Jump to content

Individuelle Namensauflösung pro Subnetz


de.le
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Danke IThome für die flotte Antwort.

 

Die Frage möchte ich an dieser Stelle nochmal vertiefen, daher hier die Ausgangssituation:

Im Subnetz 1 sind alle meine Server und in Subnetzen 2-5 sind alle Clients. In Subnetzen 2 und 3 soll der DNS-Name test(.meinedomain.de) mit der IP des ServerA aufgelöst werden und in Subnetzen 4 und 5 mit der IP des ServerB aufgelöst werden. Wobei beider Server sich im Subnetz 1 befinden.

 

 

Das wird doch möglich sein, oder?!

Link to comment

Der Sinn ist folgender:

Ich habe drei Subnetze, nennen wir diese Einfachshalber Subnetz1 (alle Server), Subnetz2 (Produktumgebung) und Subnetz3 (Testumgebung). Im Subnetz1 geht es um zwei Server, ServerA (Produktiv) und ServerB (Test). Nun soll ein Client im Subnetz2 einen vorgebenen DNS-Namen, z.B. fileserver.meinedomain.local auflösen und die IP-Adresse des ServerA zurück bekommen, aus dem Subnetz3 soll er aber stattesen die IP-Adresse des ServerB zurück bekommen.

 

Bei mehreren Host(A) Einträge gibt er mir, wie es bei Round Robin üblich ist, abwechseln eine andere IP-Adresse zurück.

 

Händisch geht das schon...

Und genau DAS will ich haben und zwar pro Subnetz! Aber WO?

Link to comment

Nö, das geht nicht, das müssen dann schon verschiedene FQDNs sein ... Das habe ich dann ja wohl missverstanden :rolleyes:

Ein Name und zwei Adressen klappt nicht wegen Round Robin, Subnetmaskordering fällt auch aus ... Nä, da fällt mir nur ein weiterer DNS-Server (z.B. über Alias) ein oder verschiedene FQDNs bei gleichem Hostnamen (ist ja dann aber auch ein anderer Aufruf und sicher nicht gewünscht) ...

Ich frage mich nur, warum für einen Test unbedingt der gleiche Name benutzt werden soll ...

Link to comment

Alle Clients sind mitglieder der Domäne und die Umgebung ist leider komplizierter, als dargestellt.

 

So, für die Nachwelt möchte ich hier nochmal eine kurze Zusammenfassung verewigen:

 

Pro Subnetz kann man keinem FQDN eine beliebige IP-Adresse fest zuordnen, wenn diese nicht aus dem gleichen Subnetz stamm.

Mögliche Lösungen:

  • ein eigener DNS-Server pro Subnetz
  • Server in mehrere Subnetze stecken, z.B. mit tagged VLAN oder mehreren NIC
  • einen Host-Eintrag auf den Clients erstellen (mit Vorsicht zu genießen)

 

Diese Liste kann gerne ergänzt werden...

 

Schöne Grüße und Danke für die Unterstützung

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...