Jump to content
Sign in to follow this  
ThorstenS

Out of Buffer Space

Recommended Posts

Vor ein paar Tagen habe ich von einem sehr stabilen Windows 2000 auf Windows XP gewechselt.

Nun ist es so, das immer nach 12-15 Stunden die komplette Internetverbindung an diesem Rechner zusammenfällt:

 

FlashFXP 2.1 bringt dann folgende Fehlermeldung: Connection failed (10055:No buffer space available)

Trillian 2.0 Fehlermeldung: Out of Sockets (oder ähnlich)

 

Um diesem Vorzubeugen (es waren also noch keine Symtome aufgetreten) habe ich gestern nacht nach 12Std. den Rechner neu gestartet, damit er die Nacht durchhält, jedoch kam nach dem Neustart die Trillian Fehlermeldung (s.o.). Erst nach dem Runterfahren, Ausschalten, Hochfahren liefen die obigen Programme wieder ohne Probleme. Jedoch: Als ich heute morgen an den PC komme, war er AUS (!!!)

 

Gegoogled habe ich schon ohne ende, scheinbar habe nicht nur ich das Problem, aber eine funktionierende Lösung habe ich nicht gefunden.

 

Daten

- XP [Version 5.1.2600]

- SP1 + alle Fixes Stand 14.10.2003

- Alle relevanten Proggies sind die gleichen Versionen wie bei Win2k geblieben

- Ins Inet gehe ich über LAN mit einem http://www.fli4l.de Linux PC

- Software die das Internet nutzt:

--- FlashFXP 2.1. Build 922

--- Trillian 2.0 Pro

--- Agnitum Outpost Firewall Pro 2.0.255.2919 (281)

--- United Devices 3.0 (2814)

 

 

Wenn Ihr noch Daten braucht sagt bescheid :)

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen!

Danke schon mal im voraus!

Gruß,

Thorsten

Share this post


Link to post

Hi Thorsten,

 

gehe doch mal in den Task-Manager und prüfe mal die Prozesse.

Vielleicht hast Du einen Virus auf dem Rechner.

 

mfg Haraldino

Share this post


Link to post

Hi Thorsten,

 

habe auch gegoogled und folgendes gefunden für FlashFXP:

 

FlashXP:

Unter Options ->Preferences -> Reiter "Proxy/Firewall/Ident" die Option "Bind local ports to this IP" anklicken und dort die aktuelle externe IP einfügen.

 

mfg Haraldino

Share this post


Link to post

Hi Haraldino,

 

danke für deine Bemühung!

 

1. Ich habe kein Virus, gestern noch checked mit AntiVir neuste Signatur.

Prozesse:

AcroTray

AVWUPSRV

bxservice

csrss

daemon (ist von Daemon Tools)

DcrServ

DriveCrypt

DUMeter

emule

FlashFXP (4 Instanzen)

iexpore (3 Instanzen)

Leerlaufprozess

Isass

Netscp

nvsvc32

outpost

rundll32

SecCopy (ist nen Mirror Proggie)

services

smss

spoolsv

svchost (4 Instanzen)

System

taskmgr

trillian

UD

ud_139614

ud_ligfit_release

WinCinemaMgr

Winlogon

 

 

2. Hast du die Quelle zu der FlashFXP Sache mit "Bind Sockets.."? Würde mich gern weiter darüber Informieren. Was steckt dahinter?

Das Problem was ich habe, wie bekomme ich automatisiert meine aktuelle externe IP da eingetragen? (Bin über LAN im Net) Okay, das ginge vielleicht über einen dyndns.org updater, aber gibts dafür evtl. eine elegantere Lösung?

 

Ich trage Sie jetzt erstmal per Hand ein, morgen schreibe ich ob diese Maßnahme Erfolg hatte!

 

Gruß,

Thorsten

Share this post


Link to post

Sieht gut aus, diese Nacht hat XP durchgehalten :-) Danke!

 

Mich interessiert allerdings, was diese FlashFXP Option bewirkt und warum ich sie bei W2k nicht aktivieren musste. Weiß jemand antwort?

 

Gruß,

Thorsten

Share this post


Link to post

Hi

 

du hast das problem-programm oben mit aufgeführt! ;)

 

EMULE!

 

Dieses böse böse Downloadproggie überlastet dir irgendwann die connections!

 

Stell bei einstellungen -> verbindung -> MAximale Verbindungen auf < 150

dann sollte es laufen!

 

hatte heute das selbe weil ich zum testen mal auf 200 gestellt habe!

 

Mfg, Flo

Share this post


Link to post

Böses böses Downloadproggie? Also ICH lade damit nur Shareware runter :D

 

Nee aber mal im Ernst, das emule Schuld ist, find ich gut, nutze es so gut wie nie. :)

 

Mich interessiert daran nur, warum es XP killt und 2k nicht? Dachte XP wäre besser, schneller, bunter *g* ?

Share this post


Link to post

2k hat in der richtung die nase halt einfach vorne!

 

Win98 + Emule ist fast unmöglich, da killt es die connection noch schneller ;)

 

mit dem Max. Verbindungen wert muss man ein wenig rumspielen,

bei mir (win2kprof) ist 175ok, bei 200 hab ich auch nen out of buffer space :)

Share this post


Link to post

175 ist aber ehrlich wenig. Bei W2k hatte ich um die 500 (Standardeinstellung!!) und alles lief problemlos, bei XP haben diese 500 dann Probs gemacht.

 

Mittlerweile hab ich den Esel seit vorgestern gar nicht mehr an, bekomme beim Neustarten sporadisch von Trillian trotzdem eine Out of Sockets Meldung, im Betrieb aber nicht mehr. Woher kommt das? Saved XP diese Sockets vor dem Runterfahren ab und läd sie dann wieder? (kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, aber wie kann es sonst sein, das nach dem Ausschalten und dem Hochfahren wieder so eine Meldung kommt?)

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...