Jump to content
Sign in to follow this  
gtb6666

w2k-Server-Austausch

Recommended Posts

Hallo zusammen,

Ich bin nur ein Freizeitadmin, lese jetzt seit geraumer Zeit zwecks Weiterbildung eure Beiträge hier und habe bisher oft eine Antwort auf meine Fragen gefunden. Bei obenstehendem Betreff ist mir jedoch immer noch einiges unklar.

Folgendes Szenario: ich möchte in einer bestehenden w2k-Domäne (bestehend aus drei Servern) einen Server (nenne ich jetzt mal "ALT") gegen ein neueres Modell ("NEU") tauschen.

In der Domäne ist AD aktiviert, "ALT" arbeitet als Fileserver, beinhaltet den globalen Katalog und alle Betriebsmasterrollen. Nach dem Hardwareaustausch muss "NEU" die gleiche IP, den gleichen Namen und vor allem die gleichen Freigaben wie der alte haben, frei nach dem Motto: ich tausche den Server und die User kriegen es nicht mit!

Wenn mich mein Halbwissen nicht täuscht, sind folgende Schritte nötig:

1. globalen Katalog auf einem der anderen Server aktivieren, alle Betriebsmasterrollen auf diesen Server verschieben,

2. auf "NEU" w2k-server installieren,

3. "ALT" per dcpomo zum Mitgliedsserver herabstufen,

4. dann "NEU" vorerst noch ebenfalls als Mitgliedsserver in die Domäne stellen und die eigentlichen Daten von "ALT" auf "NEU" kopieren,

5. "ALT" aus der Domäne nehmen,

6. "NEU" umbenennen in "ALT", mit dcpromo AD installieren, den globalen Katalog aktivieren und die fünf Betriebsmasterrollen wieder zurückschieben.

 

Ist das soweit korrekt ?? Wenn nicht: ich bitte um Einspruch bzw Verbesserung(en). Vor allem: was ist jetzt mit den ehemaligen Freigaben auf "ALT"? Muss ich die jetzt alle per Hand auf dem neuen Server einrichten?

 

Freue mich über jede Antwort

 

mfG gtb

Share this post


Link to post

Hallo gtb6666,

 

dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen ! :D

 

Ich kenne kein Windows-onboard-Tool das Freigaben mitkopiert. Die wirst du also per hand setzen müssen. Viel wichtiger finde ich ist, dass du beim Kopieren "xcopy" mit entsprechenden Optionen verwendest ! Sonst kannst du sämtliche Berechtigungen danach per Hand nachtragen !

 

So wie du den Rest beschrieben hast, ist das aber wahrscheinlich auch nix neues für dich ! :D

Share this post


Link to post

Doch, das mit xcopy hab ich zwar schon irgendwo gelesen, aber wohl wieder vergessen. Werd mir mal die Parameter ansehen - bzw. weiter hier im Forum wühlen: so wie auch im Vorfeld meines ersten (jubel) Beitrags. Mein Arbeitgeber erlaubt mir netterweise, mich mit dem Thema ausgiebig während der Arbeitszeit zu beschäftigen. Es war zwar eine arge Sucherei hier bei euch, aber es scheint sich ja wohl gelohnt zu haben...(kann ich mich morgen ja zur 215 anmelden :D )

 

Aber was heisst "kein-Windows-onboard-tool"? Gibts denn was Entsprechendes von anderen Herstellern - im bezahlbaren Rahmen (z.B netiq oder so)?

 

mfG gtb

Share this post


Link to post

Habe am vergangenen WE oben beschriebenen Serveraustausch durchgeführt. Letztendlich hat es geklappt, aber wie immer war alle Theorie grau... Ich weiss nicht, ob es wem hilft, aber wollte mal einen kleinen Erfahrungsbericht abliefern:

 

Globalen Katalog verschieben: keine Probleme. Habe mich aber entschieden, den Katalog nicht wieder zurückzuschieben, sondern auf zwei Servern gleichzeitig zu aktivieren. Bei nur einem globalen Katalog ist bei einem Absturz des Betriebsmasters ansonsten keine Useranmeldung mehr möglich (nur noch Domänenadmins). Nachteil: Netzwerklast steigt durch Replikation zwischen den beiden Servern mit globalem Katalog.

 

Das Verschieben des Schemamasters zeitigte die Fehlermeldung "FSMO-Inhaber nicht gefunden" und war so bei mir nicht möglich, abgebrochen und ignoriert. Interessanterweise wurde der Schemamaster aber trotzdem verschoben... (sehr geheimnisvoll...)

 

Freigaben / Benutzer usw. mit Zusatztool ?IdealMigration?kopiert: eigentliche Daten wurden jedoch NICHT kopiert, ausserdem Fehler bei eingetragenen Benutzern für Freigaben.

xcopy steigt aus bei fehlenden Zugriffsberechtigungen!! Besser manuell mit ?Totalcommander? inkl ?NTFS-Berechtigungen? (mühsame Kopiererei...).

 

Ursprünglich war ich der Meinung, man müsse DNS vor "dcpromo" installieren; war jedoch nicht nötig: der Wizard integrierte DNS idealerweise sogar in ActiveDirectory, eine Nachbearbeitung war also nicht nötig.

 

Soweit, sogut. Nach dem Einspielen der Pre-SP5-Patches (automatisiert per "windows-update") bleibt aber ein Problem:

:confused::confused::confused::confused:

jeder Rechtsklick im Explorer auf ein Laufwerk oder eine Datei wird mit einem Absturz quittiert. Gleiches Verhalten zeigte auch meine Workstation, nach dem Rückspielen eines Images vom 08.10.03 und nachfolgender MANUELLER Patchinstallation konnte ich auf der WS das Problem beseitigen - auf dem Server klappte das nicht. Weiss jemand eine Lösung?

:confused::confused::confused::confused:

 

mfG gtb

Share this post


Link to post

Hmmm, das letzte Wochenende mit der Serverinstallation war wohl zuviel für mich. Was den beschrieben Absturz anbelangt: nicht ein fehlerhafter Patch war dafür verantwortlich, sondern ein sich in das Kontextmenü fehlerhaft einbindendes Packprogramm. Nach Deaktivierung läuft alles normal.

Sorry für die voreilige Anfrage...

 

mfG gtb

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...