Jump to content
Sign in to follow this  
OnkelGauss

Print Server: PDF-Netzwerk-Drucker

Recommended Posts

Hallo Leute

 

In Zukunft wollen/müssen wir aus unserer ERP-Lösung PDFs erzeugen und und per E-Mail versenden können.

Niederlassungen: ERP und Office via Presentation Server

Unser Standort: ERP und Office lokal

 

Damit wir nicht auf jeden Rechner und jeden Presentation Server einen PS-Drucker, RedMon, GhostScript, Blat, usw. installieren müssen, wäre eine zentrale Lösung eine tolle Sache (vor allem, da das Problem schon morgen gelöst sein muss [also kein Stress ,->]).

 

Leider habe ich auch keine Erfahrungen mit Clustern. Auf unserem - Printserver (nur unser Standort, ohne Cluster) läuft eine leicht modifizierte PDF2SMTP- Installation (MSXFAQ.DE - PDF2SMTP) ohne Probleme.

 

Auf dem Two-Node- Print Server (anderer Admin) möchte ich ich nicht herumbasteln, habe aber gelesen, dass RedMon-Anschlüsse da nicht funzen sollen.

 

Ich möchte einen Drucker freigeben, welcher folgendes macht: Benutzer druckt --> RedMon: Batch: PS-Erstellung mit GS --> In neue E-Mail als Anhang --> Versenden (Blat und SMTP --> PS und PDF löschen).

 

Problem: PDF-Name (Lieferschein-Nummer), Mail-Empfänger, Mail-Body, usw. sollten übergeben werden können (Irgendwie mit an den Printserver senden und via Batch als Variablen auslesen und weiterverarbeiten). Geht das irgendwie?

 

Ein einfacherer Ansatz wäre es, wenn der Printserver "nur" eine PDF-Datei in eine Freigabe erstellen würde (damit GhostScript nicht auf jedem ERP-Client installiert werden muss). Den Rest (Verpacken in eine E-Mail und versenden) könnte ich via ERP realisieren.

 

Hat jemand Tipps für mich?

Vielen Dank für eure Hilfe!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was ich weiß gibt dir REDMON folgende Variablen an deine Batch weiter...

 

REDMON_PORT

REDMON_JOB

REDMON_PRINTER

REDMON_MACHINE

REDMON_USER

REDMON_DOCNAME

REDMON_FILENAME (Falls aktiv)

REDMON_SESSIONID

 

Als workaround könntest du eventuell die notwendigen Daten im Docname unterbringen und dieses mit deinem Batch zerlegen

Share this post


Link to post
Share on other sites

@NetSpider: Das Zerlegen der RedMon-Variablen wäre eine Idee, auch wenn evtl. ein wenig umständlich und nur für "beeinflussbare" Systeme, wie unser ERP möglich (Wird wohl schwierig bei Word und Co den Datinamen vor dem Drucker zu ändern). Danke für den Tipp.

 

@Lian: In wie fern löst Acrobat Professional das Problem mit einem PDF- Netzwerkdrucker mit und Versand per E-Mail? Das Geld für Adobe Acrobat 8.0 wäre sicherlich vorhanden, wenn dieser wirklich benötigt würde (8 Standard bei unserem Flyer- "Hoshi" bereits im Einsatz).

 

Habe gestern auf unserem Server einen Netzwerk-Drucker (Rumborak-Treiber, RedMon) erstellt, welcher via GhostScript eine PDF-Datei in einen freigegebenen Ordner erstellt. Dies muss ich nur noch irgendwie auf dem Cluster umsetzen, oder einen anderen Server "missbrauchen".

Den Rest (Verpacken in eine E-Mail und Versand) erledige ich via ERP-Skript (da dort die Empfänger, Body-Text, Kundennummer, usw. schon vorhanden sind). Evtl. finde ich ja mal eine bessere und universellere Lösung.

 

Vielen Dank für die Hilfe!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...