Jump to content
Sign in to follow this  
weimer

Ein Rechner im LAN verzögert

Recommended Posts

Hallo,

 

Habe ein Netzwerk mit 1x Win2000 Server + Exchange2000 SP4,

angeschlossen sind 4 Rechner direkt und 2 über VPN.

Wenn jetzt alle Rechner besetzt sind und daran wirklich gearbeitet wird (Outlook überall offen, Word offen, Dateien geöffnet... naja das normale eben) dann setzt bei einem PC plötzlich eine absolut krasse Zeitverzögerung beim Schreiben ein (3 Sekunden passiert nix, dann folgt die Anzeige auf dem Bildschirm)...

 

Was kann das sein? Der PC ist mit nem 2400+ 512MB DDR und ner flotten Platte als Bürorechner eigentlich schon "leicht" überdimensioniert...

 

hab mich schon dumm gesucht... Freigaben sind alle auf den lokalen Rechnern deaktiviert, auch der Server verbindet die Laufwerke und Drucker nicht automatisch...

 

Wäre schön, wenn mir jemand helfen könnte :)

 

greetings

weimer

Share this post


Link to post

a) bei welchem PC? Direkter LAN oder VPN?

b) ich nehme mal an, die User sind als DomänenUser eingeloggt?

wenn ja -> Fehlereingrenzung #1 lokal anmelden und checken, ob das Verhalten hier auch auftritt. Wenn ja, dann Problem in der Domäne(nanmeldung)

weitere Fehlereingrenzung:

c) Virenscanner aktiv, der hohe CPU-Priorität besitzt? Oder Indizierung eingeschaltet, viele kleine Files auf der Platte, die indiziert werden?

d) Backdoor oder schlecht programmierter Keylogger aktiv?

e) welches OS läuft auf den Clients? Mit dem letzen Blaster-Wurm-Patch gab's irgendein Problem bei XP-Maschinen und installiertem Servicepack -> Kiste wurde langsam, sowas vielleicht?

e) Servermanager bemühen und nachsehen, welche Freigaben auf dem PC aktiv sind. Wer sich u.U. mit der Kiste verbunden hat.

f) Taskmanager starten und checken, welche Tasks laufen sowie welcher Task wieviel CPU-Zeit abzwackt.

Tipp: Ich hatte mal auf einer Kiste den Zeitdienst "w32time.exe" (als Dienst) installiert. Das Teil hat permanent 80-99% CPU-Auslastung für sich beansprucht. Konnte Fehler auch nicht finden und bin daher auf einen anderen Zeitdienst ungestiegen.

g) Bildschirmtreiber fehlerhaft. Anfangs noch stabil, dann bricht er u.U. ein? Neueren Treiber installieren.

h) Hardwaredefekt in der Kühlung? CPU oder Grafik?

i) CPU/Grafik übertaktet? checken!

 

viel Erfolg ;)

Thomas

Share this post


Link to post

WOW! :eek:

Vielen Dank für die ausführliche Antwort :wink2:

 

a) Direkter LAN

b) User sind als DomänenUser eingeloggt

Fehlereingrenzung #1 lokal anmelden und checken, ob das Verhalten hier auch auftritt. NEIN

 

c) Virenscanner aktiv, keine hohe Priorität. Oder Indizierung eingeschaltet, viele kleine Files auf der Platte, die indiziert werden? Das könnte sein...

 

d) welches OS läuft auf den Clients? Mit dem letzen Blaster-Wurm-Patch gab's irgendein Problem bei XP-Maschinen und installiertem Servicepack -> Kiste wurde langsam, sowas vielleicht?

 

Es läuft XP Pro, musste den Patch aber nicht extra installieren, da alle PCs schon vor auftreten des Wurms immer auf dem neuesten Stand waren, außerdem wäre der Wurm an der Hardwarefirewall gescheitert...

 

e) Servermanager bemühen und nachsehen, welche Freigaben auf dem PC aktiv sind. Wer sich u.U. mit der Kiste verbunden hat.

 

Keine Freigaben auf den Rechnern. Nur auf einem (nicht den betreffenden) Druckerfreigabe.

 

f) Taskmanager starten und checken, welche Tasks laufen sowie welcher Task wieviel CPU-Zeit abzwackt.

 

Bei Normalbetrieb keine wesentliche CPU-Belastung... hätte mich bei der Rechnerausstattung auch eher gewundert.

 

g) Bildschirmtreiber ist up to date, keine Probs...

h) Hardwaredefekt in der Kühlung? Nö, hab ich alles schon geprüft, Werte im normalen Bereich.

i) CPU/Grafik übertaktet? ...? Wir reden doch hier von Bürorechnern in ner Firma... gibt's da tatsächlich Admins, die übertakten? :wink2:

 

 

Also ich werd mal Punkt c, d und e nochmal genauer checken. Das mit der Indizierung könnte sein..

werd davon berichten...

 

Ersteinmal VIELEN DANK für die Antwort :):):)

 

Für weitere Tipps bin ich offen ;)

 

Greetings

weimer

Share this post


Link to post

Hi!

 

Vielleicht auch einmal den Verkehr in Netz anschauen.

Verlorene Pakete usw.

 

Netzwerkkarten können auch Fehler dieser Art erzeugen.

Treiber prüfen oder Karte probehalber einmal wechseln.

 

Ereignisprotokolle prüfen.

 

Last not least DNS prüfen.

 

Günter

Share this post


Link to post

So, hab also ein wenig rumprobiert.

 

Indizierung war bereits abgeschaltet.

Die Netzwerkkarte tausche ich nächste Woche mal aus, kann ich mir aber nicht vorstellen.

 

Der Hinweis "DNS" hat sich bei mir schon vorher aufgedrängt, und da ich ohnehin ein paar Probleme mit DNS im Netzwerk hab, werd ich wohl oder übel mal DNS neu aufsetzen in der Hoffnung, dass es dann funktioniert und auch innerhalb des LANs die Geschwindigkeit etwas angehoben wird.

 

Kann es sein, dass ein billiger Switch die Netzwerkgeschwindigkeit negativ beeinflusst?

 

meld mich wieder, wenn ich weiter bin :)

 

greetings

weimer

Share this post


Link to post
Original geschrieben von weimer

Kann es sein, dass ein billiger Switch die Netzwerkgeschwindigkeit negativ beeinflusst?

Ja, auch das könnte sein. Manchmal hängt auch "nur" ein Port des Switches - versuch doch mal einen anderen, wenn noch was frei ist. Abgedrückte Patch-Kabel mit zerstörter Schirmung oder lockere Stecker könnten es auch sein - nicht nur die Netzwerkkarte ! ;)

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...