Jump to content
Sign in to follow this  
Akira

NT - Win2k keine Anmeldescripts???

Recommended Posts

Hallo erstmal,

 

So meine frage:

 

Gibt es Problem bei "Anmeldescripten" wenn ich einen NT-Server einsetzte aber Win2k Workstation habe?

 

Problem:

 

Vorkurzem wurde verlangt neue Netzlaufwerke für diverse Abteilungen bereit zustellen. Kein Problem dachte ich mir, hab mir sofort die vor urzeiten erstellten scripte geschnappt und habe lustig die zwei Laufwerke dazu getragen *die Ordner habe ich erstellt und Zugriff vergeben*.

.

.

.

net use x: //file_server/%username%

net use y: //file_server/%username%

.

.

.

NUR kommt keine Verbindung zustande bei keinem der noch eingetragen laufwerke :shock: ich habe mich erstmal schwarz geärgert und versucht eine Lösung zu finden aber da geht nix!

 

Was habe ich falsch gemacht oder warum geht das eigntlich nicht bis auf die laufwerks buchstaben ist alles übernommen worden?!

 

Liegt das an NT-Server oder .... hoffentlich lacht mich keiner aus :D

 

 

infos:

PDC ist NT-Server

File ist NT

Backup ist NT + BDC

Lotus Mail Server ist Win2k *dürfte aber keine rolle spielen*

 

MFG

 

Akira

Share this post


Link to post

Hallo klausk,

 

danke für die schnelle antwort.

 

Nur verstehe ich das nicht, weil in der orginal datei steht wirklich das mit slash drin und nicht backslash :confused:

 

das ist auch ein punkt, wenn die logon.bat verändere und dann laufen lass geht das nicht gilt auch für neu erstellte .bat oder .cmd dateien :mad: nur die orginal logon.bat von nov.1999 die läuft *drecksding*

 

ich bin seit april in der firma und winNT/win2k ist mehr oder minder neuland für mich das system ist auch nicht durchdacht

ich bin wirklich für jeden tip dankbar

 

aber bitte nicht mit neuaufsetzten oder so was nur für zwei netzlaufwerke :D

 

danke für den tip klausk

 

mfg

 

Akira

Share this post


Link to post

Hallo erstmal,

 

also ich hab das ausgibig getestet mit den Backslash \\...\ aber kein erfolg gehabt :mad:

 

ich bin da schon seit donnerstag vergangerner woche dran und ich finds so langsam nicht mehr ganz so lustig wie zu beginn der Geschicht :p

 

 

ich bin dankbar für jeden tip

 

 

MFG

 

Akira

Share this post


Link to post

Womit veränderst du die batch-Dateien?

Notepad oder Wordpad?

Wordpad hängt ein *.txt dran, dann laufen sie nicht.

 

Kommst du von der Linuxschiene? //

 

Du mußt schon \\schreiben.

 

Warum erstellst du nicht ein Script mal selber und siehst was es macht?

z.B. auf deinem Rechner auch mit net use \\Server\Freigabe?

nicht über %username% oder so, sondern direkt die Freigabe ansprechen.

 

Wird das Laufwerk verbunden?

Wenn ja, super alles richtig!

Wenn nicht, irgendetwas machst du falsch!

Führ dein Script mal in der Dos-Box aus. Dann kannst du auch die Fehler sehen.

Share this post


Link to post

Hallo Beeboop,

 

erwischt :D alter unix mensch

 

nur ich bin erst seit kurzem in der firma und hab das netz übernommen mehr oder minder nur ist alles was da ist schon so vor konfiguriert gewesen und nach meinem motto

"do not toutch a runnig system" habe ich noch nix gross verändert und die zwei zusätzlichen netzlaufwerke sollten eigentlich keine problem machen - dachte ich :D

 

nun ich öffne die .bat mit dem "editor" und aucht auf die endung *.txt natürlich aber das will einfach nicht

 

und die fehlermeldung ist die 67 laufwerk konnte nicht verbunden !

 

ich hab schon mit scripten gearbeitet aber die unter nt sind irgendwie anderes :D

 

 

ja klar die freigabe ist nicht %username% sonder xyordner$ *peinlich*

 

 

MFG

 

Akira

Share this post


Link to post

Genaueres zu den Fehlermeldungen erhälst Du mit net helpmsg 67, da diese Nummer 'Netzwerkname wurde nicht gefunden' bedeutet, sieht Dein Client den Server nicht.

 

Lass Dir mal mit net view alle Rechner in Deiner Umgebung anzeigen, dann mit net view \\Rechnername die Freigaben dieses Rechners. Da deine Freigabe ein $ am Ende hat, handelt es sich um eine administrative Freigabe, für diese müßte der Client Admin auf dem Server sein - sonst sieht er diese nicht. Da mußt Du zunächst eine normale Freigabe (net share ...) einrichten, Infos unter Windows mit net help view / use usw.

 

-----------

Gruß, Auer

Share this post


Link to post
Original geschrieben von auer

....

Da deine Freigabe ein $ am Ende hat, handelt es sich um eine administrative Freigabe, für diese müßte der Client Admin auf dem Server sein - sonst sieht er diese nicht.

-----------

Gruß, Auer

 

Das stimmt so imho nicht ganz:

Wird hinter den Freigabenamen, z.B. Test ein $ geschrieben -> Test$ wird eine "versteckte" Freigabe erstellt, keine administrative! D.h. die Freigabe wird bei einem "net view" oder in der Netzwerkumgebung nicht angezeigt. Der Zugriff auf eine versteckte Freigabe ist aber auch ohne administrative Rechte möglich (eben Abhängig von den restlichen Berechtigungen auf Freigabe- oder/und NTFS-Ebene).

Administrative Freigaben gibt es standardmäßig pro Partition (C$, D$, ...), Admin$ für "Systemroot" (z.B. c:\winnt) und print$ für %systemroot%\system32\spool\drivers.

Share this post


Link to post

Ups - stimmt, da habe ich zwei Dinge zusammengeworfen, die voneinander unabhängig sind. Gemeint hatte ich: Nimm zum Testen keine versteckten Freigaben, weil Du eventuelle Schreibfehler nicht mit net view überprüfen kannst.

 

----------

Gruß, Auer

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...