Jump to content
Sign in to follow this  
bestman007

Benutzerimigration von alter in neu Domain

Recommended Posts

Hallo,

 

ich hätte da mal eine Frage,

 

und zwar es geht um migration bestehender Domainbenutzer in neue Domain,

es gibt schon einige Beiträge dazu z.b. "Eintritt bestehender User in die Domäne ", die schon älter sind aber ich weis nicht wie ich die verlinken kann

darum eröffne ich einen neuen Beitrag.

 

 

 

Ich müsste ein Netzwerk mit 2 x W2k Server in Domain mit ca. 20 Clients win xp und 5 Vistaclients auf server 2003 domain umzustellen. Migration von Windows 2000 Server auf Windows 2003 wars***einlich nicht möglich da der Admin der diese Firma vorher betreut hat irgend ein fehler gemacht hat, da sich die beiden Domaincontroller nicht mehr, oder noch nie replizierenhaben.Mir wurde auch noch mitgeteilt, das dieser Hr. noch irgend eine Einstellung in der Registry vorgenommen hat um das Problem zu lösen, deswegen glaube ich ist es besser Windows 2003 neu zu installieren und neu Domain zu erstellen.

 

Mein Problem was ich jetzt habe ist, das sämtliche Profile lokal gespeichert sind inkl. Outlook mit popkonto. Ich habe schon die verschiedensten Beiträge dazu gelesen, aber bin mir nicht schlüssig was nun die schnellste und effektiveste Lösung ist.

 

1. lokale Profile in Ordner auf Netz zu sichern, neu Domain servergespeicherte Profile verwenden und zuvor gesichert Profile darüberkopieren :confused:

 

2. Windows Assistent zum Übertragen der Einstellungen und Dateien

ist das ein Problem wenn ich komplett neue Domain verwende.:confused:

 

3. Usmt :confused:

 

wäre nett wenn Ihr mir eure Erfahrungen schildern könntet.

 

mfg

 

bestman007

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich hatte gerade ein sehr ähnliches Problem...

Deine Lösung sollte ADMT heißen... Mit diesem Tool kannst du die Computer + Benutzerkonten in die neue Domäne migrierenund alles (deine Benutzerkonten) läuft so weiter wie bisher..

Leider ging es bei meinem aktuellen Fall nicht, da der Zugriff auf die alte Domäne nicht möglich war, weil das AD wahrscheinlich zerfuscht gewesen ist und ich den Fehler nicht gefunden habe. Allerdings habe ich das Tool in der Testumgebung ziehmlich gut getestet und es hat dort alles super funktioniert.

 

Schau dir mal den Blog von Daim an:

faq-o-matic.net » Benutzermigration mit ADMT v3: How-To

 

Gruß Gogo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

Danke für die Information,

 

Aber ich glaube das ich doch eine andere Lösung brauche,

da der neue Server ein SBS 2003 werden soll und da habe ich das Problem das ich

keine Vertrauungsstellung aufbauen kann "ist glaube ich erforderlich für admt tool was ich so gelesen habe", zweite Problem ist, der erste DC auf den

die Benutzerkonten laufen, soll neuaufgesetzt werden, und der zweite DC replizert nicht mit dem

ersten DC, und das seit ca. 2 Jahren "ist keinem aufgefallen" uralter stand, und dieser sollte evtl. später nur als Memberserver dienen und nur Funktionen wie Print und Faxserver übernehmen. Ich könnte zwar versuchen das ADS zu reparieren, aber wie ich

gehört habe das die vorherige EDV Firma bezüglich dieses Problemes schon in Reg. herumgeschraubt hat vermute ich das ich evt. nicht viel erfolg haben werden. Wenn ich damit wertvolle Zeit verbrauche, wird es ziemlich eng, da ich nur ein Wochenende zu verfügung habe.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Buenos dias,

 

...da der neue Server ein SBS 2003 werden soll und da habe ich das Problem das ich keine Vertrauungsstellung aufbauen kann "ist glaube ich erforderlich für admt tool was ich so gelesen habe",

 

das stimmt. Um mit ADMT zu migieren, wird eine Vertrauensstellung und eine Namensauflösung benötigt.

Wendet man aber "Trick 17" an, dann funktioniert die Migration mit ADMT aber auch ohne eine Vertrauensstellung. Dazu muss das Admin-Kennwort in beiden Domänen gleich lauten.

 

zweite Problem ist, der erste DC auf den

die Benutzerkonten laufen, soll neuaufgesetzt werden, und der zweite DC replizert nicht mit dem

ersten DC, und das seit ca. 2 Jahren "ist keinem aufgefallen" uralter stand,

 

Ich würde folgendes versuchen:

Führe auf dem "scheinbar" gesunden DC das DCDIAG und NetDIAG aus den Windows Support Tools, das du auf der Windows Server 2003 CD im Verzeichnis Support/Tools findest, auf dem DC aus und überprüfe ob dir Fehler angezeigt werden. Falls das der Fall sein sollte, versuche diese zu fixen. Wenn die Fehler behoben werden können oder gar keine Fehler gemeldet werden, installiere eine VM und füge diese als zusätzlichen DC (samt DNS) zur Domäne hinzu. Wenn alles klappt hast du dann einen weiteren DC in der Domäne.

 

Du könntest zwar auch den "veralteten" DC zum Leben erwecken (Stichwort: Lingering Objects [1]), aber ich denke mein aufgezeigter Weg ist der am Zielführendsten.

 

 

[1] Yusuf`s Directory - Blog - Lingering Objects (veraltete Objekte)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...