Jump to content

Einfürhung neues ERP System


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Disclaimer: Ich arbeite bei einem ISV der ein IBM i on POWER basierendes ERP-System vertreibt. Wir arbeiten primär mit Schweizer KMUs von der Grösse 20-500 MA zusammen - meine Erfahrungen stützen sich darauf. Ich kann mir vorstellen das es in Deutschland und je nach Firmengrösse Unterschiede gibt - grössere Unternehmen werden z.B. keine Consulting-Dienstleistungen benötigen da sie genügend interne Leute mit entsprechendem Know-How haben.

 

90% der Implementation eines neuen ERP-Systems ist nicht die technische Arbeit, sondern das anpassen der Software an die Geschäftsprozesse, des erstellen neuer Geschäftsprozesse, die Gestaltung von Formularen, das Schulen von Anwendern, etc.

 

Gerate bei der Migration von einem ERP-System zu einem anderen ist vorallem Entwicklungsarbeit gefragt - es gibt nur sehr wenige momente wo man "standardisierte" Migrationspfade verwenden kann, wie es z.B. beim Wechsel von Lotus Notes auf Microsoft Exchange & Sharepoint der Fall wäre. Und auch dort ist je nachdem individuelle Anpassung nötig.

 

Das sind alles Dinge von denen man als SE eher weniger versteht.

 

Grundsätzlich ist die Vorgehensweise zum Wechsel eines ERP Systems (zumindest bei Schweizer KMUs) folgende:

 

* Ihr heuert eine Consulting-Firma an, die eure Firma und eure Geschäftsprozesse untersucht und Verbesserungsvorschläge macht

* Euer Projektteam erstellt zusammen mit der Consultingfirma ein Pflichtenheft

* Das Pflichtenheft wird an div. ERP ISV versandt, ihr bekommt Offerten

* Ihr schaut euch zusammen mit der Consulting-Firma die ausgefülltigen Pflichtenhefte an und wählt einen Anbieter aus

* Die Planung zur effektiven Migration etc. wird gestartet. Je nachdem zieht sich die Consulting-Firma hier zurück, und ihr greift auf die Consulting-Dienstleistungen des ERP ISVs bzw. einer der Partner des ERP ISVs zurück, oder ihr bezieht lediglich die ERP Software und bezieht weiterhin Consulting-Dienstleistungen von der Consulting-Firma

* Die Umsetzung des Projektes beginnt - hier ist man als SE zu einem kleinen Teil involviert - Installation der Server und Client-Software. Das ist aber im grossen und ganzen nur sehr wenig.

 

Wichtig ist das der Input von technischer Seite bei der Erstellung des Pflichtenhefts kommen muss - euer CIO bzw. IT Verantwortliche muss sicherstellen dass das Pflichtenheft alle relevanten Informationen enthält mit denen sichergestellt ist dass das potentielle neue ERP in eure IT-Strategie passt.

 

Obwohl die IT-Abteilung bei der Umsetzung eines ERP-Projektes eher eine kleine Rolle spielt, ist es wichtig das sie von Anfang an voll involviert ist. Nur so ist sichergestellt dass das ERP nachher von ALLEN in der Firma getragen wird - von den Anwendern, der IT und der Exekutive. Nur so könnt ihr sicherstellen dass das Projekt kein Disaster wird.

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...