Jump to content
Sign in to follow this  
H. Hennig

Frage zu Office 2003

Recommended Posts

Hallo,

ich hoffe, dass ich in diesem Forum mit meiner Frage nicht ganz falsch bin. Darum probiere ich es einfach mal. Ich habe folgendes Problem:

Server Windows 2003 SP1 (ist DC), Clients Windows XP pro, Office 2003 auf allen Clients; Die Clients sind mit einer Wächterkarte gegen Veränderungen geschützt. Demzufolge ist jeder Benutzer, der sich am PC anmeldet für diesen PC ein neuer Benutzer. Insgesamt existieren über 100 verschiedene Benutzeraccounts, die sich, je nach Erfordernis, immer an einem anderen PC anmelden. Damit verschiedene Einstellungen immer zutreffen wird in der Domäne ein Default User verwendet. In den verschiedenen Anleitungen zum Anlegen eines Default Users wird immer davon abgeraten Office mit einzubeziehen (warum habe ich noch nicht rausbekommen).

Wird nun Office auf einem der Clients gestartet, dann läuft jedes Mal erst die übliche Installationsprozedur für die persönlichen Officeeinstellungen des angemeldeten Benutzers. Wie kann ich erreichen, dass diese Installationsprozedur nicht stattfindet, d.h. Office immer sofort mit definierten Voreinstellungen startet?

 

Mit freundlichen Grüßen

 

H. Hennig

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

in verschiedenen Anleitungen zur Einrichtung eines Default Useres wird aber eben davor gewarnt (z.B. siehe http://www.gruppenrichtlinien.de). Ich könnte mir gut vorstellen, dass bei der Einrichtung von Office im Default User diverse Einstellungen übernommen werden, die sich genau auf den verwendeten Benutzernamen (z.B. Vorlage) beziehen, die dann bei allen sich anmeldenden Benutzern aktiv wären. Aber ich werde es mal ausprobieren.

 

MfG

 

H. Hennig

Share this post


Link to post
Share on other sites

Alternativ könntest du natürlich auch für jeden der 100 User ein servergespeichertes Profil anlegen. Dieses wird dann beim Anmelden vom Server auf den Client kopiert, Änderungen, die der User an seinem Profil macht, werden dann bei der Abmeldung wieder zurück auf den Server geschrieben. Aber selbst dem könnte man mit einem sogenannten mandatory Profile entgegenwirken. D.h. du hast ein servergespeichertes Profil, aber Änderungen können daran durch den User nicht vorgenommen werden, da sie nach der Abmeldung verworfen werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Sache mit den 100 Profilen lass ich mal lieber. Das wird ein riesen Aufwand. Außerdem gibt es viele Wechel bei den Usern. Da bin ich ja ständig am Tippen ;-).

In der Zwischenzeit habe ich mal einen Default User mit Office getestet und konnte erstmal keine Einschränkungen feststellen. Nun muss ich nur noch rausbekommen warum in anderen Artikel davon abgeraten wird.

 

Bis hierher erstmal vielen Dank.

 

H. Hennig

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...