Jump to content
Sign in to follow this  
egnurg

Verständnisfrage: Plattenzugriff SBS2008 Premium unter Hyper-V

Recommended Posts

Hi Leute,

 

angenommen ich installiere einen SBS2008 Premium auf "einer" Kiste, also den mitgelieferten Server2008 als Basis mit Hyper-V und 2 virtuelle Maschinen für die 2 Teile des SBS2008 Premium. (2 Maschinen lohnt sich nicht aber SQL wird benötigt, daher SBS2008 Premium).

 

Der Basis-Server soll ja kein Mitglied der Domäne sein, also habe ich da auch keine User drauf (ausser Admin).

 

Wie greife ich jetz optimal auf die Platten des RAID zu? Packe ich Daten gesamt in eine virtuelle Platte oder stelle ich das gesamte RAID einem der virtuellen Server zur Verfügung?

 

(Promise Supertrak 8650 mit 2x1TB gespiegelt für das System und 4x1TB Raid5 für Daten)

 

Und nochwas - SBS2008 gibt es ja noch nicht als R2, wäre es besser, hier als Basis einen Server2008R2 Standard zu nehmen oder den kostenlosen Hyper-V-Server? oder kann man als Basis-Server gar mit der Lizenz des SBS2008 einen R2-Server aufsetzen? Oder ist der "alte" Server2008 ausreichend?

Share this post


Link to post

Hallo egnurg,

 

du hast doch als Basis für den Host wie du schon selbst richtig geschrieben hast, den Standard 2008. Ob du nun nen R2 oder nicht nimmst, bleibt dir überlassen, den HYper-V-Server würde ich nicht produktiv einsetzen, ist aber auch meine eigene Meinung ;)

 

Der Zugriff auf das Raid erfolgt ja eigentlich direkt durch die VHD´s und diese solltest Du nach deinen belangen anpassen. Ich würde eine VHD für das System nehmen, und dann entsprechend eine für Exchange und Daten. So habe ich es bisher mehrfach gehalten, aber auch hierzu gibt es sicherlich verschiedene Meinungen.

 

Grüße

mcpharma

Share this post


Link to post

?

Microsoft selbst schlägt das doch vor, daß man den SBS2008 Premium mittels Hyper-V auf einer einzelnen Kiste installieren kann.

 

Oder meinst Du mit Hyper-V-Server die kostenlose Version?

 

Und was den Server2008 angeht - das ist die Version die beim SBS enthalten ist - der SBS2008 basiert ja auf der Version ohne R2, daher die Frage weil mir nicht ganz klar ist, ob die Lizenz für den 2. Server beim SBS2008 Premium auch schon ein R2 ist. Wenn nicht wäre die nächste Frage ob hier eine extra Lizenz für einen Server2008R2 als Host empfehlenswert wäre.

 

Geplant ist den Basis-Server und die beiden virtuellen Maschinen auf das Raid1 zu legen und das Raid5 "am Stück" für Daten zur Verfügung zu stellen, evtl. auch in 2 Teilen weil >2TB.

Share this post


Link to post

Hallo,

 

Mit Hyper-V-Server meinte ich, genau wie du, die freie Server-Version.

 

Vorteil der 2008R2-Version ist mit SP1 die dynamische Speicherverteilung der virtuellen Maschinen.

 

Festplattenaufteilung habe ich doch was dazu geschrieben, oder?

 

grüße

Share this post


Link to post

Ich würde auf jeden Fall Hyper-V und Storage für VMs auf versch. phy. Laufwerke legen. Ein R5 mit nur 4 HDDs ist nicht sehr performant.

Ich mag nicht von Hyper-V abraten und hab auch für den promise nicht in den HQLs nachgeschaut, aber ESXi 4.1 passt auf einem (zert.) Kingston 4GB USB Stick. Mit 6HDDs im R5 hast du angenehmere IOs von und auf dein DAS für virtuelle Maschinen.

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...