerkkommunikation durchführt. Aber da kann man kaum was gegen machen.

 

Kenne da nur die Produkte von ARTem, respektive CISCO, die sich genau diesem Prob angenommen haben und das relativ gut behoben haben. Die Dinger sind nur utz-teuer. Da sprech ma nimma von 200€/Gerät sondern eher von 1000€/Gerät.

 

Hoffe geholfen zu haben.

 

Gruß

Roland

 

SaubÄr !!!

 

vielen Dank Roland. Denke jetzt kann ich zur Tat schreiten und es mal Probieren.

 

icon14.gificon14.gificon14.gif

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...