Jump to content
Sign in to follow this  
Markus Butz

Intakte (?) DB startet nicht mehr nach Image-Rückspielen

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

ich habe hier ein für mich recht ernstes Problem:

 

Habe auf einem 2003 Standard Server ein Exchange 2003 SP 2 laufen.

DC ist eine andere Maschine.

Exchange ist also nur auf einem Member-Server.

Dort liegt Exchange an sich auf C:, der Informationsspeicher liegt auf D:

Lief bis heute Nachmittag einwandfrei.

 

Weil auf dem Exchange Server eine Installation einer anderen Software nicht so gelaufen ist, wie sie sollte, wurde mit TrueImage ein Image von C: von einigen Stunden zuvor zurückgespielt.

 

Alles sauber und ohne Abbrüche.

Server ist wieder sauber hochgelaufen und sieht genauso aus, wie er soll.

 

ABER:

Seitdem lässt sich der Informationsspeicher nicht mehr bereitstellen.

 

Der Windows-Dienst startet, wenn ich im System Manager bereitstellen will bekomme ich "Interner Verarbeitungsfehler.... c1041724".

 

Entsprechend bekomme ich in der Ereignisanzeige 3 Fehler:

1) 494 / ESE: Information Store (7108) Erste Speichergruppe: Fehler beim Wiederherstellen der Datenbank (Fehler -1216), da Verweise auf die nicht mehr vorhandene Datenbank "D:\ExchangeDB\MDBDATA\pub1.edb" festgestellt wurden. Die Datenbank wurde nicht in den Status "Clean Shutdown" versetzt, bevor sie entfernt (oder mglicherweise verschoben oder umbenannt) wurde.

 

2) 454 / ESE: Information Store (7108) Erste Speichergruppe: Datenbankwiederherstellung ist mit unerwartetem Fehler -1216 fehlgeschlagen.

 

3) 9518 / MSExchangeIS:

Fehler 0xfffffb40 beim Starten von Speichergruppe /DC=com/DC=.../DC=.../CN=Configuration/CN=Services/CN=Microsoft Exchange/CN=Erste Organisation/CN=Administrative Groups/CN=Erste administrative Gruppe/CN=Servers/CN=.../CN=InformationStore/CN=Erste Speichergruppe im Microsoft Exchange Server-Informationsspeicher.

Storage Group - Initialization of Jet failed.

 

Was ich schon getan habe:

- Mit eseutil /mh festgestellt, dass die Dateien scheinbar in Ordnung sind "Clean Shutdown" und "Log Required:0-0".

- eseutil /g sagt auch, dass alles OK sei.

- Server am PDC ab- und wieder angemeldet.

 

Von der Logik her sollten die DBs noch OK sein, ich habe ja nur Image vom System zurückgespielt.

 

Deshalb jetzt meine Frage:

Wo setze ich an?

Möchte jetzt nicht mit 10000 eseutil Vorgängen an der Datenbank rumpfuschen - habe eher den Eindruck, dass ein anderer Grund vorliegt.

 

Was kann das mit dem Zurückspielen der C-Partition zu tun haben?

Die DB war doch unberührt?

 

Ich muss das irgendwie heute Abend zum Laufen bekommen... sonst werde ich morgen früh gesteinigt...

 

Danke für einige Tips!

 

Markus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

was für eine Software war das die installiert wurde?

 

Hat diese möglicherweise irgendetwas im AD geändert (Exchange Konfiguration)?

 

Passt die Exchange-Datendatei zu den Logfiles?

 

Wo liegen die Logfiles ?

 

Komplette Sicherung / Wiederherstellung?

 

Mache erstmal eine Komplettsicherung des ADs und des Exchange Servers.

 

( Auf kritische Tipps verzichte ich erstmal.)

 

mfg

Windowsbetatest

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

 

was für eine Software war das die installiert wurde?

War nur ein Proxy-Server... F-Secure Gatekeeper.

 

Hat diese möglicherweise irgendetwas im AD geändert (Exchange Konfiguration)?

Eigentlich definitiv nein.

 

Passt die Exchange-Datendatei zu den Logfiles?

Wie meinst du das?

Wie genau prüfe ich das?

Kann nur sagen, dass es "authentisch" und normal aussieht - Habe den Server erst vor einer Woche neu aufgesetzt und mit einer Offline-Sicherung neu aufgezogen - seitdem lief er einwandfrei.

Von daher komme ich zur Aussage, dass die Dateien normal aussehen... beim Umzug sahen sie so ähnlich aus.

 

Macht es Sinn, mal eine leere DB einzubinden nur um zu sehen, ob es dann läuft?

Bist du sicher, dass es an den Files liegt und nicht woanders?

 

Wo liegen die Logfiles ?

Im selben Verzeichnis wie die EDB etc.

 

Komplette Sicherung / Wiederherstellung?

Habe seitdem dummerweise noch keine Sicherung in Betrieb... hätte heute eingerichtet weren sollen. Habe nur noch die Dateien vom Umzug da.

 

Mache erstmal eine Komplettsicherung des ADs und des Exchange Servers.

Wie würdest du das machen?

Aber zumindest mit Acronis ist alles gemacht.

Was fehlt noch deiner Meinung nach?

 

Weitere Ideen?

 

Danke!

Markus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

erstaml auf einen Exchnage gehört keine (!) andere Software.

 

Ich würde mit ntbackup erstmal eine Sicherung der DBs und des ADs machen (außerplanmäßig).

 

Du könntest testweise in einer neuen Speichergruppe eine neue DB anlegen und sehen ob es geht.

 

Wenn das geht versuche mal die (gesicherte) Exchange DB in die neue Speichergruppe zu mounten.

 

Ansonsten Lösche mal die Checkpointdatei (wieder nach Sicherung der Exchange DBs) und lasse Exchnage einen Replay fahren.

 

Es ist keine gute Idee bei Infrastruckturdiensten die Daten einzeln zu sichern oder nur Teile der Config wiederherzustellen.

 

Also Wenn du mit Acronis sicher sichere auf jeden (!) Fall alles auf dem Server.

 

OS + Apps + DBs gehören auf das selbe Band (oder auf den selben Satz).

 

Somit hat man einen kompletten Zustand zur Wiederherstellung und nicht etwas von jetzt und etwas von ´"früher".

 

 

Viel Erfolgt.

windowsbetatest

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo windowsbetatest,

 

danke schonmal für deine Antwort.

 

erstaml auf einen Exchnage gehört keine (!) andere Software.

Ja - schon klar. Mir wird immer klarer, warum...!

 

Ich würde mit ntbackup erstmal eine Sicherung der DBs und des ADs machen (außerplanmäßig).

OK, kann ich machen.

Aber macht das denn jetzt noch Sinn?

Bzw. WIE genau sichert denn ntbackup den Informationstore?

Der nimmt also NICHT nur die Dateien, ja?

Holt der das über den Dienst heraus?

Das heißt, die Sicherung kann laufen OBWOHL der Speicher nicht bereit gestellt werden kann?

Ist die Sicherung dann in Ordnung?

 

Du könntest testweise in einer neuen Speichergruppe eine neue DB anlegen und sehen ob es geht.

Wie mache ich das?

Das geht doch einfach im System Manager, oder?

 

Wenn das geht versuche mal die (gesicherte) Exchange DB in die neue Speichergruppe zu mounten.

OK.

 

Ansonsten Lösche mal die Checkpointdatei (wieder na ch Sicherung der Exchange DBs) und lasse Exchnage einen Replay fahren.

Was ist die Checkpointdatei?

Und wie mache ich ein Replay?

 

Es ist keine gute Idee bei Infrastruckturdiensten die Daten einzeln zu sichern oder nur Teile der Config wiederherzustellen.

OK - ich dachte, das sei kein Problem. Ich dachte, die Dateien werden unabhängig vom System hereingeladen.

Inwieweit hängt das denn technisch zusammen, so dass eine reine Sicherung des Betriebssystems OHNE die Daten keinen Sinn macht?

Ich meine, wenn ich den Server mal ein paar Stunden oder Tage zurücksetzen will, müsste ich ja sonst die Datenbanken wieder zurücksichern nach dem System-Recovery.... macht man das generell so?

 

Also Wenn du mit Acronis sicher sichere auf jeden (!) Fall alles auf dem Server.

OK.

Aber siehe oben - dann sind die letzten Mails ja auch weg...

 

OS + Apps + DBs gehören auf das selbe Band (oder auf den selben Satz).

OK.

 

Sorry für die vielen Fragen, frage das auch alles sicher nur einmal aber es wäre schon schön, wenn ich da voran käme...

 

DANKE!

 

Markus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hauptziel ist jetzt das nichts mehr schlimmer wird, bzw. du immer wieder zurückkommst. Die Exchange DBs + Logs kannst du leider nur "blank wegsichern", aber wie gesagt es darf nicht noch schlimmer werden.

 

Speichergruppen ==>

 

Es geht im System Manager, wenn du keine freien (lizensierten) Speichergruppen mehr hast nimm die "Speichergruppe für Wiederherstellung".

 

Checkpointdatei ==>

 

Die Datei liegt bei den logs und endet mit chk, schaue mal in die Konfig der Exchnage DB wo deine Logs liegen (nur zur Sicherheit). Wenn du die Datei löschst beginnt Exchnag mit em Replay.

 

Schau mal in den Eigenschaften der DB, nach dem Pfad der Transaktionsprotokolle (nur zur Sicherheit).

 

Serversicherung ==>

 

Das stimmt zwar, aber die Konfig bleibt im System, es andern sich Logs / Timestamps / usw.

Also grundsätzlich alles in einem Block sichern und wiederhetstellen.

 

Ganz nebenbei Software wie Acronis (oder dein Vorgehen) sind in keiner weise von Microsoft supportet, genau weil das passieren kann.

 

Sorry, aus irgendeinem Grund kann ich dich nicht zittieren.

 

windowsbetatest

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ganz nebenbei Software wie Acronis (oder dein Vorgehen) sind in keiner weise von Microsoft supportet, genau weil das passieren kann.

 

Sorry, aus irgendeinem Grund kann ich dich nicht zittieren.

 

windowsbetatest

Dies ist absoluter ...sinn.

 

Microsoft supportet eh keine Software anderer Anbieter. :cool:

 

Wenn du jedoch meinst, dass ein Online Image mit Acronis True Image Echo Enterprise Server oder auch Symantec Backup Exec System Recovery Server keine unterstützte Sicherung für Datenbankserver (Exchange) ist, dann irrst du gewaltig.

Diese Programme nutzen einen VSS-Writer, was MS ausdrücklich empfiehlt.

Meist lassen sich die Hersteller solcher Programme auch von MS zertifizieren.

 

BTW:Wer eine lizenzierte Serverlösung (ab 1000,- €) dieser Programme einsetzt, hat idR auch einen Support des Herstellers dazugekauft oder kann dies für kleines Geld. Dieser hilft meist wesentlich schneller und zuverlässiger als viele denken.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo windowsbetatest,

 

SO - es ist alles wieder gut! :-)

 

Ich freue mich und bin beruhigt.

Du hattest mich gebeten, nochmal die Pfade der Transaktionslogs zu kontrollieren und da lag mein Fehler - die hatte ich noch auf C und durch das Image überspielt.

 

Die LOGs, die bei meinen DB-Files lagen, waren unverändert die alten LOGs von meiner Übernahme - da das aber ja einige zig sind, hatte ich das nicht bemerkt...

 

So gab es wohl irgendwie Hickhack... ansatzweise nachvollziehbar.

Habe die LOGs dann alles gelöscht, sauber konfiguriert und die reinen - an sich konsistenten DBs - neu eingebunden. Seitdem läuft wieder alles sauber und es ist auch nichts verloren.

(Ich hatte ja auch als aller erstes eine Offline-Sicherung von Hand gemacht, mit deren Kopien ich die ganze Zeit getestet hatte..).

Naja, wieder einiges gelernt.

 

Danke für die Tips, die im Endeffekt ja auch gut geholfen haben!

 

@goscho

Ist denn jetzt deiner Meinung nach eine Rücksicherung des Systems mit Acronis OK, wenn DBs UND Transaktionsprotokolle auf D liegen?

 

Markus

 

...gute Nacht zusammen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dies ist absoluter ...sinn.

 

Microsoft supportet eh keine Software anderer Anbieter. :cool:

 

Wenn du jedoch meinst, dass ein Online Image mit Acronis True Image Echo Enterprise Server oder auch Symantec Backup Exec System Recovery Server keine unterstützte Sicherung für Datenbankserver (Exchange) ist, dann irrst du gewaltig.

Diese Programme nutzen einen VSS-Writer, was MS ausdrücklich empfiehlt.

Meist lassen sich die Hersteller solcher Programme auch von MS zertifizieren.

 

BTW:Wer eine lizenzierte Serverlösung (ab 1000,- €) dieser Programme einsetzt, hat idR auch einen Support des Herstellers dazugekauft oder kann dies für kleines Geld. Dieser hilft meist wesentlich schneller und zuverlässiger als viele denken.

 

 

Hallo, er meinte er hat ein Image von C (und nur von C) erstellt und zurückgesichert.

 

Daher geh ich davon aus, er hat von CD /DVD Acronis gebootet und C in ein Image gesichert. Dies ist nicht supportet. Vor allem nicht, wenn nur die Protokolle anders gesichert werden als die DB. Was durch sowas passieren kann (Logs passen nicht zu DB) haben wir ja gesehen.

 

Eine Sicherung per VSS Writer ist unterstützt, da er aber keine Sicherung der DB hat, hat er diesen Weg nicht genutzt.

 

mfg

windowsbetatest

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo, er meinte er hat ein Image von C (und nur von C) erstellt und zurückgesichert.

 

Daher geh ich davon aus, er hat von CD /DVD Acronis gebootet und C in ein Image gesichert. Dies ist nicht supportet. Vor allem nicht, wenn nur die Protokolle anders gesichert werden als die DB. Was durch sowas passieren kann (Logs passen nicht zu DB) haben wir ja gesehen.

 

Eine Sicherung per VSS Writer ist unterstützt, da er aber keine Sicherung der DB hat, hat er diesen Weg nicht genutzt.

 

mfg

windowsbetatest

Da hast Du meine volle Zustimmung.;)

Bei einer Offlinesicherung sollte er das ganze System und nicht nur einzelne Partitionen sichern und Wiederherstellen.

 

@Markus,

Eine Sicherungsstrategie für einen Exchangeserver zu planen, einzurichten, zu testen (Wiederherstellung) ist keine 20 Sekundenaufgabe.

 

Prinzipiell wollte ich nur mittteilen, dass Acronis True Image Echo Enterprise Server und Symantec Backup Exec System Recovery vollwertige Sicherungslösungen für solche Server sind. Die Sicherungen sollten aber online (im laufenden Betrieb) und nicht offline (Cold Backup) gemacht werden. Dazu sind alle Partitionen zu sichern, die mit dem Exchange zu tun haben. Wenn Exchange auf C installiert ist und die Datenbanken oder die Logfiles auf D sein sollten, so ist eine gemeinsame Sicherung beider Partitionen Pflicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo ihr beiden,

 

OK - danke nochmal für die Hilfe und Eure Meinung. Dass LOGS und der Rest auf unterschiedlichen Partitionen liegt, war ja keine Absicht... :-) Wird mir aber bestimmt nicht mehr passieren...

 

DANKE!

Gruß

Markus

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...